Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   Maulbeere
schrieb am 19.02.2008 18:00
Hallo ihr Lieben,

mir gehts soweit prima, bin mittlerweile in der 11. Woche und ganz guter Dinge, Müdigkeit& Übelkeit verschwinden so langsam, nur mein Asthma quält mich nun immer mehr, hab keine richtigen Attacken, aber so eine "enge" bei Belastung (da reicht schon Treppensteigen aus..) echt fies. Mein Cortison-Spray nehm ich seit dem Start der Stimu nicht mehr . Allmählich ist aber die Frage: was ist schlimmer: Die evtl Nebenwirkungen oder der evtl. Sauerstoffmangel durch eine Unterversorgung??? Hab meine beiden Hausärzte (Gemeinschaftspraxis) unabhängig voneinander gefragt: 1 sagt ok, der andere: bloß nicht!!

Gibts hier andere Betroffene und wie regelt ihr das?Gibts evtl Links, wo frau sich schlau lesen kann mit hilfreichen Tipps?
Bin für alles dankbar......


  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   Ela+2
Status:
schrieb am 19.02.2008 18:13
Ich hab nicht direkt Asthma, sondern ne chron. Bronchitis mit hang zum asthmatischen und ich muss 2 mal tägl. mit Juhnik inhalieren. Hab erst meinen Hausarzt befragt und danach die Gyn. Beide sagten das geht weil es Baby ja nicht hilft wenn ich so schlecht beinand bin.


  Re: Asthma-Medis in der SS?
avatar    chipsie
Status:
schrieb am 19.02.2008 18:40
Ich weiß nicht, da gehen die Meinungen wie immer auseinander. Ich hab auch Asthma, ich nehme mein Spray allerdings nur wenns "eng" wird. Nicht mehr regelmäßig. Ich komme eigentlich auch gut klar im Moment. Hab es in der ganzen Schwangerschaft bisher 3-4mal gebraucht. Aber diese Kurzatmigkeit bei Belasung ist normla in der SS, auch ohne Asthma.


  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   camisha
schrieb am 19.02.2008 19:05
Hallo,

ich habe auch Asthma und muss meine Medis weiternehmen. Hausarzt, Kilinkarzt und FA haben alle das selbe geantwortet. Welche Medis nimmst Du?

Ich nehem Symbicort 360mg und ein Spray das heißt Salbuhexal.. Darf und soll beides nehmen, denn wenn du keine Luft bekommst, bekommt dein Kind auch nicht richtig Sauerstoff.

Geh doch zu einem Lungenfacharzt und klär das mal ab.

Meine Freundin ( hat auch starkes Asthma) hat in Ihrer ss genau die selben Medis genommen wie ich. Und mein Patenkind ist letzte Woche 1 Jahr geworden. Achso, sie war sogar im Krankenhaus wegen eines Asthmaanfalls und hat Corti bekommen.

Vielleicht hilft Dir das weiter.


  Werbung
  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   luna81
schrieb am 19.02.2008 19:23
Hallo!
Ich habe auch Asthma und sowohl Hausarzt als auch Gyn haben gesagt, dass ich es nehmen kann. Ohne lange zu Überlegen!!!


  Re: Asthma-Medis in der SS?
avatar    Junipa
schrieb am 19.02.2008 19:32
Habe auch Asthma und habe die ganze Schwangerschaft über regelmäßig mit Cortison inhaliert!
Ich denke, solltest du einen Anfall bekommen, wird das weitaus schlimmere Konsequenzen für dich und das Kind haben als das lokal angwandte Medikament! Also bitte, bitte weiterinhalieren!!!
Damit tust du mit Sicherheit das Beste für dein Kind!!


  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   Kryo
schrieb am 19.02.2008 20:43
Hallo
Ich würde an deiner Stelle zum Pulmologen gehen.. Ein Lungfunktionstest machen lassen und dann wir er dir das geeignete Medi verschreiben.

Ich habe zum Glück in beiden Schwangerschaft keine Atemprobleme gehabt. Es ist ein scheiß Gefühl.

Wünsch dir weiter hin alles gute


  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   Christine1931
schrieb am 20.02.2008 10:03
Hallo !
weiß ja nicht welches Mittel du nimmst, aber Cortison ist besser als sein Ruf. Außerdem inhalierst du es nur ! Ich nehme z.B. 5 mg (!!!) Prednisolon pro Tag oral und das geht ok, ne Freundin von mir hat wegen einer üblen Autoimmunkrankheit bis zu 14 mg pro Tag genommen - alles ok bei den Kleinen. Dein Körper stellt bis zu 30 mg Cortisol pro Tag selber her .....

Beim Inhalieren solltest du noch mehr als sonst auf Mundspülen hinterher achten, da der Speichel in der Schwangerschaft mehr Zucker enthält (könnte im saudummen Fall nen Pilz begünstigen).

Es gibt in Berlin die Embryotoxikologische Beratungsstelle, die geben gerne Auskunft
sowohl an Patienten als auch an Ärzte/Hebammen etc.

[www.bbges.de]

LG
Christine


  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   Maulbeere
schrieb am 21.02.2008 17:05
Hi,
danke erstmal für die vielen Antworten...

ich nehm Budes N 0,2 als Cortisol (regelmäßig 2-4x tägl. normalerweise) und bei Bedarf Salbuhexal N

und die Kurzatmigkeit entspricht nun mal keinesfalls der "normalen" in der SS, kenn ich ja von der 1. Schwangerschaft bei mir, diesmal ists echt heftiger..... werd mir einen Lungenfacharzt suchen und testen lassen, na prima, endlich mal wieder`n Arzttermin, ich hab dazu keine Lust, aber es geht wohl nicht anders....

trotzdem danke an alle!!!


  Re: Asthma-Medis in der SS?
no avatar
   schnecke81
schrieb am 21.02.2008 21:01
meine FÄ, und der Lungefacharzt haben beide ihr O.K. für Kortsion zum inhalieren gegeben. Für 9 Tage hab ich noch Tabletten dazu bekommen.

Beide Ärzte meinten, dass über Inhalation aufgenommenes Kortison die Plazentabarriere gar nicht passieren würde.

Es gibt Frauen, die nehmen z.B. wegen Rheuma o.ä. ganz hoch dosiertes Kortison, was den Kinder auch nicht schadet, aber bei wirklich hohen Dosen zu einer verfrühten Lungenreife führen kann und manchmal nach der Geburt Anpasungsschwierigkeiten gibt, aber auch problemlos in den griff zu kriegen ist.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020