Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  erneute Zuckerfrage! (etwas länger)
no avatar
   moro27
schrieb am 01.09.2008 17:07
Wie ich neulich postete, wurde bei mir SS-Diabetes festgestellt. Ihr wart so lieb und habt mir die Daumen gedrückt, besonders auch fürs Spritzen vom Insulin, wovor ich den absoluten Horror hatte. Das klappt nun mittlerweile ganz gut.
Kurios war allerdings beim Diabetologen, dass zuerst der ogTT grenzwertig zu sein schien, so das die Ärztin meinte, das Ganze noch über die Ernährung in den Griff zu bekommen. Als ich übers Wochenende dann Blutzuckerwerte regelmäßig aufschrieb, änderte sie ihre Meinung und seitdem nehme ich Insulin. Seit ca.zwei Wochen. Aller zwei Tage musste ich in die Praxis um die Werte vorzuzeigen und immer wurden dann auch die Einheiten erhöht. Letzte Woche dann war ich bei meiner Oma zum Mittag. Nach einer Stunde nach dem Essen bestimmte ich wieder den Blutzuckerwert-wie immer, trotz keinem Zucker, wenig Fett, fast ausschließlich Gemüse-zu hoch! Statt unter 7,8 lag der Wert bei 9,6. Da meine Oma nur aus Sicherheit einmal pro Woche ihren Blutzucker messen soll, nahm ich dann mal ihr Gerät und hatte plötzlich einen Superwert von 5,6 damit. Auf Grund dessen, prüfte die Diät-Assistentin meiner Ärztin meinen Wert in "ihrem" Gerät und mit meinem-ich bekam daraufhin ein neues, da meins definitiv zuviel anzeigt!

Jetzt fühl ich mich dort nicht wirklich gut aufgehoben, zumal sowas doch getestet sein muss?

Mir war gestern schon richtig schlecht, wahrscheinlich eine leichte Unterzuckerung, die lt.Gerät ja nicht sein konnte.
Auf alle Fälle soll ich jetzt trotzdem weiter Insulin spritzen und die Werte notieren.

Aber ganz ehrlich, ich überlege, wenigstens einen Tag lang, dieses Insulin wegzulassen und meine "normalen" Werte zu messen. Was meint Ihr?
Wirklich schaden tut das Insulin meiner Kleinen wohl nicht, aber wenn es tatsächlich nicht nötig wär...
Soll ich eigenmächtig handeln oder auf die Assistentin hören? Bin hin- und hergerissen...


  Re: erneute Zuckerfrage! (etwas länger)
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 01.09.2008 18:07
Hallo,

kann dich ein bisserl verstehen, dass du das doof findest. Aber die Praxis kann nichts für ein defektes Gerät. Da hast du wohl einfach mal Pech gehabt...
Das sich die Insulin Dosis mit zunehmnder schwanger erhöht, kenne ich auch.
Nur mal so zum Vegleich: Ich spritze Basal Insuilin morgens 30 Einheiten, zur Nacht 54 Einheiten! Ohnmacht Habe mit 4 Einheiten Basal angefangen und schau mal wo ich nu bin.... Ist aber auch echt extrem bei mir, keine Frage...
Dann spritze ich zu jedem (!!) Essen ein Bolus- Insulin: Habe mit 6 Einheiten begonnen, bin nun bei 16... Und ich versuche wirklich, nicht zuviel Mist zu Essen, sondern gute, gesunde Vollkornprodukte, Gemüse, Geflügel...
Höre unbedingt auf den Rat der Experten. Es sind viele Faktoren, die den BZ- Spiegel schwanken lassen: Schlechter Schlaf, vermehrte Hormonproduktion der Plazenta, Stress... Das müsst ihr gemeinsam in den griff bekommen. Dein Würmchen kann mit einer Über- oder Unterzuckerung schon mal Probleme haben, muss aber nicht.
Alles gute weiterhin!


  Re: erneute Zuckerfrage! (etwas länger)
avatar    Chali
schrieb am 01.09.2008 18:26
Generell würde ich sagen niemals auf eigene Macht irgendwas machen. Andererseits finde ich es krass, dass das Gerät nicht regelmäßig getestet wird. Bei mir wurde immer wenn ich bei der Assistentin war mein gerät mit deren Laborgerät getestet. Eine Abweichung war zwar auch immer da, aber immer im erlaubten Rahmen.

Musst du zu jeder Mahlzeit spritzen? Dann würde ich mal eine Mahlzeit mit dem Spritzen aussetzen. Leider kenne ich mich mit deinen Maßeinheiten nicht aus und weiß daher nicht, wann es zu niedrig wäre.

LG
Sandra


  Re: erneute Zuckerfrage! (etwas länger)
avatar    Chali
schrieb am 01.09.2008 18:26
doppelt


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.08 18:27 von Chali.


  Werbung
  Re: erneute Zuckerfrage! (etwas länger)
no avatar
   Ela+2
Status:
schrieb am 01.09.2008 20:36
Hör bitte nicht auf mit Spritzen! Hör auf den Experten.
Und nein, es ist nicht die Regel, dass die Geräte jedes Mal getestet werden. Bin jetzt seit bald 15 Jahren Diabetikerin und das Gerät wurde immer nur gegengemessen wenn ich es wollte.

Die Geräte durchlaufen soooooooo viele Tests bevor sie in den handel kommen und hin und wieder geht halt trotzdem was kaputt. Passiert.

Da kann der Arzt nichts dafür. Oder machst du Media markt verantwortlich wenn dein fernseher kaputt geht?


  Re: erneute Zuckerfrage! (etwas länger)
no avatar
   moro27
schrieb am 02.09.2008 07:17
Ich bin trotzdem der Meinung, dass so ein Gerät zumindest vor der Herausgabe nochmal getestet wird. So sichern sich beide Seiten etwas ab. Und man muss sich nicht so verrückt machen-ich war immer in Sorge um meine Kleine, weil die Werte immer zu hoch waren.

Zudem ließ ich gestern das Langzeitinsulin und das Insulin zu allen Mahlzeiten aus-meine Werte waren dennoch absolut i.O.! Werde nachher "beichten" und hören wie ich weiter verfahren soll!

Danke trotzdem für Eure Antworten.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021