Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
avatar    Etoile
schrieb am 07.02.2008 18:05
Hallo, winkewinke

Der Termin für die NFM steht bei mir noch bevor und meine Ärztin lässt uns die Wahl, ob wir zusätzlich noch den Bluttest machen wollen.

Wir haben uns noch nicht definitiv entschieden und mir ist auch bewusst, dass ihr mir diese Entscheidung nicht abnehmen könnt, aber es würde mich interessieren, wie Ihr Euch entschieden habt, aus welchen Gründen und ob Ihr es im Nachhinein nochmals gleich machen würdet?

Ich freue mich über Eure Antworten Ja


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.02.2008 18:14
hallo,

ja ich habe zur NFM den bluttest auch machen lassen.
der grund war für mich ganz klar und sag ihn auch ganz ehrlich:
im falle eines schlechten ergebnisses hätten wir noch eine FU machen lassen und bei behinderung hätten wir die schwangerschaft abgebrochen.

wir haben uns unseren nachzügler immer sehr gewünscht, aber wir haben auch schon zwei gesunde kinder. und das wäre für mich und meinen mann eine klare entscheidung gewesen!

glg muckilein


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
avatar    Etoile
schrieb am 07.02.2008 18:19
Hallo muckilein,

Vielen Dank für Deine ehrliche Antwort!

Für und kommt eine Abtreibung nicht in Frage, egal wie das Ergebnis ist.
Desshalb haben wir zuerst nur die NFM machen wollen, auf der anderen Seite hätte man Gewissheit und könnte sich darauf vorbereiten.


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   SusieP
Status:
schrieb am 07.02.2008 18:31
Meine Ärztin hat die Messung der NF einfach so beim letzten US mitgemacht und gar nicht lange gefragt ob wir das machen wollen oder nicht. Ich hatte natürlich nichts dagegen (hab auch nichts extra bezahlt) und bin jetzt sehr beruhigt über das Ergebnis.
Das bei uns schon die messung so vorbildich war, hab ich gar nicht drüber nachgedacht ob ich den Bluttest noch haben will.


  Werbung
  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   Mondschatten
schrieb am 07.02.2008 18:32
Ich habe weder NFM noch Bluttests machen lassen, weil es keine Konsequenz hätte. Wir hätten dieses Kind eh bekommen, ob es nun behindert ist oder nicht. Ich bin sehr glücklich über die Entscheidung und würde mich jederzeit wieder so entscheiden. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass mir etwas entgangen ist. Eher im Gegenteil: bei vielen hier im Forum habe ich das Gefühl, dass sie nach einer solchen Risikoabschätzung erst recht verunsichert sind. Und wozu die Verunsicherung, wenn es ja doch keine Konsequenz hätte??
Genau von der Frage würde ich die Entscheidung abhängig machen. Welche Konsequenz hat welches Ergebnis?? Wenn ihr im Fall einer Behinderung ein Kind abtreiben lassen würdet - macht die Tests und ggf. die FU. Wenn nicht - verzichtet auf die Verunsicherung und auf die auf ein negatives Ergebnis möglicherweise folgende FU.
Ich weise auch mal darauf hin, dass selbst eine FU keine Garantie auf ein gesundes Kind gibt. Die gibt es einfach nicht.

LG,

Andrea


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.02.2008 18:36
bitte helft mir,
habe die begriffe zwar schon gehört,
nehme an es heißt nackenfaltenmessung,
erklär mir bitte doch einmal jemand kurz,
was da kontrolliert wird und in welcher ssw...?!

danke im vorraus, cora


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
avatar    Etoile
schrieb am 07.02.2008 19:01
Vielen Dank für Eure Antworten!

@cora, ja genau NFM heisst Nackenfaltenmessung.
Je nach dicke der Nackenfalte ist ein erhöhtes Risiko für eine Triesomie21 (die neue Bezeichnung für Mongolismus).
Doch die Messung, welche per Ultraschall gemacht wird ist nicht sehr genau und desshalb kann man auch noch einen Bluttest (vom Blut der Mutter) machen, um ein genaueres Ergebnis zu bekommen.

Die Untersuchung wird in der Regel beim 12 Wochen-Ultraschall (kann auch 11.-14 Woche sein) gemacht.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.08 19:22 von Etoile.


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 07.02.2008 19:15
Wir haben die NFM nicht machen lassen, folglich auch keinen Bluttest, da wir das Kind auch bekommen wollen, wenn es Triesomie 21 hat. Zumal das Ergebnis ja nur eine Wahrscheinlichkeitsaussage ist und aufgrund dieser eine FU machen, die das FG-Risiko erhöhen würde,kam für uns auch nicht in Frage.

Dann kam noch hinzu, dass ich hier zig mal von "schlechten" Ergebnissen gelesen haben, die Frauen natürlich total aufgelöst waren und am Ende war in den meisten Fällen gar nichts...ne, die Schwangerschaft wollte ich mir nicht vermiesen lassenJa


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
avatar    chvegare
schrieb am 07.02.2008 19:49
Hi,
bei mir gabs keine Auswahl:als ich sagte, ja ich will die NFM machen hieß das automatisch auch Bluttest. Allerdings fand ich das Ergebnis so sehr viel aufschlußreicher. Die NFM brachte Normalwerte, der Bluttest brachte Werte, so dass mein Doc sagte, lt. Blut ist das Risiko wie bei einer 20-jährigen (bin 30). Das hat mich sehr beruhigt.

Viel Erfolg!
LG
Christine


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   jafs
schrieb am 07.02.2008 19:56
Hallo Carole,
wir haben uns bei beiden Kindern und werden das auch diese mal wieder tun, uns gegen eine NFM entschieden, weil wir nicht bereit waren uns vor weiter Entscheidungen zu stellen, diese Untersuchung bringt dir nur etwas, wenn du bereit bist Konsequenzen daraus zu ziehen. Wir lassen nur einen Organultraschall machen, um entscheiden zu können wo unser Kind geboren werden soll, zu Hause oder in einer Klinik.
Viel Glück und alles Gute
jafs


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
avatar    suppenhuhn66
Status:
schrieb am 07.02.2008 20:12
liebe carole!knuddel

wir haben den bluttest nicht machen lassen, ich habe so hart für dieses kind gekämpft, ich nehme es an wie es ist, behindert oder gesund....

eine FU wäre daher für uns sowieso nicht infrage gekommen,...

ganz liebe grüße
bussi
suppenhuhn


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   Ne:ea
Status:
schrieb am 07.02.2008 21:09
Wir hatten am DI ein ganz langes Gespräch mit meiner Gyn bezüglich Pränatal-Diagnostik. Sie hat uns wunderbar aufgeklärt über Möglichkeiten, Chancen und Risiken.

Das wichtigste Fazit, was ich daraus zog war, dass sie uns sehr ans Herz legte, bevor wir irgendwas machen lassen, zu überlegen, wie wir entscheiden würden, wenn die Resultate schlecht wären. Wir sollten uns Fragen stellen wie:

Käme für uns eine invasive Diagnostik in Frage, wenn die NFM auffällig wäre?
Würden wir das Risiko einer FG eingehen wollen?
Wären wir bereit einen Abbruch zu machen?
Könnten wir uns vorstellen, ein behindertes Kind aufzuziehen?
Wieviel Gewissheit ist für uns wichtig - reicht eine Wahrscheinlichkeitsrechung wie bei NFM oder 1.Trimester-Test oder muss es die vollständige Gewissheit sein?


Der Bluttest nach der NFM ist ihrer Aussage nach bei IVF/ICSI nicht immer aussagekräftig. Wenn er unauffällig ist, dann ist das verlässlich. Wenn er überhöhte Wert angibt (also ein erhöhtes Risiko), dann kann das entweder sein, weil er durch die Hormonstimulierung beim IVF verfälscht wurde oder aber weil mit dem Kind tatsächlich etwas nicht in Ordnung ist.

Sie hat ihn uns nicht empfohlen. Was, wenn das Resultat heisst, das Risiko ist erhöht - wäre man bereit auch invasive Methoden weiter zu machen? Könnte man mit dem Risiko so einfach leben und nicht weiter abklären?




Huiii, schwierige Fragen!


Ne:ea


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
avatar    Etoile
schrieb am 08.02.2008 07:28
Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe hier im Forum immer wieder von NFM + Bluttest gelesen und habe mich schon langsan gefragt, ob wir wohl die einzigen sind, die so eine Untersuchung nicht machen möchten...

Eine Fruchtwasesuntersuchung kommt sowieso nicht in Frage, da ich jedes Risiko, welches zu einer FG führen könnte ausschliessen werde.

Ich habe es erlebt, wie sich eine FG anfühlt und setze alles daran, mein Baby keiner Gefahr auszusetzen (soweit es natürlich in meiner Macht liegt)

Wir werden bei unserem ersten "Bauchgefühl" bleiben: NFM: Ja Bluttest und FU: Nein


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   amadeus_1973
schrieb am 08.02.2008 07:58
ich habe den bluttest mitmachen lassen. gestern kam das ergebnis und die werte sind sehr gut. ich bin jetzt viel berühigter. wenn das ergebniss schlecht gewesen wäre, hätte ich mir so nochmal alles gut überlegen können und mich genau informieren können, wie das leben mit einem behinderten kind wäre. danach hätten wir dann entschieden wie es weiter geht.
ich denke selbst, wenn einem klar ist das man ein behindertes kind behalten möchte, ist es besser es vorher zu wissen und sich darauf vorbereiten zu können. man kann so auch schon den kontakt zu gleichgesinnten suchen.


  Re: NFM, macht ihr alle noch den Bluttest?
no avatar
   Tanja_Koeln
schrieb am 08.02.2008 11:10
Wir haben auch nur die NFT-Messung machen lassen, wenn die auffällig gewesen wäre, hätten wir vielleicht weiter überlegt, aber so, hat uns die Aussage von der FÄ gereicht, dass die NF unauffällig ist.

Letztlich kann die beides eh nur einen statistischen Wert liefern und da hat es mir gereicht, nur die Messung zu machen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023