Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  mama melanie
schrieb am 12.02.2008 10:53
Mein Mann hat vor 15 Jahren mit dem Rauchen aufgehört. Ich war mit unserer 1. Tochter schwanger und konnte keinen Rauch mehr (v)ertragen.

Er ging zwar aus dem Raum, auf die Terasse, doch wenn er reinkam, stanken seine Kleider nach Rauch... auch beim Küssen hatte ich den Rauchgeschmack abbekommen... letztendlich war ihm das ständig Neueinkleiden und Zähneputzen zu zeitaufwendig und er hat`s bleiben lassen.


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  stoffhasi
Status:
schrieb am 12.02.2008 10:53
Hallo!

Wieder ein Thema, zu dem ich was beisteuern kann.

Also, als ich letztes Jahr mit dem Rauchen aufgehört habe, hat er zumindest einen Schlussstrich unter die "Im-Haus-Raucherei" gezogen. Ab und zu erwische ich ihn im Arbeitszimmer aber am weit geöffneten Fenster. Dann hat er auch immer ein sehr schlechtes Gewissen. Ansonsten geht er raus und raucht damit auch schon sehr viel weniger.

Vor ein paar Tagen hat er gesagt, dass er ganz aufhören will, wenn Jana da ist. Ich hab ihn dann gefragt, warum er denn noch bis Juni warten will, er könne doch jetzt schon aufhören. Ups. Das kam dann nicht so gut an.

Also, ich bin ja mal gespannt, ob er es schafft, bin aber auch sehr zuversichtlich.

LG


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  Gänsetülpchen
schrieb am 12.02.2008 11:07
Wir haben beide weder im Haus noch im Auto geraucht - also eh nur draussen aufm Balkon.
Nachdem mein Schatz nur am WE bei uns daheim ist (arbeitet bis nächstes Jahr ganz weit weg) - lässt er das rauchen am WE auch bleiben und es stört ihn nichtmal.

Wenn er natürlich wieder in "seienem zuhause" ist - raucht er schon.....mir egal!!

Hauptsache nicht daheim! Und ob er ganz aufhört oder nicht, dass muss er wissen!! Er weiss aber, dass er stinkt nach´m rauchen und so bestimmt auch nicht ans baby darf - is echt eklig....

Und rauchende Eltern die Kinderwägen schieben - PFUI Spinne, find ich echt widerlich....


  Re: Rauchen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 12.02.2008 11:15
Zitat
Lina+3
Mein Mann hat 3 Päckchen am Tag geraucht und es trotzdem - mit Hilfe von Akupunktur - geschafft, von einem Tag auf den anderen aufzuhören. Und das war "nur" für mich und seine Gesundheit. Als ich schwanger war, hat er in Restaurant sogar Leute am Nebentisch gebeten, nicht oder in die andere Richtung zu rauchen.

Sucht hin oder her - mein Kind wäre mir wichtiger als die Disziplinlosigkeit meines Partners.

LG


Ich finde, das kannst du nicht so allgemein sagen!!! Ich persönlich halte auch so rein gar nichts vom Rauchen, habe es selber aber ca. 2 Jahre getan. Ich würde im Leben nicht auf die Idee kommen, jetzt oder später vor meinem Kind zu rauchen. Finde auch KiWa-schiebende Eltern mit Zigarette in der Hand grausam!!!
Dennoch kannst du nicht von allen Süchtigen erwarten, dass sie ihre Sucht "mal eben so" besiegen wenn ein Kind unterwegs ist.
Dass dein Mann das geschafft hat, finde ich klasse und dafür verdient er vollsten Respekt!!!! Mein Papa hat damals auch von einen Tag auf den anderen aufgehört, OHNE irgendwelche Hilfsmittel!!!!! Bin heute noch sehr stolz auf ihn! Ja
Aber das kann nunmal nicht jeder!!!!!!! Und ich finde, es ist schon lobenswert wenn der Mann von ganz alleine auf den Balkon geht!!! Es gibt genug Männer UND Frauen, denen das sch...egal ist und die weiterhin in der Wohnung rauchen!


  Werbung
  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 12.02.2008 11:17
Huhu,

ich muss auch mal was loswerden..

Zunächst einmal jedem das Seine.. Jeder wie er möchte..
Ich bin mir der Gefahrem durchaus bewußt, gehe aber wohl recht "locker" damit um.
Liegt wohl daran dass ich in einer Insutristadt arbeite unf lebe und absolut nicht wissen möchte was für Dämpfe da aus den Schornsteinen damoft (BASF, Shell, Guiliini).

Also ich hab mit dem Test relativ zügig aufgehört zu rauchen. *auf die schulter klopf*
UNd ja ich habe definitiv nicht für mich aufgehört sondern für mein Baby..
Ich würde definitiv noch rauchen, wenn ich nicht schwanger wäre, oO was nen Graus.
Mein Mann wollte solidarisch sein, und ebenso mit aufhören. Leichter gesagt als getan.

Trotz allem., In der Wohnung absolutes NOGO ist das Rauchen und das wird so bleiben.
Dann raucht er weitaus weniger.
UNd daheim eigentlich recht wenig, so dass es mich vom Geruch nicht mal mehr stört.
Ihr müsst euch auch vorstellen, unsere werdenden Väter haben unter Umständen zu diesem kleinem Wesen noch keinen oder kaum einen Bezug.
Wir merken es mit jedem Schritt aber der Papa schaut von aussen zu.
Ja sicher merkt er das treten oder sieht wie der Bauch sich verändert aber das ist nicht das gleich wie bei uns.
Ich bin mir sicher dass meiner Nach der Geburt aufhört, weil er weiß dass er sein Kind dann nicht anfassen darf..

Sodele nun regt euch nicht zu sehr auf und die die in der Wohnung rauchen, sollten dennoch auf den Balkon gehen! Das sollte immer drin sein


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  Snoopy04
schrieb am 12.02.2008 11:18
Ich rauche ja auch schon seit fast 6 Jahren nicht mehr. Als ich damals aufgehört habe, hat sich mein Schatz freiwillig auf den Balkon oder nach draußen verzogen zum Rauchen. Ich würde es zwar besser finden, wenn er ganz aufhört, aber mit der jetzigen Situation kann ich auch leben. In der Wohnung und im Auto wird gar nicht geraucht.


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  jasmin2104
schrieb am 12.02.2008 11:27
hallo ihr, also das mit dem rauchen und schädlich und so, weiss ja wohl jeder.....aber ich finde es blöd zu sagen wenn schwanger darf nirgendwo mehr geraucht werden, also bei uns ist das so....ich bin selber nichtraucher aber mein freund raucht, da er den ganzen tag von morgens sieben bis nachmittags um fünf arbeiten ist, denke ich nicht das er dann noch große lust hat sich je nach wetter auf den balkon zu setzen......davon abgesehen raucht er nicht viel wenn er zu hause ist.....allerdings sagte er selber wenn mehrere personen bei uns sind oder wir bei anderen besteht er darauf das bei uns alle auf den balkon gehen und wenn wir bei anderen sind das die das fenster aufmachen. ich meine wieviele mütter rauchen in der schwangerschaft und die babys sind gesund.....
aber das ist so ein thema über das man stundenlang diskutieren könnte,egal mit wem....
liebe grüße jasmin


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  petra37
schrieb am 12.02.2008 11:35
richtig man könnte hier drüber Stundenlang diskutieren...

muss jeder selber wissen ....

aber mal ehrlich.... wenn wir auf alles was

schädlich ist verzichten würden...

( Essen, Autos usw .)

was hätten wir dann noch vom leben..

LG


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  Christine1931
schrieb am 12.02.2008 11:49
Hallo Petra !
dein Partner sollte auch jetzt schon nicht mehr rauchen - das Kind raucht jetzt schon mit und abgesehen von den evtl. Schäden :
wenn es dann auf die Welt kommt, macht das arme Würmchen das durch, was sein Vater nicht schafft - den Entzug !!! D.h. dein Partner bürdet eurem Kind etwas auf, was er selber nicht durchhält - zumindest den körperlichen Teil des Entzuges - das finde ich echt unfair !!!

Wenn er nach der Geburt noch draußen raucht, sollte er sich unbedingt immer die Hände waschen - an den Händen hängt noch extrem viel und Babys lutschen da ja gerne mal rum !!!

LG
Christine


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  nichtmehrhier
schrieb am 12.02.2008 11:53
Mein Mann und ich haben zusammen aufgehört zu rauchen, als wir beschlossen haben, in die KiWU- Praxis zu gehen. Ich war damals nicht sehr begeistert, aber ER hat die Sache ins Rollen gebracht... nach über 20!!!!! Jahren und jeden Tag einen Beutel Tabak- war er es, der sagte, er wolle jetzt aufhören. Ja Ich war echt schockiert, denn niemand kannte meinen Mann OHNE Ziggi im Mund. LOL

Wenn mein Mann noch rauchen würde, dürfte er es NUR draussen... wenn man sich überlegt, dass ein kleine Baby einen solchen Gestank aushalten muss, da vergeht es einem doch selbst. Ausserdem erhöht es das Risiko eines plötzlichen Kindstodes! Das wäre mir zu riskant...

Vielleicht hört er ja noch auf.. ansonsten... raus vor die Tür oder auf den Balkon!
Alles Gute und viel Glück !


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  Chali
schrieb am 12.02.2008 11:59
Hallo!

Ich habe bis zum Anfang der Schwangerschaft selbst geraucht, zwar wenig, aber ich habe geraucht. Als mir dann von der Zigarette übel wurde, habe ich aufgehört zu rauchen.
Mein Mann raucht immernoch. Ihm fällt es schwer damit aufzuhören. Er raucht allerdings nur in der Küche, bei geöffnetem Fenster. Natürlich riecht er danach nach kaltem Rauch, und ich mag ihn dann auch nicht riechen oder küssen. Damit muss er dann halt klarkommen.
Ich kann ihn aber nicht zwingen, mit dem Rauchen aufzuhören. Dennoch haben wir ständig Diskussionen darüber.
Das Passivrauchen schädlich ist, darüber lässt sich nicht streiten. Autoabgase etc sind es aber auch, und trotzdem werde ich mit meinem Kind später spazieren gehen, ohne ihm eine Atemmaske aufzusetzen.
Für mich ist es akzeptabel, dass mein Mann in einem anderen Raum raucht. Auch wenn mich manche von euch nun vielleicht an den Pranger stellen.

LG
Chali


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  Ivy
schrieb am 12.02.2008 12:05
Mein Mann hat selbstverständlich aufgehört. Von sich aus - ohne groß dumherum zu labern. Schließlich ist es auch sein Baby...

Ivy


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  Mondschatten
schrieb am 12.02.2008 12:09
Es gibt keinen größeren Risikofaktor für plötzlichen Kindstod als rauchende Elternteile - auch wenn nicht in der Wohnung geraucht wird.
Nikotin ist ein Zellgift - es ist einfach eine giftige Substanz. Auch im Passivrauch sind gesundheitsschädliche Substanzen enthalten.
Natürlich ist es schwer, das Rauchen aufzugeben. Sogar unwahrscheinlich schwer. DANN IST ES EBEN SCHWER. Nicht alles im Leben ist einfach. Ein möglicherweise geschädigtes oder am Kindstod verstorbenes Kind ist noch viel schwerer.
Ich kann das gut verstehen. Ich rauche zwar nicht (hab ich aber mal) - aber es ist mir nie gelungen, mich normal zu ernähren - ich hab mein Übergewicht ja nicht von Gurken und Magerquark. Jetzt habe ich SS-Diabetes - und es fällt mir wahnsinnig schwer, viele Dinge nicht zu essen und auf alles mögliche zu verzichten. Aber es geht. Und ich kann komplett auf Zigaretten verzichten - aber nicht auf Nahrungsmittel. Eine Diabetesembryopathie mit allen Komplikationen und Risiken ist wirklich das, was ich meinem Kind gerne ersparen möchte. Und Mann und Sohn essen weiter Schokolade etc..
Es ist schwer, keine Frage - aber wir haben sehr lange auf dieses Kind gewartet. Und dann erwarte ich von meinem Mann und mir, dass wir das tun, was wir können, um unserem Kind einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Heißt: wir rauchen nicht, ich ernähre mich entsprechend und bleibe wegen der Zervixinsuffizienz liegen, obwohl mir inzwischen die Knochen vor lauter Rumliegen wehtun.
Natürlich gibt es auch rauchende Eltern mit gesunden Kindern - aber wenn mein Kind nicht dazu gehört und ich es aus Disziplinlosigkeit verbockt habe - das möchte ich mir nicht sagen müssen.
Ich hab mich gefragt: Was ist mir wichtiger - die Schokolade (oder anderes) oder mein Kind? Und die Antwort war eigentlich immer klar. Und es geht ja - auch wenn es schwer fällt. Keine Sucht ist wichtiger als mein Kind.

LG,

Andrea


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  zitronenfalter84
schrieb am 12.02.2008 12:38
Ich habe noch nie auch nur eine Zigarette geraucht. Deshalb war es für mich auch nie ein Thema!

Mein Freund hat jedoch bis vor fast 2 Jahren sehr viel geraucht.
Seid der KiWu da war jedoch fast nicht mehr (1-4 Zgaretten am Tag bei der Arbeit).
Zuhause, im Auto, wenn wir unterwegs sind etc. raucht er eh nicht. Ihm fällt es nur so schwer auch bei der Arbeit damit aufzuhören.....

Als ich dann endlich schwanger wurde, hat er zu mir gesagt, dass er mit dem Rauchen ganz aufhört, wen ICH das möchte.
Ich meinte dann jedoch, dass er es selber wissen muss, er aber unser Baby nicht in den Arm nehmen darf wenn er geraucht hat (das ist nunmal meine Einstellung. Kein Raucher wird mein Kind in den Armen halten wenn er gerade geraucht hat!)
Bis jetzt raucht er immer noch auf der Arbeit, aber vielleicht schafft er es noch ganz aufzuhören......


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  ALARA
schrieb am 12.02.2008 12:49
Mein Mann rauch auch habe nach dem ich erfahren habe das ich Schwanger bin sofort aufgehört mit dem rauchen aber mein mann schafft das nicht so einfach. sAber neben mir wird nichtmehr geraucht ich kann das auch gar nichtmehr richen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019