Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 10:29
Hallo Ihr Lieben,

brauche mal ein paar aufbauende Worte...
Gestern abend hatten wir unseren letzten Termin beim GVK. Nächste Woche wäre zwar noch einer, aber den werden wir nicht mehr wahrnehmen, weil unsere Maus ja am Dienstag geholt wird.
"Netterweise" hat die Hebi denn das Thema Wochenbett vorgezogen und mit der Unterstützung 2er Frauen, die schon ein Kind haben, ganz explizit daraufhin gewiesen, daß die erste Zeit kein zuckerschlecken ist. Man könnte sich überhaupt nicht vorstellen wie kräfte-zehrend und heftig alles ist. Das ganze Leben ständ Kopf und die Beziehung zwischen den Partner wäre absolut in Gefahr. Wir würden das jetzt hören, aber es wäre noch schlimmer als wir uns ausmalen könnten!
Glaubt man denn so etwas!!! Ich habe doch schon seit Wochen ( eigentlich schon die ganze SS) Angst vor all dem!Zumal ich chronisch krank bin und Angst vor einem Schub wegen kommendem Streß habe, was auf mich zu kommt.
Na, vielen Dank! Könnte nur noch heulen!!!

So, jetzt liegen meine Nerven echt blank. Sorry, mußte einfach mal raus.

Eure Mila


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  CapriSole
Status:
schrieb am 08.02.2008 10:37
Hallo Mila,

hmmm, hört sich nicht so gut an, was die Hebamme da von sich gelassen hat. Vielleicht ist es ihr selbst so ergangen und sie ist deshalb gefrustet?? Ganz ehrlich: mein Mann und ich haben schon soviel gemeinsam überstanden (Krebsdiagnose, Chemotherapie, Kinderwunschbehandlung etc.), da glaub ich kaum, dass uns das jetzt aus der Bahn werfen könnte. Echt nicht!!! Und du solltest dir da auch keine Sorgen machen. Kopf hoch und vergiss was die euch da erzählt hat!!

Lg
Dani


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 10:43
Hi Dani,

genau so erging es uns auch! Dazu noch meine chron. Erkrankung. Wir wissen echt was Belastung bedeutet und da habe ich mich grade geärgert...
Ich glaube wir wirkten Ihr zu Gelassen...weiß auch nicht.
Danke für Deine Worte smile
Freue mich, daß es bei Euch auch bei der ersten ICSI geklappt hat! Alles Gute für Euch!

Mila


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  *kami*
Status:
schrieb am 08.02.2008 10:44
Also ehrlich gesagt, kann ich Deinen Ärger nicht so ganz verstehen.

Klar willste das nicht hören, aber leider hat sie recht.

Es ist extrem belastend und man ist darauf nicht gefasst und was bringt es denn, das alles schön zu reden und "hach, das is dann alles sooooo toll" .....

Ich bin damals echt gegen ne Wand gelaufen, grad auch am 3. Tag nach der Geburt, wo ich den totalen Heultag hatte und es bis Nachmittag dauerte, bis mir endlich mal ne Schwester im KH gesagt hat "Hey, das is normal und das haben fast alle Frauen nach der Geburt" .... vorher dachte ich echt, ich bin total hysterisch und bescheuert.

Und auch für ne Partnerschaft isses kein Zuckerschlecken, denn auf einmal ist da noch jemand in der Beziehung und in ner Ehe sind 3 nunmal manchmal einer zuviel.

Sieh es doch mal so: Du bist jetzt darauf vorbereitet, das es wirklich schlimm werden KANN, aber eben nicht MUSS und so kannste auch gezielt gegensteuern und bist dem kommenden Hormonchaos nicht unvorbereitet ausgeliefert. Und nicht die Schoki vergessen in die Kliniktasche zu packen für "Tag 3" zwinker


  Werbung
  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 10:57
Liebe Kami,

ne- ganz falsch!!! All das wußte ich ja schon und es macht mir ja schon riesen Angst. Ich bin ja keine 16 mehr und habe keine Sekunde gedacht: hmmm, ein kleines , liebes Babylein!
Ganz im Gegenteil- kann mich, wie ich geschrieben habe eh kaum drauf freuen aus Angst vor all dem... Bin schon sehr lange in psychotherapeutischer Behandlung und habe das Thema von allen Seiten beleuchtet. Außerdem habe ich Pädagogik und Psychologie studiert, daß ist mir also alles absolut bewußt! Ich hatte echt niemanden gebraucht, der mir nur noch das schlechte mit auf den Weg gibt.
Vielleicht bin ich da auch ein anderer Typ. Wir haben schon so viel mitgemacht, Krebsdiagnose, Therapie und Wunschkinderbehandlung, habe einige Male um das Leben meines Mannes und meines gebangt- ich weiß schon wie schwer es sein kann traurig

Schade, daß Du mich nicht richtig verstanden hast.

Mila


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  Steinchen*
Status:
schrieb am 08.02.2008 11:30
Ich mag diese pauschalen Horror-Geschichten nicht!!! So individuell wie jede von uns ist, so ist doch auch jede Mutterschaft anders. Ich bin ohne große "Erwartungen" oder Sorgen in diese Zeit gegangen und so hat mich auch nichts wirklich überrascht oder enttäuscht oder gar dass ich von mir selber enttäuscht war, weil ich dies oder jenes nicht leiste oder nicht zu leiten imstande bin.

Ich habe auch geweint, aber weil Theo so perfekt ist, ich es nicht fassen konnte - der von meiner Mutter "ach so tragisch" prognostizierte Heultag ist ausgeblieben, stattdessen habe ich mit mir selber um die Wette gestrahlt. Und ja, sicher ist es anstrengend, aber nichts, was man nicht schaffen kann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und dass 3 einer zuviel sind - naja, bei uns sind 3 eher die perfekte Summe aus 1 und 1. Auch wenn sich alles verändert - so gibt es doch schlimmeres zwinker L€ass Dich nicht ärgern und mach Dir vor allem keine Sorgen - es gibt nämlich auch Kinder, die sich nur einmal pro Nacht melden Ja

Liebe Grüße


Eva


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 11:35
Danke Eva!
Hatte gestern abend im Kurs auch gesagt, wir rechnen einfach mit allem und nichts: Also vom absolutem Schreikind bis - superlieb... Bei "superlieb " kam dann ironisches Gekicher seitens der Hebamme und er Profis ( die beiden schon Mamis) Das hat mich schon sehr geärgert.
Ich glaube ich höre mir jetzt erstmal ne 3 Fragezeichen an- solange ich noch dazu komme! Ich wars nicht

Freue mich zu hören, daß sich Euer Kleiner so prima macht!

Viele Grüße! Mila


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  Ally17477
schrieb am 08.02.2008 11:36
Hallo Mila,

also ich finde das echt nicht gut was deine Hebamme da von sich gelassen hat. Ich denke wir sind alle Erwachsen und laufen nicht mit der rosaroten Brille durch die Gegend da brauch man nicht noch jemanden der einem das so auf die Nase bindet, Vor allem finde ich es total schade daß bei den ganzem hier überhaupt keiner mal davon redet wie schön es sein wird sein eigenes Kind in den Armen zu halten...das ist das größte Gefühl daß wir je empfinden werden und ich bin sicher es überwiegt dem negativen. Und ganz ehrlich gesagt hat man auch ein recht darauf mal kaputt oder gestreßt zu sein...es beginnt ein neuer Lebensabschnitt das ist doch ganz normal.
Ich hoffe und wünsche daß sich deine Gefühle noch etwas zum positiven richten...freu dich auf das was da kommt!

Liebe Grüße und alles Gute Anja


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  MelB
schrieb am 08.02.2008 11:36
Hm, also ich halte das auch für völlig übertrieben! Ja, es ist verdammt anstrengend ein Neugeborenes zu haben, aber es ist doch keine Seuche! Und selbst wenn einen die Heultage erwischen, man weiß doch, dass das dazu gehört und im nächsten Moment lacht man wieder.
So geht es zumindest mir, aber ich bin auch ein Mensch, der nicht gerne leidet und jammert. Im Gegenteil, selbst wenn was schwer ist sehe ich das Positive. Und es gibt so viel Positives mit so einem kleinen Wurm!! Das erste Lebensjahr ist die schönste Zeit überhaupt! Man verflucht es, man bekommt keinen Schlaf, man fühlt sich ausgebrannt und unverstanden, und doch möchte man diesen Zustand um nichts in der Welt je wieder eintauschen. So erging es mir zumindest.
Wenn man mal ehrlich ist, ist eine Schwangerschaft auch nicht gerade ein Zuckerschlecken, aber ich muss sagen, ich genieße jeden Tag!
Lasst euch nicht verunsichern! Es ist EUER Kind, EURE erste Zeit, EUER Leben und es wird toll werden, auch wenn ihr euch manchmal fragt, wie man das alles durchstehen soll zwinker
Mel


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.02.08 11:38 von MelB.


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  Steinchen*
Status:
schrieb am 08.02.2008 11:45
Ach ja, noch etwas... wenn es soooooooooooooooooo schlimm wäre, wie die beiden Muttis da gestern meinten . wieso bitte kriegen sie dann noch so eine "Pestbeule"????????????????


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  Mondschatten
schrieb am 08.02.2008 11:47
Ich bin ein relativ religiöser Mensch und mir in einem total sicher: Gott schickt einem immer genau so viel Kraft, wie man braucht. Natürlich ist es nicht immer einfach, ein Baby ist anstrengend und braucht immer das Stillen seiner Bedürfnisse - aber es ist kein Fremdkörper. Natürlich müssen auch aus Eheleuten erst mal Eltern werden - aber durch das Eltern-sein hört Partnerschaft ja nicht auf!
Ich habe bereits ein Kind und kann keine Horrorgeschichten erzählen. Nico war ein Sonnenschein (ist er auch noch), hat so wunderbar nach Baby gerochen, und es ist einfach das größte, wenn so ein kleines Menschlein einem die Ärmchen um den Hals legt. Mal angesehen davon hat dieses Kind mit 2 Monaten durchgeschlafen und war der Segen schlechthin. Ich war übrigens damals 21, ohne Partner, ohne Job und habe in den 2 Wochen um die Geburt mein Examen geschrieben. Nico war sicherlich ein ungewöhnliches liebes Baby, aber es ging ja auch mit all dem Stress drum herum.
Es macht auch wenig Sinn, sich Gedanken über alles mögliche, was kommen könnte, zu machen. Wir werden das nehmen müssen, was kommt, und wir werden das meistern, was uns zu meistern gegeben wird.

LG,

Andrea


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  *kami*
Status:
schrieb am 08.02.2008 11:57
Ich sag doch auch nicht, daß es nur grausam ist... im Gegenteil.

Meine Große war auch ein ganz unkompliziertes braves Baby, das mit 10 Wochen durchgeschlafen hat, und ist es immer noch.

ABER ich halte nix von dem "immer schön reden". Es kann knallhart werden und man stösst emotional an seine Grenzen, in jeder Hinsicht, und ich wäre damals heilfroh gewesen, wenn mir auch mal jemand das gesagt hätte. Dann hätte ich mich drauf einstellen können. Aber ich war wirklich so verblendet, weil jeder nur gesagt hat "Ach, das Mutter sein ist soooo toll", das ich mit so nem Quatsch wie Heultagen einfach nicht gerechnet habe und erwartet hätte, ich müsste platzen vor Glück und das dem dann nicht immer so war, das hat mich ganz schön runter gezogen.

Lieber erwarte ich, das es "schlimm" wird und sage hinterher "hey, wir haben das ja doch ganz gut gepackt" wie dann unvorbereitet ins völlige emotionale Chaos zu laufen.


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  katrina
schrieb am 08.02.2008 12:06
Naja, sie hat sich wohl nicht so ganz glücklich ausgedrückt, die Hebamme. Ich finde es an sich schon gut, dass das mal erwähnt wird denn es gibt durchaus Eltern, die denken, danach klappt alles super und ist eitel Sonnenschein. Von daher ist es schon in Ordnung darauf hinzuweisen, dass es auch wirklich schwere Zeiten geben kann. Wie gesagt, man hätte es wohl auch etwas feinfühliger ausdrücken können und mir scheint, dein Fell ist momentan sowieso nicht besonders dick und deshalb hast Du das auch so extrem aufgefasst.
Kopf hoch und mach´dir da nicht soviele Gedanken, man wächst in alles rein!
Alles Gute!


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
avatar  nomira
schrieb am 08.02.2008 12:07
Liebe Kami,

irgendwie willst Du mich nicht verstehen... Ich rechne mit dem Schlimmsten und kann mich kaum freuen- da habe ich eine Aufklärung hinsichtlich der negativen Seite nicht gebraucht- das weiß ich ja schon. Ich wollte mal hören, daß es auch schöne Seiten- trotz allem gibt!

Euch anderen: Danke für die "andere Seite" smile

Ich werde jetzt mal etwas shoppen fahren- das letzte Mal in Freiheit Ich wars nicht

Wir werden es schon packen, nehme ich an!

Alles Gute Euch allen!

Mila


  Re: Letzter GVK und echt geärgert!!!
no avatar
  Ivy
schrieb am 08.02.2008 12:22
Es gibt ein paar Dinge, über die KANN man nicht vorher sprechen. Heultage, 3 Nächte nicht geschlafen, 5 Stunden Babygeschrei am Stück, das erste Lächeln, die ersten Schritte, das erste "Mama". Was es bedeutet, weiß man erst hinterher (man kann sich vorstellen, wie es ist, wenn man 3 Tage keine Minute geschlafen hat, aber durchmachen, steht auf einem anderen Blatt). Man muss durch und jeder nimmt für sich was mit - davon bin ich überzeugt.

Was die Hebamme Euch damit sagen wollte...ehrlich, das weiß ich beim besten Willen nicht. Ohnmacht

Liebe Grüße
Ivy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019