Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  wichtige Frage zur FrühSS
avatar    cayo
schrieb am 20.02.2008 12:09
Hallo liebe Schwangeren!

Ich komme mal schnell vom Elternordner rüber, weil ich en wichtige Frage habe.

Meine Freundin ist nach 2 ICSI schwanger geworden. Sie hatte sich 2 Kryos einsetzen lassen und ist schwanger geworden. Das hat mich mega gefreut, weil wir uns bei PU kennenlernten und der Kontakt (trotz meiner geglückten ICSI nie abbrach). Deswegen stelle ich mal die Frage hier in ihrem Namen (hat kein I-net), weil ich mich um sie sorge und ihr Mut machen will.
Kurz geschildert: Sie hatte am 21. 1. TF und am 5.2. war ihr HCG auf 543. das klingt ja gut.
Dann bekam sie letzte Woche leichte Blutung. Ich denke mal es waren Einnistungsblutungen, denn der Wert stieg weiter an. Er war wohl letzte Woche auf 3300.
Sie ist dann zu ihrem FA wegen der Blutung. Der sah immer wenig beim US, obwohl man schon mehr sehen sollte. Und heute rief sie mich an und meinte, er sehe gar nichts mehr. Er rief bei dem Kiwu Doc an und die sagte, dass es bei 1-2% vorkommen kann, dass der Embryo in den Eileiter wandert.
Jetzt ist sie natürlich mega verunsichert (und ich mit ihr).
Kann es sein, dass der Wert dann trotzdem so steigt wie in einer normalen Schwangerschaft? Und die Einnistungsblutungen kommen doch auch nur bei einer normal verlaufenden SS, oder?
Was meint ihr dazu?


  Re: wichtige Frage zur FrühSS
avatar    *Charly
Status:
schrieb am 20.02.2008 12:20
Hallo

Eine Einnistungsblutung würde so früh nciht mehr stattfinden, denn der Embryo ist ja bereits eingenistet.

Bei einer Eileiterschwangerschaft würde der HcG Wert dennoch steigen. Wenn der Gyn eh wenig im US sieht, sollte sie sich mal einen anderen Gyn suchen.

Leider kann es passieren, dass eien Schwangerschaft nicht bleibt. Wie sich das bei Deiner Freundin entwickelt, wird sich zeigen. Sicherlich wird man sie weiter zur HcG Kontrolle bestellen. Steigt der Wert muß der Embryo irgendwo sein, dann müßte man suchen.

Gruß,
Charly


  Re: wichtige Frage zur FrühSS
no avatar
   Nina76
schrieb am 20.02.2008 12:51
Hallo,

die Blutungen von letzter Woche haben sicherlich nichts mit Einnistungsblutungen zu tun, denn der Embyo nistet sich ein bevor man einen Schwangerschaftstest macht/ machen kann, erst dann wird HCG überhaupt produziert.

Eigentlich sollte man zum jetzigen Zeitpunkt wirklich etwas auf den US sehen können (ich wäre jetzt so weit wie Deine Freundin), aber auch ich hatte immer wieder leichte Blutungen, auf dem US sah man zunächst gar nichts und letzten Montag dann eine kleine Fruchthülle, die aber für die SSW viel zu klein war...sprich, die Schwangerschaft war nicht intakt. Allerdings ist bei mir das HCG wieder abgefallen und gestern hat dann eine verstärkte Mens eingesetzt....ich konnte wohl erst 'loslassen' nachdem ich eine konkrete Aussage hatte.

Wenn bei Deiner Freundin der HCG-Wert weiter steigt, sollte unbedingt abgeklärt werden wo der Embryo sitzt! Eine Eileiterschwangerschaft kann zu diesem Zeitpunkt bereits gefährlich sein. Wenn das HCG gesunken ist, dann wird sie vermutlich demnächst ihre Mens bekommen, aber das muss kontrolliert werden!!!

Alles Gute für Deine Freundin!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020