Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Was für eine Aufregung...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.02.2008 20:15
Hallo ihr Lieben!
Vorhin war ich mit meinem Freund Fast Food essen. Danach gings mir auch noch echt gut, aber ca. 1 Stunde später als wir schon wieder zu hause waren, bekam ich höllische Magenschmerzen...und wenn ich höllisch sage dann meine ich das auch so traurig Ich hatte Atemnot, Herzschmerzen und kalte Schweißausbrüche, konnte nicht sitzen, nicht liegen und nicht stehen...es ging eigentlich gar nix und ich rannte ca. 30 Min. lang heulend durch die Wohnung...
Mein Freund hat dann meine Mutter angerufen ob die mich zum Notdienst fahren könnte (er hat keinen Führerschein), es wurde ja auch überhaupt nicht besser.
5 Min. später war meine Mama da und wir fuhren los. Noch im Auto wusste ich nicht wie ich sitzen soll vor Schmerzen. Dann ging es über eine ziemliche Holperstrasse und schwups...gings mir besser LOL Vorm Notdienst angekommen, waren alle Schmerzen ganz weg...Wir konnten also direkt wieder umdrehen und ich fühle mich wie neu geboren LOL

Nur mache ich mir doch ein wenig Gedanken, ob es meiner Maus geschadet haben könnte??? Weil es war ja schon echt heftig. Sollte ich morgen lieber nochmal zum Arzt oder ist es ok, weil es mir nun wieder gut geht?


  Re: Was für eine Aufregung...
no avatar
   mandymic78
schrieb am 17.02.2008 20:21
du hast nicht zufällig gallensteine? hatte ich bei anju in der schwangerschaft und das sind schmerzen, wo man echt totesangst bekommt- würde auch gut zu deinem essen passen..sehr fettig und viel..
der maus hats nich geschadet..in der schwanger von anju hatte ich ständig koliken und musste buscopan nehmen..lass mal n US machen von der galle- ich wette er wird fündig..oder dein kind is schon so gross, dass die innerein weniger platz haben und nicht mehr gut verdauen können..
wenn die strecke holprig war, kanns auch sein, dass der gallenstein evtl. durchgerutscht is..

alles gute


  Re: Was für eine Aufregung...
no avatar
   mandymic78
schrieb am 17.02.2008 20:37
hochrutsch..wieso zeigts nix an? oder gehts


  Re: Was für eine Aufregung...
no avatar
   Johanna07
schrieb am 17.02.2008 21:31
Hallo,
das ist jetzt kein Witz, genau das hatte ich letzte Woche auch. Dacht mir, nochmal lecker nen Burger und nachher n halbes McFlurry wird wohl drin sein. Ich hatte Schmerzen, das glaubst Du nicht...oder doch zwinker
Ich hatte Krämpfe, konnte nicht atmen und hatte Angst, ich bekommen gleich bestimmt das Kind... Wollte auch schon ins KH fahren, aber ich konnte mir nicht vorstellen, bis zum Auto zu gehen... Markus hat mir dann ne Wärmeflasche gemacht, ich habe Blähungen bekommen und der Spuk war vorbei... Vielleicht sind unsere Mägen nun zu klein, denn das FastFood-Zeug bläht sich ja noch auf...zwinker


  Werbung
  Re: Was für eine Aufregung...
avatar    Chali
schrieb am 17.02.2008 21:34
Oh herrje, wenn ich das bei euch so lese überlege ich mir doch 2 mal, ob ich während der schwanger nochmal zu Fast Food Essen greife. Dabei habe ich grad so einen Sinn auf Burger und Milchshake -seufz- Aber eure Geschichten schrecken echt ab LOL

Ich hoffe, es war nichts ernstes und deiner Maus geht es gut. Ich würde aber vorsichtshalber morgen mal zum FA gehen und ihm die Situation schildern. Vielleicht war es wirklich nur ein Blähbauch.


LG
Chali


  Re: Was für eine Aufregung...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.02.2008 22:14
Ich danke euch sehr!!!! Da werde ich doch wirklich morgen direkt mal zum Hausarzt gehen und meine Galle schallen lassen! Und meine FÄ ruf ich an und frage ob ich vorsichtshalber zum US kommen soll/kann.
Und wenn nix gefunden wird, lag es wohl echt am Essen, wenn ich nicht die einzige bin, die das hatte. Allerdings hatte ich noch keine Blähungen und auf die Toilette musste ich auch noch nicht. Mal abwarten! Jedenfalls gehts mir immernoch gut smile


  Re: Was für eine Aufregung...
no avatar
   pebbles30
schrieb am 18.02.2008 08:22
Hallo,


ich konnte in der Schwangerschaft schlagartig nicht mehr spät am Abend essen. Früher habe ich öfter mal auf meinen Mann gewartet mit dem Abendessen. Das ging nicht mehr.

Ich habe da dann zweimal ziemlich rum gemacht, musste beide male brechen und es war wieder gut.


Gallensteine wurden bei mir erst entdeckt als mein Sohn fast 4 war, vielleicht waren es auch damals schon welche ?



viele Grüsse
pebbles


  Re: Was für eine Aufregung...
avatar    *Hasenmama*
schrieb am 18.02.2008 10:49
Ich hatte vor Jahren mal solch ein Erlebnis, allerdings war ich da nicht schwanger.

Wir waren zum Essen und auf dem Heimweg bekam ich mörderische Bauchschmerzen, ab zum Notdienst und blubb....... war es weg.

Letztendlich waren es "versetzte Winde", also einfach nur schmerzhafte Blähungen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020