Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   sternchen3481
schrieb am 20.02.2008 15:58
leider habe ich gestern keine gute nachrichten bekommen: bei unserem baby wurde eine verdickte Nackenfalte von 2,1 mm festgestellt- er musste mich darüber aufklären, das es unter Umständen ein Chromosomenfehler haben kann... ich muss jetzt in 2 Wochen nochmal zum ultraschall zum nachmessen und zwei Wochen soll eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden... und dann werden wir entscheiden, wie und ob es mit der Schwangerschaft weitergeht... desweiteren kann ich ab der 12. Woche auch nicht aufatmen, weil es sein kann, das der Körper die Schwangerschaft selber abbricht!!!

habe heute nochmal mit einem anderen Arzt telefoniert und er meinte folgendes:

so, eine Zweitmeinung aufgrund des gestrigen befundes geht nicht ohne direkte Anweisung bzw. Überweisung des behandelten Frauenarztes...

mein mann und ich sind erstmal dabei geblieben, das wir in zwei Wochen bei meinem Fa den termin nochmal war nehmen und dann entscheiden wies weitergeht bzw. was wir noch an Untersuchungen machen lassen...

Der arzt mit dem ich heute telefonierte, hat mich zumindest kurz telefonisch beraten- er ist der Meinung, das 2,1 mm noch kein aufregender Befund sind... es kann sich durchaus bis zum nächsten termin in zwei Wochen wieder verändern, also das die mm abnehmen... er hat mir auch nochmal gesagt, das eine Fruchtwasseruntersuchung, zwar 100prozentig aufschluss geben kann, aber er hat mir auch erklärt, das eben ein erhöhtes fehlgeburtenrisiko besteht... und er es nur für sinnvoll hält, wenn wir genau wüssten, das wir egal welche Chromosomenstörung vorliegt, einen Abbruch lassen wollen würden...

wir haben also noch 14 tage Zeit uns ernsthaft gedanken darüber zumachen...

gibt es eltern, denen es ähnlich ging und es hat sich zum guten gewendet?


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   Die Hoffnungsvolle
schrieb am 20.02.2008 16:38
Lass`Dich erstmal knuddel

Wi haben uns bewußt gegen eine NFM entscheiden. ich hatte mich vorher im Internet schlau gemacht, und was ich da gelesen habe, hat mich in meiner Entscheidung nur bestädigt.


Leider, oder glücklicherweise, kann ich Dir keinen Rat geben. Ich wünsche Euch viel Kraft und von Herzen alles Gute!!!


LG


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   Yella69
schrieb am 20.02.2008 16:53
Hallo,
in welcher SS-Woche bist du denn? Die Aussage deines FA finde ich unverantwortlich, ehrlich gesagt Ich bin sauer. Wieso verunsichert er dich dermaßen? Hat er überhaupt Degum I-III, um eine NT-Messung durchzuführen oder war es ein Standard-US, wie er ihn immer macht? 2,1 mm sind keine Welt, erst ab 2,5 mm ist die Nackenfalte auffällig. Und dann hängt es wirklich damit zusammen, in welcher Woche du bist. Wie groß war denn die Scheitel-Steiß-Länge? Versuche zunächst einmal, dir nicht allzu große Sorgen zu machen , denn höchstwahrscheinlich wird alles in Ordnung sein mit deinem Krümel!
Lieben Gruß,
Yella


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   Murmel73
schrieb am 20.02.2008 17:00
Hallo Sternchen,

du Arme!!! Ich kann dir zwar keinen Erfahrungsbericht in der Richtung geben, aber ich habe auch schon oft gehört und gelesen, dass die NFM keine wirklich sicheren Ergebnisse, sondern nur Wahrscheinlichkeiten liefert. Es ist bestimmt schwer, in einer solchen Situation die Ruhe zu bewahren, aber vielleicht schafft Ihr es ja trotzdem. Die 14 Tage werden sich sicherlich für euch hinziehen, aber ich glaube, es besteht gute Hoffnung, dass sich doch alles zum Guten wendet.

Wir haben die NFM etwas widerwillig machen lassen (mein FA ließ sich irgendwie nicht davon abbringen), aber es stand für uns fest, dass auch bei auffälligem Befund keine Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden soll, eben wegen des Fehltgeburtsrisikos. Ist aber sicherlich eine schwierige Entscheidung, wenn wirklich etwas auffällig ist. Ich drücke euch die Daumen, dass sich in zwei Wochen alles relativiert!

LG
Murmel


  Werbung
  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   wickie
schrieb am 20.02.2008 17:22
hallo,

also erstmal kann das alles und nichts heißen, von daher hat dein gyn recht mit der aussage man müßte abwarten ud dannnochmal schauen.
allerdings find ich da 2 wochen zu lang! warum nicht gleich anfang nächster woche? vielleicht gibt`s dann gleich entwarnung, wenn nicht schaut man halt dann weiter...
ausserdem würde ich auf eine überweisung zu einem speziell ausgebildeteten pränataldiagnostiker bestehen. komisch das dein gyn da nicht von alleine weiterschickt. dann kann der nochmal mit besserem gerät und ausbildung genauer schauen, weiterhin kann man blutwerte nehmen die dann aber auch nur was über die wahrscheinlichkeit einer evtl vorliegenden störung aussagen.
also der wert ist ja nicht soo aus dem rahmen, von daher würd ich mich wie gesagt erstmal nochmal bei einem spezialisten vorstellen und dann kann man weiter schritt für schritt entscheiden was man tut, oder aber auch nicht!!!

liebe grüße
wickie (die leider eine ähnliche situation erlebt hat, aber zm glück ärzte um sich rum die sehr viel verständnis für die not hatten in der man da steckt!)


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 20.02.2008 17:41
2,1 mm ist noch absolut in der Norm. Meine Zwillinge hatten 2,65 und 2,7 mm und waren oberer Normbereich. Also auch noch in der Norm. Wir haben - aufgrund meines Alters und weil ich schon einen Abgang wegen einer Trisomie gehabt hatte - eine CB machen lassen.

Beide Kinder sind gesund.

Das FG-Risiko für eine FU liegt bei 0,3 -0,5 %.

LG


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
avatar    Anne 9
schrieb am 20.02.2008 18:04
Hallo,

also mein Sohn hatte eine Nackenfalte von 1,9mm,wäre dann ja auch grenzwertig gewesen.
Ich habe mich damals durchs www gegoogelt und folgendes gefunden:
Den Zettel habe ich immer noch auf dem Schreibtisch.....

Also:
-die NF-Messung sollte zwischen SSW 10+3 und 13+6 gemacht werden.(SSL 4,5-8,4cm)
-bei NF von 2,8-3,4mm haben 3% tatsächlich eine Chromosomenstörung.
-ab 3mm besteht ein erhöhtes Risiko
- bei NF größer als 6,5mm haben 64% eine Chromosomenstörung,18% sind trotzdem gesund!

Es gibt aber auch total unauffällige NF,und trotzdem haben die Kinder eine Chromosomenstörung!!!

Auf den dazugehörigen Bluttest habe ich wegen der Ungenauigkeit verzichtet.

Ich hoffe,ich konnte Dich beruhigen.

Dein Gyn sollte übrigens mindestens Degum II haben,um solche Untersuchung zu machen!

Alles Gute!


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   wednesday
Status:
schrieb am 20.02.2008 18:23
Hallo,

ich hab auch im Internet gelesen, daß eine Nackenfalte unter 3mm nicht auffällig ist.

Ich kann Dich so gut verstehen. Bei mir war der US ok, aber die Blutwerte sehr schlecht, so daß sich mein Risiko stark erhöht hat.
Wir haben uns für die FU entschieden und hatten heute Termin.- War nicht schlimm.
Bekomme morgen schon das schnelle Ergebnis, bei dem die häufigsten Krankheiten festgestellt bzw. ausgeschlossen werden können.

Der Arzt war nicht gerade sehr feinfühlig bei Dir, was mir für Euch sehr leid tut.
Egal, wie Ihr Euch entscheidet, ich wünsche Euch alles Gute!!!

Lieben Gruß
steffi


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 20.02.2008 18:42
Je öfter ich über die NFM lese desto froher bin ich, dass wir keine gemacht habenJa...das scheint ja so oft vorzukommen und dann ist gar nichts und die armenschwanger sind völlig durch den Wind.

für dich, dass die Wartezeit schnell vorbei ist und sich alles in Wohlgefallen auflöst. Das wird es auch, habe ich gar keine Bedenken.


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
avatar    Kleines Hoppeltierchen
Status:
schrieb am 20.02.2008 23:03
Hallöchen sternchen3481 winkewinke

Komm mal her und laß Dich feste drücken knuddel streichel
Wie meine Vorrednerinnen finde ich Deinen FA auch nicht gerade "feinfühlig"...

Ich selber hatte zwar nicht sowas, allerdings meine Freundin. Bei ihr wurde beim Ultraschall vor 4 Wochen ein Ödem im Nacken festgestellt. Sie wurde heimgeschickt mit der Mitteilung, dass ihr Baby AUF JEDEN FALL eine Chromosomenstörung oder Gendefekt oder Herzfehler oder sonstiges hat. Sie war völlig durch den Wind. Dann war sie bei einem anderen Arzt (Professor für solche speziellen Fälle...) und der stellte fest, dass es kein Ödem war sondern wie ein "Kragen", der in der Struktur "wabenartig" ist. Das würde auf Mädchen hinweisen, die eine Chromosomenstörung (es fehlt ein X Ich hab ne Frage) haben. Diese Mädchen sind dann kleinwüchsig, können keine Baby bekommen und haben eine Lernschwäche. Auch können sie einen Herzfehler haben. Meine Freundin hat dann eine Probe von der Plazenta abnehmen lassen, mit der man ganz genau feststellen kann, was genau das Baby jetzt denn hat. Meine Freundin hat sich aber schon dafür entschieden, dass sie dieses Kind nicht haben möchte, wenn es eben diese Chromosomenstörung hat. Sie hat schon damit abgeschlossen gehabt!!! Und jetzt kommt der Ober-Knüller - die Untersuchungsergenisse sind jetzt da und DER KLEINE MANN IST KERNGESUND Zunge rausstrecken Sie wurde doch tatsächlich 4 Wochen lang von jedem Arzt wirr gemacht, hat sich Kummer und Sorgen gemacht und letztendlich ist jetzt alles in bester Ornung (Gott sei Dank).
Ich finde also, Du solltest Dir nicht so viele Sorgen machen (ich weiß, ist blöd daher geschwätzt...). Ganz bestimmt geht es Deinem Baby ganz prima - ich drücke Dir auf jeden Fall alle Daumen und wünsche Dir alles Liebe und Gute.


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
avatar    ene
schrieb am 21.02.2008 07:41
Zitat
sternchen3481

habe heute nochmal mit einem anderen Arzt telefoniert und er meinte folgendes:

so, eine Zweitmeinung aufgrund des gestrigen befundes geht nicht ohne direkte Anweisung bzw. Überweisung des behandelten Frauenarztes...

das verstehe ich nicht- du kannst dir bei einem anderen FA einen termin vereinbaren, 10 euro zahlen und gut ist. ausser, wenn du dich z.b. an einem uniklinikum behandeln lassen möchtest, da brauchst du einen überweisungsschein für die poliklinik.

lg ene


  Re: gestern alptraum beim FA erlebt!!!
no avatar
   Christine1931
schrieb am 21.02.2008 10:45
Hallo Sternchen,
laß dich nicht verrückt machen, alles unter 2,5 mm ist ok.

Die NT Messung macht nur Sinn, wenn sie richtig gemacht wird, die SSL und x-andere Parameter mitberücksichtigt werden.

Dafür gibt es speziell ausgebildete Ärzte, die müssen ein US Gerät besitzen, daß bestimmte Anforderungen erfüllt, eine Zusatzausbildung haben etc.

Ansonsten mißt jeder munter vor sich hin und interpretiert im stillen Kämmerlein nach "seiner " Erfahrung - und das bringt bei einem Verfahren, daß auf statistischen Wahrscheinlichkeiten beruht garnix. Hinter den Berechnungen steckt wohl eine superkomplizierte Formel, die nur vom FMF zertifizierte Ärzte benutzen dürfen (spez. Software).

Schau doch mal nach, ob dein Doc das offizielle Ersttrimester Screening machen darf:
[www.fmf-deutschland.info]

Und schau doch mal nach, welche DEGUM Quali er hat ! Die meisten Ärzte haben DEGUM I, da müssen sie es nicht können.

LG
Christine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020