Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   leucht3
schrieb am 17.02.2008 10:36
Hallo, ich weiß seit einer Woche, dass ich schwanger bin. Wir freuen uns total. Zuerst hat Schatzi gesagt: "Lass mal nochmal warten mit dem Erzählen" - okay, wollte ich dann auch. Abends rief dann sein bester Freund an zum Gratulieren. Und Schatzi so: "Konnte ich doch nicht aushalten." Also habe ich nachgelegt und im Grunde wissen jetzt alle Freunde und Familie Bescheid. Nur auf der Arbeit und in der Nachbarschaft weiß keiner was.
Ach so, ich bin 6+4.
Nun macht mich aber meine Schwester verrückt: "Was ist wenn? Also ich würde das erst in der 13. Woche erzählt haben..."
Jetzt mach ich mir ´n Kopp! Achso!
Aber eigentlich finde ich es gut, wenn man es erzählt. Meine beste Freundin hat gesagt: "Wenn etwas passieren sollte, können wir dann auch gemeinsam miteinander traurig sein. Sonst müsstest du das mit dir allein abmachen, und das wäre doch wirklich sch..."

Wie steht ihr dazu?
Wann habt ihr es gesagt?

Wir freuen uns auf unser Baby. Also bitte bleib bei uns beten


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
avatar    Aurian
schrieb am 17.02.2008 10:42
Hi,
mach dir da mal keinen Kopp. Wollte auch bis zur 12 SSW warten. Aber da mein Liebster nicht inne halten konnte haben wir es auch vorher erzählt. Selbst meinem Arbeitgeber habe ich es in der 8 SSW erzählt, allerdings nur weil er meine Arbeitszeiten ändern wollte. War eher so ne Racheaktion. Ne gelungene. Die andren meinten auch ob das nicht zu früh war dem Chef zu sagen. Aber egal. Wie du schon sagtest...entweder oder. Und schwupps bin ich schon in der 16 SSW smile . Eine Kollegin habe ich mit der Schwangerschaft angesteckt..die hat auch 7 Jahre drauf gewartet und es auch jedem inkl. Chef sofort erzählt. Sie ist jetzt auch in der 12 SSW. Also was soll´s . Schließlich will die gute Neuigkeit ja auch raus....
Lg Aurian


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.02.2008 10:43
Huhu,

das entscheidet jeder selber..

Wir z.B. haben es mit den positiven Test raus posaunt bis zum Erbrechen..
Bis auf in der Arbeit wußten alle mitm Test bescheid. AG wurde bei 6+4SSW mit Attest informiert.
Ich denke positiv denken, hilft manchmal.

Ich denke für jemanden der keine FG gehabt hat, ist es sicher legitim Positiv zu denken, auch mit dem Bewußtsein, das was passieren kann.

Und das was passieren kann ist unabhängig von der Tatsache der Bekanntgabe.

Also wenn ihr es für richtig haltet, es zu erzählen, wenn ihr es nicht für richtig haltet tut es nicht.

Ich denke man kann es nicht pauschal sagen, was richtig oder falsch ist.

Das hängt von jedem selber ab.

Was ich allerdings absolut nicht gut finde, seinen Arbeitgeber ewig hin zu halten. Diese Meinung bis zur 12SSW ist legitim ist irgendwie nicht meine Auffassung aber das steht auf einem anderem Blatt.

So dann und alles Liebe und Gute für die Kugelzeit


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 17.02.2008 10:44
Ich denke, das ist eine individuelle Entscheidung. Meinen Eltern und meiner besten Freundin habe ich es gleich erzählt. Dem ganzen Rest erst nach den ersten 12 Wochen.

Auf der Arbeit war es wurscht das es erst in der 12 SSW war, da ich keinen job habe bei dem sich durch Schwangerschaft irgendwas garvierend geändert hätte wegen MuSchu usw...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.08 10:46 von snoopy31.


  Werbung
  Re: Wann habt ihr es gesagt?
avatar    Katja
Status:
schrieb am 17.02.2008 10:48
Hi,

Wir wollten auch länger warten, und haben es unseren engsten Freunden und Familie in
der 7. SSW erzählt. Und auf arbeit musste ich es in der 9. SSW erzählen, weil es mir ganz doll
schlecht ging und ich meine lieben Kollegen nicht anlügen wollte, warum ich krank bin.

Wenn es mir besser gegangen wäre, hätte ich es bestimmt bis zur 12. oder 14. Woche ausge-
halten nichts zu sagen. Es ist auch irgendwie schön, wenn man das kleine Geheimnis noch
ne weile nur für sich und seinen Partner alleine hat. Und die anderen müssen dann auch
nicht sooo lange warten, bis endlich ein Bäuchlein zu sehen ist.

Aber das sollte doch irgendwie jeder für sich entscheiden.

LG Katja


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   leucht3
schrieb am 17.02.2008 10:51
Danke für eure Antworten klatschen
Mein Frauenarzt hat sogar gesagt, dass er sich wünschen würde, dass viel mehr Frauen das gleich sagen würden. Eine frühe FG ist seiner Meinung nach noch so ein Tabu-Thema, und Frauen, die das erleben, denken oft, dass nur íhnen das passiert. Wenn man aber offener damit umgehen würde, wäre es normaler, darüber zu reden.
Ich denke auch, wir gehen super positiv in die Sache und freuen uns so... Ich könnt´ glatt durchdrehen. Ich hätt´s auf jeden Fall nicht ausgehalten.
Jetzt bin ich beruhigt.
Psyche der Mutter (angstfrei) soll ja auch eine Rolle spielen!

LG von der Ostsee


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   SandraMausi
schrieb am 17.02.2008 10:58
Hallo,

also, wir waren auch erst unsicher, wann erzählt man es wem....?!?!?!?
Aber ich kann ja grundsätzlich kaum ein Geheimnis für mich behalten
Also, hab ichs gleich nach dem positiven Schwangerschaftstest meiner Mama erzählt.
Schatzis Eltern habens dann in der 5. SSW erfahren, unsere Freunde so Stück für Stück.
Und in der Arbeit hab ichs jetzt in der 9.SSW erzählt, weils mir unter den Nägeln brannte,
und ich etwas Schiss hatte, wie mein Chef so reagiert.
Aber er hat soooooo toll reagiert und war sehr dankbar, daß ichs ihm so früh erzählt hab, damit
sie genug Zeit haben, einen Ersatz für mich zu finden......

Naja, ich hab auch gegrübelt, ob das so gut ist es allen schon zu erzählen.
Aber wie schon gesagt wurde, das ist doch unabhängig davon, obs gut geht, oder nicht.
Und ich glaube, ich hätte im Notfall schon gerne meine Freunde an meiner Seite...


LG
Sandra


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
avatar    *Charly
Status:
schrieb am 17.02.2008 11:31
Hallo

ich glaube, da toppe ich alle. Bei 4+3 haben wir's erfahren. Abends war großer Weihnachtsball und das der Beste sich nicht ein Mikro genommen hat, hat noch gefehlt. Er ist geplatzt vor Freude und StolzJa

Bei 4+6 habe ich es meinem Direktor gesagt. Ich hatte Klassen, die mal untertrieben, schwierig sind und in der Schule muß dann auch auf so Ding wie Impfschutz geachtet werden. Wir hatten kurz vorher einen Verdacht auf Mumps und immer mal einen Hepatitisfall.

Ab und an habe ich auch gedacht, was ist, wenn's schief geht. Aber dann hätten wenigstens auch alle einordnen können, dass ich traurig bin und es mir schlecht geht.

Gruß,
Charly


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
avatar    Rica*
schrieb am 17.02.2008 11:49
In der 9.ssw haben wir es Eltern und sehr guten Freunden gesagt, und inoffiziel meiner Teamleitung.

Der Rest hat es in der 13ssw erfahren.

War mir lieber so, falls was dazwischen gekommen wäre wollte ich nicht allen Leuten erklären müssen wieso, weshalb und blabla.


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   Charlottchen
schrieb am 17.02.2008 12:03
Hallo!
Wir haben es in der 7. SSW unseren Verwandten und engsten Freunden erzählt. Meinem Vorgesetzten "musste" ich es in der 11. SSW schon erzählen, da ich längere Zeit wg. Hyperemesis ausgefallen bin.
Meine FÄ fand es gut, dass man es auf der Arbeit nicht allzu früh sagt...
Ist letztlich immer ne Einzelfallentscheidung.
Alles Gute!


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   Charlottchen
schrieb am 17.02.2008 12:03
Hallo!
Wir haben es in der 7. SSW unseren Verwandten und engsten Freunden erzählt. Meinem Vorgesetzten "musste" ich es in der 11. SSW schon erzählen, da ich längere Zeit wg. Hyperemesis ausgefallen bin.
Meine FÄ fand es gut, dass man es auf der Arbeit nicht allzu früh sagt...
Ist letztlich immer ne Einzelfallentscheidung.
Alles Gute!


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   Charlottchen
schrieb am 17.02.2008 12:03
Hallo!
Wir haben es in der 7. SSW unseren Verwandten und engsten Freunden erzählt. Meinem Vorgesetzten "musste" ich es in der 11. SSW schon erzählen, da ich längere Zeit wg. Hyperemesis ausgefallen bin.
Meine FÄ fand es gut, dass man es auf der Arbeit nicht allzu früh sagt...
Ist letztlich immer ne Einzelfallentscheidung.
Alles Gute!


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   sockenvertilger
schrieb am 17.02.2008 12:09
Hallo,

wir haben es beide Male direkt erzählt und für uns war es genau richtig so. Alle haben sich ehrlich mit uns gefreut und als wir unser erstes Würmchen leider in der 9. SSW gehen lassen mussten war meine beste Freundin sofort zur Stelle (mein Mann war noch auf Arbeit und konnte erst eine Stunde später da sein) ohne dass ich groß was sagen mußte und hat mit mir um unser Sternchen geweint. Und auch die nächste Zeit war es gut, dass ich niemandem heile Welt vorspielen mußte.
Darum haben wir es jetzt in der zweiten Schwangerschaft auch wieder sofort erzählt und alle hatten Verständnis, wenn ich mich vor Angst mal wieder völlig verrückt gemacht hab.

ich seh es gar nicht ein diesem merkwürdigen "niemand darf von meiner FG wissen Club" beizutreten. Gerade in solch einer Situation braucht man doch Familie und gute Freunde, die für einen da sind.

ich denke dein FA hat mit seiner Aussage völlig Recht. FG sind nach wie vor ein Tabuthema und dabei doch wirklich nicht selten (ohne jetzt jemandem Angst machen zu wollen). Ich habe auch erst nachher erfahren wer in meinem Umkreis alles schon sowas erlebt hat und es währe wirklich schön gewesen zu wissen mit wem man drüber reden kann, weil er das gleiche erlebt hat.

Liebe Grüße
sockenvertilger


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.08 12:15 von sockenvertilger.


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   camisha
schrieb am 17.02.2008 12:16
Hallo,

meiner besten Freundin habe ich es gleich nach dem Arzt besuch erzählt, sowie unseren Eltern. Mitlerweile wissen es fast all unsere Freunde

Meiner Vorgesetzten habe ich es in der 7. Woche gesagt, da es mir ziemlich schlecht ging und ich ständig auf Toilette war.

Meinen Kollegen werde ich es ( falls ich es aushalte) ab der 12. Woche so nach und nach erzählen. Wie mir halt danach ist.

Ich denke sehr positiv und gehe nicht davon aus, dass etwas schief geht. Falls was schief geht , liegt es nicht in meiner Macht es zu verhindern ( leider)


  Re: Wann habt ihr es gesagt?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.02.2008 12:26
Hallo,

ich bin noch ganz "frisch"schwanger.Bin jetzt bei 5+2.

Es ist meine erste schwanger,hatte somit auch noch nie eine Fehlgeburt oder irgendwelche negativen Ereignisse.

Wir hatten ICSI mit TESE und es hat gleich beim ersten Versuch geklappt.

Als wir erfahren haben das wir ein Kind erwarten,konnte ich es einfach nicht mehr für mich behalten!

Meine Eltern wissen es,meine Schwiegereltern,AG,Arbeitskolleginnen und noch ein paar engere Freunde.

Ich war darüber so unendlich happy,das alle die mich etwas besser kennen gemeint haben irgendwas ist mit mir ich würde so strahlen.Da konnte ich es einfach nicht mehr für mich behalten!

Ich denke aber das das jeder für sich selber entscheiden muss wann er es sagt.


LG,Silke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020