Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  snoopy31
Status:
schrieb am 12.02.2008 12:50
Ich habe noch nie geraucht..igiitt und ich leide auch an Migräne und bin dann äußerst geruchsempfindlich bis hin zum...deshalb. Rauchen in der Wohnung schon mal ein NOGO, wenn ich dann noch an verruste Vorhänge, vergilbte Tapeten und dieses muffeligen Gestank der Klamotten denke. also ne, da ist's dann doch mit der Toleranz vorbei.

Mein Mann raucht noch, kämpft immer wieder mit dem Aufhören und das kann er von mir aus schön bei Wind und Wetter auf dem Balkon machen. Da habe ich dann nun wirklich kein Mitleid.

Ich hoffe, das vielleicht der Kleine in Kürze DEN Ausschlag gibt, dass er dauerhaft aufhören kann. Der Wille ist zumindest da


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  Juliana0511
schrieb am 12.02.2008 13:13
Hallo,

leider raucht mein Mann auch noch. Allerdings recht wenig, nur abends und dann zwischen 3 und 5 Zigaretten. Ich habe vor einem halben Jahr aufgehört zu rauchen, wobei ich ihn dabei leider nicht überzeugen konnte Hammer. Ich habe ihn ans Esszimmerfenster verbannt, ich könnt immer vom Sofa fallen vor Lachen, wenn ich sehe, wie er sich halsbrecherisch aus dem Fenster lehnt, damit ja kein Rauch in den Raum kommt grins Nun ja, selbs Schuld, rausgehen auf die Terrasse mag er nicht. Der Lordschaft ist es zu kalt da draußen Hammer


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  Steinchen*
Status:
schrieb am 12.02.2008 14:03
Komisch... Wegen 20 Gramm Leberwurst, Tiramisu, Parmesan und 200 ml Cola wird sich ins Hemd gemacht, als wenn man die Pest hätte, aber rauchende Partner werden toleriert... Paradox, oder???

Hier mal ein paar Studienergebnisse, die vielleicht und HOFFENTLICH mal zum konstruktiven Nachdenken anregen...

Und ja, ich habe selber geraucht - lange, viel und gerne, aber ich habe mir Hilfe geholt (sprecht mal die KK an...) und das Rauchen aufgegeben, lange bevor ich schwanger geworden bin.

Zitat

Medical Tribune Bericht
LONDON - Kinder werden auch dann mit Schadstoffen belastet, wenn ihre Eltern nur außerhalb der Wohnung rauchen.
In einer kalifornischen Studie fahndeten Forscher im Haushalt von insgesamt 49 Familien mit Kleinkindern nach Nikotin im Staub bzw. in der Raumluft, sowie im Blut und Urin der Kleinen. Pafften die Eltern innerhalb der Wohnung, waren ihre Sprösslinge achtmal mehr belastet als die der Frischluft-Raucher und 14-mal stärker als die der Nichtraucher. Doch selbst wenn die Erwachsenen extra vor die Tür gingen, um ihrem Laster zu frönen, wiesen ihre Kinder noch acht mal höhere Nikotinspiegel auf als die der Nichtraucher. Das liegt vermutlich daran, dass der blaue Dunst über die Kleider bzw. Haare der Raucher in die Wohnung gelangt und sich dann in der Raumluft, im Staub, im Bettzeug und auf den Spielsachen verteilt, heißt es in der Zeitschrift "Tobacco Control".
MTD, Ausgabe 13 / 2004 S.26, Rd - G. E. Matt el al., Tobacco Control 2004; 13: 29 - 37
Diesen Text finden Sie hier: [www.medical-tribune.de]
© 1999 - 2004 Medical Tribune

Zitat

© Picture-Alliance/DPA Bild-Zoom-FunktionPostkarte-Sende-Funktion
Sogar Eltern, die draußen rauchen, belasten ihre Kinder mit Nikotin

Passiv-Rauchen schadet Kindern. Aber auch Eltern, die draußen qualmen, gefährden ihren Nachwuchs. Wissenschaftler fanden übermäßig viel Nikotin in den Kinder-Körpern.

Kinder von Rauchern haben einer schwedischen Studie zufolge auch dann überdurchschnittlich viel Nikotin im Körper, wenn ihre Eltern Tabak stets außerhalb der eigenen vier Wände konsumieren. Wie der Schwedische Forschungsrat in Stockholm am Dienstag mitteilte, hatten Kleinkinder von Rauchern, die ausschließlich draußen vor verschlossenen Türen und Fenstern rauchten, doppelt so viel Reststoffe von Nikotin im Körper wie Kinder von Nichtrauchern. Bei Rauchern, die in Anwesenheit der Kinder rauchten, war die Menge 15 Mal so hoch.

Die Medizinerin Anna-Karin Johansson von der Universität Linköping hatte Kinder von 366 rauchenden Eltern untersucht. Von diesen ging 216 nach eigenen Angaben stets nach draußen und achteten darauf, dass ihre Kinder während des Tabakkonsums durch geschlossene Türen und Fenster geschützt waren.



  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  007 Wichtel
schrieb am 12.02.2008 14:10
Hallo,

ich habe Oktober 2005 aufgehört zu rauchen - von einem Tag auf den anderen habe ich die "erste Zigarette des Tages" weggelassen. Vorher hatte ich ungefähr 10 Jahre lang geraucht und es mehrfach versucht, diese Sucht wieder aufzugeben - es ging nicht!
Ich weiß noch immer nicht, was und wieso es plötzlich "klick" gemacht hat und ging!

Mein Süßer raucht auch, ca ein Päckchen Tabak pro Woche (Schwarzer Krauser!!!!) - das stank und schmeckte schon scheußlich, als ich noch rauchte. Jetzt ist es ganz schlimm

ABER: Er hat wegen der Haustiere (!!) schon immer nur im Freien geraucht und da ist schlechtes, kaltes Wetter ein Ausnahmegrund. Da er die Schlange nie mit ungewaschenen Nikotinfingern anfasst, bin ich mir sicher, dass er es bei unserem Nachwuchs erst recht nicht tun wird! Er würde gerne aufhören, aber er schafft es nicht. traurig

Ich bin mir sicher, irgendwann wird es auch bei ihm "klick" machen und er schafft es.

LG

Meike


  Werbung
  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  *Hasenmama*
schrieb am 12.02.2008 14:16
Da muss ich Steinchen absolut Recht geben, über jedes Stück Wurst wird diskutiert.

@Petra:
Das Zitat ist richtig unpassend...
"aber mal ehrlich.... wenn wir auf alles was
schädlich ist verzichten würden...
( Essen, Autos usw .)
was hätten wir dann noch vom leben.. "


Ich war jahrzehntelanger Raucher, wir haben gemeinsam vor 3 Jahren aufgehört, dadurch fiel es uns natürlich auch leichter... Und fast unser gesamter Freundeskreis hat auch gleich mit aufgehört....

Hintergrund war die schwere Lungenkrebserkrankung meines Papas, der nach Feststellung gerade noch 2,5 Monate leben durfte und nun sein langersehntes Enkelkind nicht mehr kennenlernen darf.

Ich glaube, es muss bei Manchen erst so ein richtiger Hammer kommen, um zu begreifen, was das Rauchen und Passivrauchen anrichtet. Und jeder werdende Papa will doch in seinem Leben noch gaaaaaaaaaaaaanz viel von seinem Nachwuchs haben.
Und Rauchen in Gegenwart der werdenen Mama ist egoistisch.

Wir sind jedenfalls geheilt...............


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  ***Steffi***
Status:
schrieb am 12.02.2008 14:23
Zitat
Steinchen*
Komisch... Wegen 20 Gramm Leberwurst, Tiramisu, Parmesan und 200 ml Cola wird sich ins Hemd gemacht, als wenn man die Pest hätte, aber rauchende Partner werden toleriert... Paradox, oder???
Das ist super

Ich habe selbst geraucht, aber lange vor dem Kiwu damit aufgehört. Mein Mann raucht Gott sei Dank nicht, denn sonst hätten wir ein Problem.
Meine Meinung ist: jeder soll sich seine eigene Gesundheit kaputt machen wie er will, aber meine -und die von meinem (ungeborenen) Kind- nicht. Wenn ich was ungesundes esse, dann schadet das mir und nicht meinem Partner. Und gerade in der Schwangerschaft versucht man doch alles schädliche zu vermeiden. So schwer uns das fällt, wir Schwangere verzichten auf so vieles, da kann man auch vom Partner erwarten, dass er seinen Teil dazu beiträgt. Also: Wenn er nicht aufhört, dann schon jetzt raus auf den Balkon. Und hinterher Hände waschen nicht vergessen!!
Es würde nieman seinem Kind eine Zigarette in den Mund stecken - aber Passivrauch ist OK??

Ich kenne, obwohl ich selbst geraucht habe, kein Pardon.

LG
Steffi


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  Minifrechdachs
schrieb am 12.02.2008 15:13
Bei uns ist das Thema FLUPPEN zum glück kein thema mehr..als ich im November ´01 erfahren hab das ich mit unserem großem schwanger bin habe ich sofort aufgehört zu rauchen...mein mann hat dann noch bis zur geburt von felix geraucht und dann auch aufgehört und seitdem wird auch bei uns in der wohnung nicht mehr geraucht.... mitlerweile wissen bei uns alle das sie nur noch auf der terasse rauchen können und das ist für alle okay so...


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  snoopy31
Status:
schrieb am 12.02.2008 15:24
Komisch... Wegen 20 Gramm Leberwurst, Tiramisu, Parmesan und 200 ml Cola wird sich ins Hemd gemacht, als wenn man die Pest hätte, aber rauchende Partner werden toleriert... Paradox, oder???

@steinchen

Ja da triffst du den Nagel auf den Kopf.

Danke, für die andere Info. Mir war überhaupt nicht bekannt und hätte ich auch nicht gedacht, dass wenn komplett draußen geraucht wird, die Passivbelastung trotzdem noch deutlich zu messen istOhnmacht...werde ich dem Gatten heute Abend gleich mal mitteilenVertrag


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  modex
schrieb am 12.02.2008 17:00
Ich war rauchen noch vor einem Jahr . Mein Mann hat es schon vor 5 Jahren aufgegeben Blume


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  hatana
schrieb am 12.02.2008 17:34
Hi,
da möchte ich mal ganz schnell anmerken, dass meine Eltern nach 36 Jahren Raucherei aufgehört haben, von einem Tag auf den anderen für ihre Enkeltochter, die sich ankündigte. ich war und bin da sehr stolz auf die beiden und meine Kinder können rauchfrei bei ihren Großeltern spielen. Also sollte es doch auch für den werdenden Vater möglich sein gegen seine Sucht anzugehen.


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
avatar  sbrina
schrieb am 12.02.2008 21:26
Als ich hörte, ich sei Schwangerschaft hab ich von ein auf die andere Minute aufgehört...
ICh habe gemerkt, dass wenn man das wirklich will, es auch geht, egal ob ich nun ein Mitbewohner hab oder nicht!!

Mein Schatz ist aber auch nur Abends zu Hause...dann raucht er nur noch nach dem Essen und geht dann sofot duschen!
Ich bin froh, dass er schon weniger raucht, ich hoffe ganz doll, dass er es schafft bald ganz aufzuhören..!!
Naja, man kanns den Männern ja leider nicht verbieten ROFL

Schlimm sind hingegen, 'Familie, Verwandte...da nehmen die wenigsten Rücksicht...das macht mich sauerIch bin sehr sauer...


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  miststueck84
schrieb am 12.02.2008 22:12
Also als wir noch nicht zusammen gelebt haben, meinte mein jetziger Mann immer: Wenn ein Baby kommt, dann höre ich auf.
Dann sind wir zusammengezogen. Und ich mag es nicht wenn in einer Wohnung geraucht wird. Da waren wir uns recht schnell einig, dass auf dem Balkon geraucht wird. Ich selber habe kurz nachdem wir uns kennengelernt haben aufgehört. Naja, dass war auch nie ein Problem. Als wir eine neue Wohnung bezogen haben (mit einem 3. Zimmer smile ) war allerdings der Balkon weg. Da es nur in der 1. Etage ist und er eine rauchfreie Wohnung auch gut findet, geht er freuwillig vor die Tür rauche. Ist ganz praktisch, da er auf dem Weg den Müll mitnehmen kann. smile
Naja, dann war ich schwanger und hab gefragt, wie es denn jetzt mit rauchen und aufhören aussieht. er meinte dann aber nur mit einem breiten grinsen: Ich rauch doch eh nicht in der Wohnung.
Also, gebt euren Männern die passende Situation, und ihr habt verloren. smile

Das Geld war auch kein Grund, da er wenn er viel raucht im Monat 20 € brauch.

Naja, aber ich kann damit leben. Er nimmt auf mich Rücksicht und ich mach mir da mit unserem Nachwuchs keine Sorgen. So verantwortungsvoll ist er smile

Soviel zu meiner Erfahrung mit Männer und rauchen.

LG


  Re: Wie sieht es bei euren Männer aus ...was das Rauchen angeht?
no avatar
  Steinchen*
Status:
schrieb am 13.02.2008 10:22
Draußen rauchen ist nicht verantwortungsvoll, sondern nur die leichte Stufe der "Körperverletzung"!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019