Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hilfe bei Übelkeit???
no avatar
   Engel-007
schrieb am 05.02.2008 12:03
Hallöchen!!

Oh man, wahrscheinlich bin ich hier mind. schon die 1.000. die das fragt, oder???
Aber von wegen Morgenübelkeit... Mir ist den ganzen Tag zum zu Mute und es gibt wirklich nur wenige Momente am Tag wo das ein wenig nachläßt.... Wie soll man denn da bitte 9 Stunden jeden Tag im Büro mit klarkommen ohne dass jemand was merkt??? Und dann noch ganz abgesehen von dieser bleiernden Müdigkeit ab mittags??? schalfen

Ich weiß echt nicht mehr weiter!! Hat jemand einen guten Tip?? Hilfe Dafür wäre ich echt dankbar!!

LG


  Re: Hilfe bei Übelkeit???
avatar    Honigbiene1974
schrieb am 05.02.2008 12:13
Hallo,

du Arme !! Ich weiss wie Du dich fühlst. Mir ging es genauso. Ich habe von meiner

Frauenärztin 2 super gute Tipps bekommen:

Nux vomica Globulies (Homöopatisch): bei starker Übelkeit 5 Kügelchen auf der
Zunge zergehen lassen / stündlich.
Wenn Besserung eingetroffen ist reicht 3x täglich 5 Kügelchen

Dann habe ich 2 Armbänder mit Akupunkturkugel bekommen. Damit habe ich den
besten Erfolg. Diese Armbänder sind eigentlich für Seekanke hergestellt worden, nun
haben die festgestellt das es super bei Schwangeren hilft.

Es heißt: Queaz-Away Travelers Wrsitbands von der Firma Davisi

Seitdem kann ich wieder unter die Leute und auch wieder essen. Trage diese Bänder
Tag und Nacht!

Wünsche Dir alles Gute,

Sonja


  Re: Hilfe bei Übelkeit???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.02.2008 12:15
Hallo,

mir haben etwas Vomex Zäpfchen geholfen. Ich glaube die waren verschreibungspflichtig.

LG


  Re: Hilfe bei Übelkeit???
no avatar
   lucky*3
schrieb am 05.02.2008 12:17
mir hat in der dritten Schwangerschaft der ganze PiPaPo mit Akupunkturbänder, Globuli, Ingwer, häufig essen usw. nichts gebracht, das hilft vielleicht wenn einem leicht übel ist, aber gegen schlimme SS-Übelkeit hat das keinen Sinn.

Mein FA hat mir dann Postadoxin verschrieben, ein Medikament, das speziell gegen Übelkeit in der Schwangerschaft ist, seit 2 Jahrzehnten auf dem Markt. Ich mußte Höchstdosis nehmen um halbwegs durch den Tag zu kommen.

Da ich bereist zwei Kinder hatte, ging auch krankschreiben, hinlegen, ausruhen, durchhalten nicht...


  Werbung
  Re: Hilfe bei Übelkeit???
no avatar
   Charlottchen
schrieb am 05.02.2008 13:23
Hallo Engel!

Wenn Du wirklich nur mit leichter Übelkeit und kaum Erbrechen zu tun hast, mögen die genannten Tipps helfen. Vomex bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke, nur musst Du hierbei bedenken, dass man wahnsinnig müde wird. Postadoxin wurde vom Markt genommen. Hab hier bei uns in einer Apotheke noch die letzten Tabletten ergattert - haben bei mir persönlich allerdings nix geholfen. Nausan soll auch bei leichter Übelkeit helfen. Hierbei handelt es sich um reines Vitaminpräperat.
Wünsch Dir aber viel Glück, dass es bei Dir bald besser wird.knuddel


  echt?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 05.02.2008 17:21
das gibts nicht mehr?

Das war für mich die letzte Rettung! Vomex geht gar nicht, da torkelt man vor Müdigkeit nur so rum, auch Autofahren ist fast unmöglich.


  hab grad mal gegoogelt
no avatar
   lucky*3
schrieb am 05.02.2008 17:31
es gibt noch Mittel mit dem selben Wirkstoff die man über internationale Apotheken oder z.B. in Frankreich bekommt.

In Deutschland wurde es zu wenig verschrieben und deswegen vom Markt genommen.


  Re: Hilfe bei Übelkeit???
no avatar
   S. mit L. u. A.
schrieb am 05.02.2008 18:36
Hallo,

mir haben diese Armbänder damals auch wahnsinnig gut geholfen. Habe sie aber unter dem Namen "Sea Bands" gefunden.

Liebe Grüße
Steffi


  Re: Hilfe bei Übelkeit???
avatar    007 Wichtel
schrieb am 05.02.2008 23:30
Bei mir funktioniert gegen die Übelkeit fast immer recht zügig:

3 Globuli Pulsatilla C30 unter der Zunge zergehen lassen

Wie bei allen homöopathischen Mitteln muss einfach ausgetestet werden, ob sie zu dem jeweiligen Patienten passen. Das ist nicht immer so einfach.

Bei manchen soll auch Akupunktur helfen - am besten mal die Hebamme deines Vertrauens fragen.

Wie sich rausgestellt hat, war meine tagsüber vorhandene Übelkeit nicht *ss+-bedingt, sondern wurde wegen viel mehr Obst und Fruchtsäften von meiner vorher nicht bekannten Fruktose-Malabsorption hervorgerufen.

Gegen die Müdigkeit hilft wohl auch nur eines: hinlegen und dösen/schlafen. Kann ich manchmal machen, wenn die Kollegen früher gehen und tut ungemein gut. Die Zeit hänge ich dann hinten dran.

Gute Besserung & LG

Meike


  Re: Hilfe bei Übelkeit???
no avatar
   judice
schrieb am 06.02.2008 00:27
Hallo,

Ich hatte in allen 3 schwanger ten STARKE Hypermesis Gravidarum ( Schwangerschaftserbrechen).
Ich mußte innerhalb von 4 Wochen 2 x stationär in die Klinik zur Infusionstherapie. Trotzdem habe ich nach dem 1 wöchigen Klinikaufenthalt alle 2 - 3 Tage morgens gebrochen. Das ging bis 1 Tag vor der Geburt so. Dazu kam noch in allen 3 schwanger ten starkes Sodbrennen ab dem 5. schwangersmonat dazu. Das ging auch bis zum Schluß. An die Übelkeit hab ich mich dann mittlerweile gewöhnt, aber das Sodbrennen war so schlimm, daß ich nicht liegen konnte. Ich hab schon etliche Nächte wachgelegen wegen dem Sodbrennen. Nach der Geburt war zum Glück die Übelkeit und das Sodbrennen wieder weg. Zu Vomex Zäpfchen möcht ich sagen, die hat mir mein FA nach der Klinik auch mitgegeben wegen der Übelkeit, ich hab sie aber nicht genommen, da die reindröhnen, und schläfrig machen sollen. Das war mir dann doch zu riskant. In meiner 1. schwanger mit Marvin ( *2004 ) hatte ich 40 x am Tag gebrochen und dabei 10 Kg abgenommen, ich wurde sofort in die Klinik gebracht, da ich nichts mehr ( Essen & Trinken ) konnte. Es kam sofort wieder raus. Ich kann Dir wirklich nur die Infusionstherapie empfehlen, hat mir auch geholfen. Ich konnte danach wieder essen, ohne daß es wieder rauskam. Ich wünsch Dir trotzdem alles Gute für Deine schwanger

Bussi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021