Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Wichtige frage
no avatar
  kikki2
schrieb am 11.02.2008 18:23
huhu meine liebenwinken


da mein toxo test negativ ausgefallen ist, also keine imunität habe bin ich jetzt nach dem we total verunsichert...

wir waren am we bei bekannten und die hat sper lecker gekocht,,, es gab ein mega leckeres bauernfrühstück was ich aber nicht wußte da war ne menge klein geschnibbelte meetwurst drinne die sie aber vorher abgekocht hat ...... und ich nichts ahnend schaufel schaufel was das zeugs hält...... und gegen abend dann noch mal ne teller weils ja so lecker war *schäm

und heute haben wir telefoniert und ich habe sie nach dem rezept gefragt und bingo........ ich hab nur metttwurst gehört.... schluck .......

jetzt mach ich mir etwas nen kopf darüber ob ich mich jetzt evtl mit toxo angesteckt haben könnte.... oder ist das bei gekochter mettwurst unproblematisch?
kann mir da jemand weiterheflen?


ich hoffe euch geht es soweit ganz gut


liebe grüße

kikki


  Re: Wichtige frage
avatar  *Charly
Status:
schrieb am 11.02.2008 18:28
Hallo

Die Mettwurst war gekocht, offensichtlich sogar mehrfach, denn kalt hast Du ja abends sicher nicht gegessen zwinker Solange Du kein Katzenklo mit bloßen Händen reinigst oder freihändig in Gartenerde wühlst, brauchst Du Dir wirklich nicht so viele Gedanken zu machen. Wär ees so gefährlich, hätte Dein Gyn Dich ausdrücklichst davor gewarnt und ein Verbot ausgesprochen.

Gruß,
Charly


  Re: Wichtige frage
no avatar
  Mondschatten
schrieb am 11.02.2008 18:37
Die Mettwurst wird gekocht und wahrscheinlich noch gebraten gewesen sein. Abgesehen davon setzt eine Infektion mit Toxoplasmen voraus, dass das Lebensmittel mit Toxoplasmen kontaminiert ist. "Roh" bedeutet deshalb nicht "Toxoplasmen" - nur die Wahrscheinlichkeit ist höher als bei durchgegarten Lebensmitteln, denn die Bakterien sterben durch Erhitzen ab. Einem Bakterium ist es übrigens ziemlich egal, ob man schwanger ist oder nicht. Also: entweder ich esse es überhaupt nicht (denn ich will mich ja auch im nicht schwangeren Zustand nicht infizieren) oder ich esse es. Natürlich kann ich auch sagen: ob ich mir die Toxoplasmen fange, ist mir egal, aber in der Schwangerschaft soll das Kind nicht geschädigt werden.

LG,

Andrea


  Re: Wichtige frage
no avatar
  kikki2
schrieb am 11.02.2008 18:45
huhu charly winken

vielen dank für deine schnelle antwort , dann bin ich jetzt beruhigt ... man macht sich ja dochso seine gedanken smile und meistens zu viele smile

wie geht es dir so?

huhu mondschatten

danke für deine antwort.... ja das stimmt wohl son bakterium ist es wurscht ob man schwanger ist oder nicht ....... hab aber wie gesagt ja erst nicht gewußt das da mettwurst drinne is ... erst hinterher grrrrr.. aber es beruhigt doch schon das wenns druchgekocht is die gefahr sehr gering ist .......eigendlich achte ich ja sehr darauf das ich verbotene sachen nicht esse...... bin frürs nächste essen jetzt vorgewarnt smile

liebe grüße

kikki


  Werbung
  Re: Wichtige frage
no avatar
  SusieP
Status:
schrieb am 12.02.2008 07:42
ich denk mir immer - ich hab mich die letzten 32 Jahre nicht mit Toxo angesteckt - es wäre doch wirklich ein riesiges Pech, wenn ich mir grade jetzt was einfange. Sicher muss mans nicht übertreiben und kann ein paar grobe Risiken ausschließen (siehe Charlys Beitrag) aber man braucht sich auch nicht so extreme Sorgen machen.


  Re: Wichtige frage
no avatar
  Anine
schrieb am 12.02.2008 09:54
Ich würd mich da auch nicht verrückt machen. Meine Ärztin hat auch gemeint, die Chance sich anzustecken ist sehr gering. Ich habe auch keine Immunität. Habe zwei Katzen und esse, worauf ich Lust habe. Klar denk ich auch mal drüber nach. Aber man sollte wirklich nicht wegen jedem Brocken nervös werden.


  Re: Wichtige frage
no avatar
  Blaubärin
schrieb am 12.02.2008 14:14
@Mondschatten: Klar, den Bakterien ist es egal, ob man schwanger ist oder nicht - für das ungeborene Kind ist es leider nicht egal! Da kann eine Toxoplasmoseinfektion schon üble Folgen haben - während es ansonsten ziemlich harmlos ist. Viele Menschen haben in ihrem Leben irgendwann mal eine Toxoplasmose durch und es nie gemerkt (wie ich z.B.). Ähnliches gilt für Listeriose (die Sache mit dem Rohmilchkäse) - kann man als "fertiger" Mensch gut ab, das Ungeborene kann es nicht.

@Kikki, ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: die Mettwurst, die du gegessen hast, wurde offensichtlich gleich mehrfach gegart (gekocht und gebraten) - ist also völlig unbedenklich. Auch wenn du tatsächlich aus Versehen rohes Mett gegessen hättest, hieße das noch lange nicht, dass das tatsächlich Toxoplasmose-Erreger enthält.

Weiter guten Appetit wünscht
die Blaubärin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019