Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  VU beim Arzt oder Hebamme?
no avatar
   *Moonlight*
schrieb am 06.02.2008 11:13
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Thema VU und Hebammen.

Meine Hebamme war vor einigen Tagen zum ersten Mal bei mir und als ich einen Folgetermin vereinbaren wollte, sagte sie nur, ich solle sie anrufen, wenn was ist oder mich melden, wenn ich die VU bei ihr anstatt bei meinem FA machen möchte.

Merkwürdig, denn bei meinem Sohn war sie auch alle 4 - 5 Wochen da und ab der 36. SSW sogar alle 14 Tage, zusätzlich zu meinen FA-Terminen. Übrigens ist es wieder diese Hebamme.

Hat sich was geändert oder ist die neue Handlungsweise allgemein verbreitet? Ich weiß gar nicht, ob ich die VU bei ihr machen möchte und dann auf dem FA-Termin verzichten will.

Wie macht ihr das????

Danke und liebe Grüße


  Re: VU beim Arzt oder Hebamme?
no avatar
   mama melanie
schrieb am 06.02.2008 11:43
Ich gehe nun im Wechsel zu FA und Hebamme. Anfang Januar war ich beim FA, am 29.01. bei der Hebamme und am 19.02. wieder zum FA.

Die Hebamme ist schneller zu erreichen und sie nimmt sich viel Zeit (eine ganze Stunde!) Leider hat sie aber kein Ultraschallgerät. Deshalb gehe ich noch zum FA. Mein FA hat eine Gemeinschaftspraxis und hat deshalb auch immer die neuesten Geräte. Das ist toll. Nur leider nimmt er sich nur wenig Zeit, erklärt kaum was. Er denkt, weil ich Vielgebärende bin, weiß ich alles oder mich intressiert es nicht. Das finde ich sehr schade.


  Re: VU beim Arzt oder Hebamme?
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 06.02.2008 12:23
Ja, da hat sich wohl einiges geändert im Abrechnungssystem für die Hebammen. Man muss jetzt ja auch jede "Aktivität" gegenzeichnen, das man es erhalten hat.

Ich mach die VUs immer beim FA, denn der macht immer US mit.

Hebi macht dann den zusätzlichen "Schnickschnack" wie geburtsvorbereitende Akupunktur und die Behandlung der Wehwehchen wie Übelkeit, Rückenschmerzen usw. und wird dann auch die Nachbetreuung machen, wenn wir aus dem KH kommen und ist auch am Ehesten für Stillfragen, Emotionaleres usw. ansprechbar, was beim FA einfach bissl untergeht vor lauter "Technik"




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020