Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  anneku
Status:
schrieb am 08.02.2008 12:30
ach ja,die Horrorgeschichten.Wie oft mußte ich mir die von meiner Schwägerin anhörenso nach dem Motto: genießt das Leben noch in der SS..Nach der Geburt ist das schöne Leben vorbei.....Und soll ich dir was sagen: ES FÄNGT ERST RICHTIG AN!!!!!!!!!!!!Klar,man kann sich wirklich auch selber Streß machen.Aber ich persönlich finde es mit Baby toll..... Okay,es kommen in der Beziehung mehr Reibungspunkte auf,aber das sollte doch eine gesunde Partnerschaft aushalten,oder???
Und Heulphasen gab es hier nur aus Glück( auch bei meinem Mann übrigens).Wenn man in den Wagen schaut und sich nur denkt: Unsere perfektes WürmchenLiebe

ALSO: Freu dich auf dein Baby und die Familie,die ihr dann haben werdet!


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  fusselchen1978
schrieb am 08.02.2008 13:23
manchmal glaube ich, ich bin zu naiv oder bereite mich nicht "richtig" vor, ABER solche sprüche gehen bei mir links rein, rechts raus mit zwischenbeschleunigung.

jeder meint, einem kurz vor der geburt "ratschläge" geben zu müssen und wege vorzuzeichnen, wie es wird.

ich für mich bzw. wir für uns haben beschlossen, uns NICHMT MEHR KIRRE machen zu lassen.

alles, was wir wissen und womit wir rechnen:
alles wird neu/anders.
stress ist, was man sich selbst draus macht und vor allem wie man damit umgeht.

man KANN nicht planen, wie es wird, weil man es nicht WEISS.
man weiss doch im grunde nur, dass es ANDERS wird...

lass dich nicht verrückt machen.
im hinterkopf zu haben, dass es anstregnend werden kann ist das eine.
aber panik zu bekommen, weil es vielleicht ganz ganz furchtbar werden KÖNNTE ist sicher keine gute voraussetzung (self-fulfilling prophecy)...


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 08.02.2008 14:18
DU weisst vielleicht alles, bzw. meinst, auf alles vorbereitet zu sein. Aber ich denke, du wirst nicht die einzige Schwangere in dem Kurs gewesen sein und andere sind vielleicht dankbar gewesen(oder werden es sein), wenn sie hören, dass das mit dem Baby-haben eben nicht so ist wie im Fernsehen oder der Werbung.

Was erwartest du denn von der Hebamme? Dass sie vorher sagt: "Frau Nomira, gehen Sie doch jetzt bitte mal raus, ich erzähle jetzt unangenehme Dinge und in Anbetracht Ihrer Vorgeschichte sollten Sie das lieber nicht hören."

Du bist die Ausnahme und der Kurs war für eine Gruppe bestimmt. Da kannst du nicht erwarten, dass alles auf dich ausgerichtet ist. Ich war auch in meinen GVK die einzige, die einen geplanten KS haben sollte. Mich haben auch die Horrorstories über Geburten, endlos lange Wehen, Dammschnitte, Dammrisse etc. nicht die Bohne interessiert. Sollte deshalb die Hebamme nicht darüber reden, weil es mich nichts anging.

Mein Spruch für die Zeit mit Kind ist: "Alles wird anders". Das ist weder positiv noch negativ. Aber durch ein Kind ändert sich das Leben. Das kann nach oben oder nach unten ausschlagen. Es wird nicht besser oder schlechter- es wird anders. Und richtig darauf vorbereiten kann sich niemand, weil niemand vorher sagen kann, wie es sein wird. Jeder Mensch ist anders, jedes Kind ist anders, jede Beziehung ist anders.

Und sich zu ärgern bringt überhaupt nichts, genauso wenig, wie sich vorher das Gehirn zu zermartern, was alles schief gehen kann. Es kommt so, wie es kommt. Je gelassener und erwartungsfrei man an die Sache rangeht, umso mehr kann man sich darauf einlassen.

Was meinst du, was wir Horrorstories bezüglich zwillingen gehört haben? Und wir haben es bisher auch geschafft - irgendwie, aber geschafft.

Entspann dich und harre der Dinge, die da kommen.

LG


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 14:28
@Lina: Zu meiner Verteidigung: einige andere im Kurs fanden die Art und Weise auch nicht so toll... Es wurde nicht von mehreren Seiten beleuchtet- sondern von den bereits-Müttern mit großer Ironie rüber gebracht, wie hart das Leben wird...so im Stil von" Na-na, nana na! "
Weißte wie ich meine?!

@all: Ich merke das ich hier ganz schön was losgetreten habe... Wir kennen uns alle nicht und ich glaube keiner kann beurteilen, in wie weit sich das Leben ändern wird. Das steht fest. Im KiWU Forum hatte mir ein einfaches "-Kopf hoch- wir schaffen das!" immer sehr gut getan- mehr wollte ich gar nicht smile

Alles Gute Euch allen! Mila


  Werbung
  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 08.02.2008 14:34
Hallo,

na ja, ich denke auch, die Hebamme hat das an die Allgemeinheit gerichtet und wollte deine Angst sicher nicht noch vermehren. Trotzdem finde ich es gut - auch wenn sie es vielleicht etwas glücklicher hätte ausdrücken können, dass sie auch dieses Thema angesprochen hat.

Wie eine Vorrednerin schon gesagt: Sich etwas vorstellen oder ausmalen können ist etwas GANZ anderes, als dann tatsächlich nachts um drei das fünfte Mal das Kind zum Stillen ins Bett zu holen, anschließend angespuckt zu werden (Klamottenwechsel, schon zweiter in dieser Nacht, weil das erste Nachthemd vom Wochenbettschweiß durch war), beim Wickeln danach vielleicht noch mal mit richtig Schmackes mit Babystuhl vollgekleckert zu werden - schön dünn, da Muttermilchstuhl, und dann bis zum nächsten STillen nicht einschlafen können, denn: macht das Baby nicht komische Geräusche (man hängt sich alle 5 Minuten übers Bett um zu schauen, dass es atmet).
Und morgens von Männe: "Die Nacht war's doch eigentlich ruhig, oder?" (Weckversuche bringen bei einigen Exemplaren nichts, auch wenn sie sogar nachts mit dir reden!!! können sie sich früh nicht mehr daran erinnern, auch nicht an Schmipftiraden)

NATÜRLICH ist es schön mit Kind, NATÜRLICH ist man irgendwo am Ziel angekommen, NATÜRLICH kriegt man alles doch irgendwie hin und ist zufrieden.

Sich aber 24 Stunden von "Ich" auf "Du" - nämlich das Kind - umzustellen, deine Klogänge, deine Haarwaschfrequenz, deine Zeiten und Mengen an Nahrungsaufnahme ("Wann bitte soll ich was essen?!") und anfangs auch deinen Schlafrhythmus an das Kind anzupassen, ist aber leichter gesagt als getan.

Darauf wollte die Hebi sicher nur vorbereiten.

Es pendelt sich alles ein, man muss ab und zu nur mal die "Scheiß-Egal-Brille" aufsetzen smile

Grüße, lachsonne


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 14:48
uih lachsonne: Wenn Du wüßtest, was beim Schub von meiner Krankheit schon alles mitgemacht habe...besonders in den Nächten...über Wochen, Monate...
Ich wiederhole mich- ihr wart ja gestern nicht dabei: Klar muß man auch diese Seite vermitteln! Aber nicht den Leuten, die kurz vor der Geburt stehen jeglichen Mut nehmen und die Freude ein Baby zu bekommen als Illusion darstellen, die sich in Luft auflösen wird!
Ich bin doch nicht total blöde- habe mich wirklich geärgert über die Art und Weise- thats all!

Mila


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  pinkrosa
schrieb am 08.02.2008 14:59
Also ich find, die Hebamme hat da übertrieben. Woher will sie wissen, wie es bei Euch wird. Das ist doch bei jeder Frau/jedem Paar anders. Klar kann alles so kommen, wie sie sagt. Aber es kann auch alles super laufen. Ich hatte bei meinem Großen z.B. keinerlei Probleme. Andere laufen die ganze Nacht mit dem weinenden Baby auf und ab. Und jeder reagiert auch anders auf die Veränderungen, die so ein kleiner Zwerg mit sich bringt. Man wird irgendwie automatisch viel belastbarer.

Lasst Euch bitte nicht entmudigen.


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  kekskeks
schrieb am 08.02.2008 16:15
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.08 11:38 von kekskeks.


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  dora011
schrieb am 08.02.2008 18:50
Also anstrengend ist die erste Zeit auf jeden Fall, für den einen mehr, für den anderen weniger. Aber "total easy" sicher für keinen. ABER: Du packst das, denn du wirst so mit Glückshormonen vollgepumpt, das du einfach funktionierst.
Und außerdem solltest dir davon keine Angst machen lassen, denn schließlich sitzen diese Muttis ja auch zum zweiten Mal da, was doch schon für sich spricht!
Freu dich einfach auf deinen Wurm, alles andere kommt von alleine.

LG


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  aika
schrieb am 08.02.2008 19:15
Hallo Normina,
mal ehrlich, bei dem was du schreibst und bereits hinter dir hast, was kann dich das da schocken was die Hebi erzählt???
Sie will sagen, daß halt ein paar stressige Stunden und Tage, vielleicht Monate auf euch zukommen. Na und???? Wird da jemand sterben, krank werden, dein Mann sich von dir trennen?? N E I N!!!! Warum auch. Laß dich doch nicht verrückt machen und hör nicht nur das Negative. Hat sie dir auch gesagt, daß die Geburt einer der schönsten Momente in deinem Leben ist, das es ist wie im Traum, wenn du dein Baby angukst und es ist einfach da. Du empfindest dabei riesen Glück. Da nimmt man doch auch mal eine schlaflose Nacht in kauf. Und wenn du mal heulen mußt (mußte ich z.B. nur vor Glück) dann ist das eben so.
Warum läßt du dir da so viel kaputt machen. Ist echt nicht notwendig. Alles wird gut.
Alles Gute
Aika


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  hatana
schrieb am 08.02.2008 23:05
Hi,
also ich hab die erste nacht nach der geburt wach gelegen und gedacht, nun bist du also Mutter und wie fühlt sich das an? Und ich hab so gar nix gefühlt ausser unendliche Erschöpfung (30 Stunden Wehen, Not-KS, vorher eine heftige Gestose). Und am nächsten Morgen hab ich mir meine maus ganz genau angesehen, wie sie schmatzt und schläft und atmet und im Schlaf lächelt und mir wurde es immer wärmer im herzen und als wir nach hause gekommen sind haben wir sie durchs haus getragen und sie war angekommen in unserem Leben. Es war schon nach sehr sehr kurzer zeit so, dass ich es mir ohne sie nicht mehr vorstellen konnte und auch jetzt fühlt es sich so an, als wären beide schon immer ein teil von uns gewesen und jetzt sind sie bei uns. Letzte nacht zb. hat die Große schlecht geträumt und landete dann bei uns im bett, ich hab dadurch kaum geschlafen aber ich finde nicht, dass ich müde wäre, der tag läuft trotzdem super, Mütter sind einfach anders.
Ich wünsche dir jetzt eine ganz wundervolle geburt, ein gesundes baby und einen richtig schönen Start ins Familienleben, sicher wirst du in ein paar Wochen denken, oh Gott was hatte ich nur für Vorstellungen und Ängste und nun liegt das perfekte Glück in seiner Wiege und schläft zufrieden. Denn bei all dem Stress der kommt, es kommt auch viel Liebe, Freude, leben und Fröhlichkeit ins Haus.


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 08.02.2008 23:40
hat deine hebamme vielleicht mal eine sekunde darüber nachgedacht
oder sie hat es nicht gelernt in ihrer ausbildung,
was es heißt ,
für eine frau,
für eine paurtnerschaft,
sich einer künstlichen befruchtung zu unterziehen???
einer, zwei, oder vielleicht sogar noch mehreren

ich habe lieber 3 tage kein schlaf,
mein gott,
worauf haben wir die letzten 2 jahre so lange gehofft, gewartet,soviel geweint,
das glaubt man nicht
sind durch kriesen gewachsen.

ich meine auch dazu kommt
man muß doch nicht arbeiten gehen,
das mich sowas an den rand der verzweiflung bringen kann
kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen!

ok,schießt jetzt alle mit pfeilen auf mich,
habe noch kein kind,
aber das ist momentan das einzigste was ich will,
mit allen konsequenzen.
von der älteren generation hört man oft,
junge frauen bzw. mütter sind heute nicht mehr so belastbar,
und wenn ich mich da mal so in meinem bekanntenkreis oder anderswo umschaue...
ist was dran.

wünsch euch allen jedenfalls noch eine schöne zeit und immer gute nerven!!

lg, nina


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  hatana
schrieb am 09.02.2008 12:53
Hi,
ich glaube ganz ehrlich nicht, dass die Mütter von heute weniger Belastbar sind. Der Anspruch hat sich einfach völlig verändert und die Art der Kindererziehung auch. Früher wurden Kinder meist in Großfamilien geboren, da gab es Omas, Tanten, Geschwister usw. und die Kinder wurden nebenher groß, bis zum Schulbeging, ging es nicht um Bildung und Hobbys hatte gleich gar niemand. Und die Mütter arbeiteten meist zwar auch nicht in einer Firma, aber der haushalt war um einiges schwieriger, die Kinder mussten da dann durch.
Heutzutage, sind die Mütter meist allein, mit viel arbeitenden Vätern, die restliche Familie nicht greifbar und haben den vorgelebten Anspruch in allem perfekt sein zu müssen, als Mutter, Hausfrau, im Beruf und im Bett. Und ich kann gut verstehen, dass einer Frau das Angst machen kann.
Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück bei deiner weiteren Behandlung und natürlich dann auch schlaflose Nächte und strahlende Augen. knuddel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019