Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
avatar  chipsie
Status:
schrieb am 11.02.2008 17:36
Ich hab dann jetzt endlich auch mal ne Hebamme. Hab heute mit ihr telefoniert und ende der Woche treffen wir uns dann zum Kennenlernen. Sie hat mir am telefon erzählt das sie ja dann jetzt die VU macht und meine FÄ nur noch CTG. Was genau macht die denn bei der VU??? Und machen die das zu hause? Und bekomm ich dann auch jetzt keinen US mehr???


  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
avatar  Chali
schrieb am 11.02.2008 17:47
Hallo!

Also pauschal zu sagen: Ich mache die VU, ihr Arzt nur noch die CTG finde ich blöd. Du kannst selbst entscheiden, was du bei wem machen möchtest. Meine Hebamme macht z.B. auch CTG und sie meinte, ich könnte immer abwechselnd zu ihr und zum Arzt gehen, je nachdem wie ich es möchte. Bei ner VU machen die das gleiche wie beim Arzt smile
US bekommst du nach wie vor bei deinem Arzt, das dürfen Hebammen nicht.

LG
Chali


  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
avatar  chipsie
Status:
schrieb am 11.02.2008 18:03
Hm und wo wird das gemacht? Bin echt mal gespannt, wollte ja eigentlich gar keine Hebamme. Meine FÄ hat mich überredet, die arbeiten zusammen.


  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
avatar  Dati
schrieb am 11.02.2008 18:54
Ich hatte gerade heute mein drittes Treffen mit meiner Hebi grins

Sie hat bei mir noch keine VU´s gemacht. Dazu gehe ich weiterhin zum Doc Ja

Sie steht mir so zur Seite klärt erste Fragen und co. !!!

Du mußt also (wenn du nicht willst) KEINE VU´s von der Hebi machen lassen...

Alles Liebe...


  Werbung
  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 11.02.2008 22:52
Die Hebammen machen exakt das an Vorsorge was nötig ist um zu wissen ob es Mutter und Kind gut geht. (Kindslage prüfen, Urinkontrolle, HB Kontrolle, Gewicht, Blutdruck, Muttermundskontrolle wenn es nötig ist etc)
Das kann sie überall machen, so auch daheim. Viele haben aber auch extra Räume.
Wenn sie mit deinem Arzt in einer Praxis arbeitet teilen sie sich die VUs vielleicht.

Was Frau immer bedenken sollte ist die Tatsache das eine Schwangerschaft eine physiologische Sache ist und nicht der Arzt sondern die Hebamme die Fachfrau mit "mehr Kenne vom Thema" ist.
zwinker Und das die Hebamme im Kreissaal das Sagen hat und der Ansprechpartner ist, nicht der Arzt. Der kommt nur zum Einsatz wenn die Hebamme etwas pathologisches feststellt, ansonsten hat sie die Verantwortung.


  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
avatar  chipsie
Status:
schrieb am 11.02.2008 23:40
@Chris: Danke! Hab ja auch gar nichts dagegen das die Hebamme das macht. Wollte eben nur wissen WAS sie macht und ob trotzdem nochmal ein US statt findet. Ansonsten ist VU bei ihr für mich ok! smile Und das Hebammen die Fachfrauen sind, das sehe ich genauso Ja


  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
no avatar
  katrina
schrieb am 12.02.2008 10:09
Meine Hebi damals hat alles gemacht bis eben aufs CTG (und US). Ich fand die VU bei ihr deutlich angenehmer denn sie hat sich viel mehr Zeit genommen als meine FÄ und war auch insgesamt viel liebevoller. Die Athmosphäre war sehr entspannnt und ich sehe es ganz genau so, dass sie die Fachfrau ist und die Weißkittel eben mehr für die andere Seite zuständig sind!!! Meine FÄ fand das damals aber ganz komisch aber das war mir egal.


  Re: Frage zur Vorsorge bei der Hebamme
avatar  lunite
schrieb am 12.02.2008 11:30
Hallo Sibylle,
ich gehe immer im Wechsel zu meiner Hebamme und zur FÄ. Ansonsten macht die Hebi genau dasselbe wie die Ärztin. US bekomme ich seit Ende der Früh-SS ohnehin nur noch die vorgeschriebenen. Was die Hebamme alles machen soll, das entscheidest aber wirklich Du.
LG
Regine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019