Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mädchennamentipp ...
no avatar
   ichliebemicha n.e.
schrieb am 17.02.2008 16:43
Hallo,

dies ist eigentlich ein´völlig unwichtiges Posting, aber vielleicht hat die eine oder andere trotzdem Interesse ...

Lese zur Zeit ein Buch, in dem, wie ich finde zwei sehr schöne intrnationale/engliche Mädchennamen vorkommen, die sich auch deutsch ganz gut aussprechen lassen. Diese wollte ich euch nicht vorenthalten.

Wir werden einen klassischen deutschen Namen wählen, aber vielleicht ist von Euch noch jemand auf der Suche.

Hier die Namen: Delilah (Dileila ausgesprochen) und Liana.

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und alles Liebe,

Katrin


  Re: Mädchennamentipp ...
avatar    Chali
schrieb am 17.02.2008 19:17
Du liest nicht zufällig das Buch von Joy Fielding? LOL


  Re: Mädchennamentipp ...
no avatar
   ichliebemicha n.e.
schrieb am 17.02.2008 19:38
  Re: Mädchennamentipp ...
no avatar
   mandymic78
schrieb am 17.02.2008 20:17
meine cousine heiss leana..find ich auch schön

gefällt mirzwinker


  Werbung
  Re: Mädchennamentipp ...
avatar    ALARA
schrieb am 17.02.2008 20:45
Delilah find ich ganz toll hört sich sehr gut an wie heisst denn das Buch


  Re: Mädchennamentipp ...
avatar    hatana
schrieb am 17.02.2008 22:47
Hi,
ich befürchte ja es wird bald eine Delilah -Schwemme geben, weil es da ein tolles Lied gibt:

Aber der name ist toll.


  Re: Mädchennamentipp ...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.02.2008 17:07
Hm, sorry aber "Delilah" ist der Name einer biblischen Hure! Ein wunderschöner jüdischer Name aber ich würde mir das schon mit überlegen.

Liana find ich persönlich recht schön. Ich wollte immer eine Sianna (Ganz normal Si-Anna) haben aber das gefällt meinem Schätzel gar nicht.


  Re: Mädchennamentipp ...
avatar    007 Wichtel
schrieb am 19.02.2008 09:31
Sorry, Samyeli,

aber diese Deutung von Delila im Alten Testament ist hoffnungslos veraltet. Delila hat mit Samson eine sogenannte Besuchsehe geführt, wie es in vielen matrilinearen Kulturen vorkam (und tw noch heute vorkommt). Die - zugegebenermaßen - nicht monogam sein MUSS! Was nichts anderes bedeutet, als dass es Frauen gab und gib, die nicht unter der Knute von Männern standen, sondern genauso frei wie sie selbst gelebt haben.
Die Institution Kirche - ob römisch-katholisch, orthodox oder protestantisch - hat immer ein Interesse daran gehabt, Frauen nicht zuviel Freiheit und Macht zuzugestehen und dann sind solche Deutungen ein willkommenes Mittel dazu.

LG

Meike




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020