Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?neues Thema
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte

  Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 10.02.2008 11:44
Hallo

Wer von euch ist auch allergiesch auf Pollen? Was macht ihr wenn es los geht, nehmt ihr irgendwas zur Linderung? Oder muss man da so durch traurig Habe sonst immer Ceterezin genommen, dass fällt glaube ich diese Seson flach. Hat jemand Tipps? Haarewaschen(abends) und Nasenspülung weiss ich...werde ich auch drauf zurück greifen...
Hat eine Pollenallergie eigentlich Auswirkung auf das Baby?Ich hab ne Frage
Mir tränen den ganzen Tag die Augen und mir juckt die Nase, sie läuft wie Wasser,ständig niesen ...geht euch das auch so?

LG
Dinchen


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  nichtmehrhier
schrieb am 10.02.2008 11:48
Würde mich auch sehr interessieren! Ja

Ich werde mal meine Hebamme fragen... die kennt sich sehr gut in Homöopathie aus und kann mir vielleicht Globulis sagen. Ansonsten hoffe ich auch schon, dass es nicht zu arg wird.

Her mit den Antworten... ich bin gespannt. winken


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
avatar  stoffhasi
Status:
schrieb am 10.02.2008 11:49
Hallo Dinchen, meine Leidensgenossin!

Ich hab auch ne Pollenallergie und zu allem Überfluß auch auf Hausstaub. Na, das geht ja das ganze Jahr rum.

Also meine Frauenärztin hat mir "erlaubt" Fenistil retard zu nehmen. Ich würde an Deiner Stelle aber auf jeden Fall Deinen Arzt oder Deine Ärztin fragen. Was auch ein wenig lindernd wirkt bei allergischen Reaktionen ist die Einnahme von Calcium. Und das ist zusätzlich ja noch gut für den Knochenaufbau.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen.

LG


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  mandymic78
schrieb am 10.02.2008 11:49
oh ja..als ich bei anju schwanger war, war das so eine qual- vorallem im urlaub..umgeben von 4 feldern..ich dachte ich werd verrückt.
ich habs ohne was geschafft- aber das war schon fast folter..dieses jahr muss ich mir was einfallen lassen. haare waschen und meersalzspray haben mir null geholfen..

dir die hand reichvertragen , auf das es irgendwas gibt. man kann ja auch asthma davon kriegen. mir kratzts auch schon immer im hals...ohne medis- nie wieder


  Werbung
  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
avatar  lunite
schrieb am 10.02.2008 11:50
Hallo Dinchen!
Dem Baby ist Deine Allergie wurscht grins Ich nehme seit der Kiwu-Zeit Similasan Heuschnupfen Globuli. Hm, gibts die auch in Deutschland?! In der Schweiz sind die massiv verbreitet und wirken bei mir wirklich fast so gut wie die ganzen Antihistaminika. (Und ich halte sonst nicht viel von Homöopathie...) Lass Dich doch mal in der Apotheke beraten.
LG
Regine


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
avatar  *Charly
Status:
schrieb am 10.02.2008 11:54
Hallo

Eine Pollenallergie gehört ja fast zum guten TonLOL. Ich bin jedenfalls immer ganz erstaunt, wenn ich tatsächlich mal jemanden ohne treffe.

Was und ob ich etwas unternehme, weiß ich noch nicht. Ich reagiere jedes Jahr anders, mal erwischt es mich kaum, mal leide ich sehr. Für dieses Jahr wurde ein sehr starker Pollenflug vorhergesagt. Ich lasse mich überraschen. Oft schützt eine Schwangerschaft vor Allergien, da das Immunsystem anders arbeitet. Mein Hausstaub zum Beispiel ist im Moment völlig verschwunden.

Ansonsten, wie Du schon sagst: Haare waschen, Kleidung täglich wechseln. Fenster tagsüber geschlossen halten, möglichst mit Rollos zum Schutz und erst abends zum Lüften öffnen. Wenn es ganz schlimm wird, den Kopfkissenbezug täglich wechseln. Mir helfen feuchte Tücher im Gesicht.

Ich würde aber, wenn ich sehr leide, auch den Arzt ansprechen. Es gibt sicher auch Medis, die schwangerschaftskompatibel sind.

Gruß,
Charly


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  camisha
schrieb am 10.02.2008 11:56
Hallo,

bin habe Allergien und zwar ziemlich stark ( heftiges Asthma), mein FA meint sobald es anfängt soll ich zu Ihr kommen und dann besprechen wir wie oft und wann ich Ceterizin nehmen soll.

Wird wohl beim nächsten Termin schon Thema sein.

Sprech mit Deinem Frauenarzt


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  Alsoki
Status:
schrieb am 10.02.2008 12:49
Hi *winke *
Habe zu spät euren tap gelesen smile Habe auch gerade wieder einen neuen geöffnet mit dem gleichen problem.


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 10.02.2008 13:25
Danke für eure Tips!!!

LG
Dinchen


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  Anna76
schrieb am 10.02.2008 19:44
Es gibt homöopathische Tropfen von Hevert, Hewallergia Complex Tropfen. Diese wiken sehr gut und können auch während der Schwangerschaft genommen werden.
Frag doch deinen Arzt danach, jedenfalls besser als die Chemie. Ein Versuch ist es allemal wert.
LG Anna


  Re: Frage wegen Pollenallergie in der Schwangerschaft
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 10.02.2008 20:10
hallo,

kann dir zwar wegen deiner allergie keinen tip geben, aber:


HAPPY BIRTHDAY ! PartyPartyParty

lg muckilein




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019