Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Brauche mal euren Rat.....
avatar    troll34
schrieb am 04.02.2008 16:34
Hallo an alle,

bin normalerweise im KIWU Forum, da es mit der ss leider bei mir noch nicht geklappt hat.
Ich habe mal eine Frage an Euch:
Ist jemand hier, der mit Endometriose (stark), beidseitig verschlossene Eileiter und PCO-Syndrom mit Künstlicher Befruchtung schwanger geworden ist?
Bei meinem Mann ist das SG super. Sind IVF Kandidaten. Leider keine Einnistung bisher.
Manchmal habe ich so ein komisches Gefühl, das es nie klappt, weil halt soviel bei mir "kaputt" ist. Möchte doch auch soooo gerne in dieses Forum wechselnsmile
Habt ihr vor den Versuchen eine BS gemacht, um vielleicht wieder aktive Endoherde zu entfernen?
Bin zurzeit etwas verwirrt, im Januar hatten wir den 1. Kryo Versuch mit 3 Eisbärchen war leider auch negativ. Soll ich nun vor dem 2. IVF Versuch eine BS machen, ob die Endo wieder stärker geworden ist? Der Doc sagt, ich möchte ja schwanger werden und nicht die Endo bekämpfen. Weiss nicht was ich machen soll??

Sorry, ist etwas lang geworden, aber vielleicht ist ja die ein oder andere dabei die vor demselben Problem stand. Danke schonmal.


  Re: Brauche mal euren Rat.....
no avatar
   amadeus_1973
schrieb am 04.02.2008 16:44
ich habe auch starke endometriose und verschlossene eileiter. ich habe vor der ivf eine gezielte endometriosebehandlung gemacht. das heist erst 3 monate wechseljahretherapie. danach sofort eine op, wo die großen herde und die endozyste entfern wurde. danach wieder 4 monate wechseljahretherapie mit sofortigem übergang zur ivf. somit hatte ich ein 3/4 jahr keine blutungen mehr und es konnten sich keine neuen endoherde bilden. ich hatte super viel glück und bin gleich bei der 1.ivf schwanger geworden.
mir wurde geraden auf jedenfall was gegen die endo zu tun. ich bin sehr froh diesen weg gewählt zu haben. ich würde mich an deiner stelle noch wo anders beraten lassen. gerade bei starker endo ist es wichtig vorher was zu tun.

liebe grüße und viel glück
sandra


  Re: Brauche mal euren Rat.....
no avatar
   Blaubärin
schrieb am 04.02.2008 17:10
Hallo Nina,

ich kenne es eigentlich auch so, dass direkt vor der IVF-Behandlung eine Bauchspiegelung und/oder Wechseljahrestherapie zur Bekämpfung der Endometriose gemacht wird. Ich war glaub ich schon eher eine Ausnahme im Kiwu-Forum, dass ich die Wechseljahrestherapie weggelassen habe und kurz nach der Bauchspiegelung (Endo Grad 3: Entfernung Eierstockzyste und zweier Herde in der Bauchhöhle) direkt mit der IVF begonnen habe. Ging ja auch gut smile , aber bei dir ist die letzte OP und Endo-Therapie doch schon sehr lange her, richtig? Da würde ich auch lieber noch in einer anderen Kiwu-Praxis eine zweite Meinung einholen.

Alles Gute,
und ich hoffe, dich bald hier zu sehen!


  Re: Brauche mal euren Rat.....
avatar    suppenhuhn66
Status:
schrieb am 04.02.2008 19:13
liebe nina!winken
ich würde auf jeden fall die BS machen, natürlich gehört die endo bekämpft denn die verhindert ja das schwnager werden, da hast du schon recht!!

ich bin mit ganz schlechter prognose (laut meines gyn keine chance auf eine ss) mit endometriose grad 4 und chronischer entzündung - allerdings mit eizellspende - schwanger geworden (näheres im profil)
leider beeinträchtigt die endo auch die eizellqualität..

liebe grüße


  Werbung
  Re: Brauche mal euren Rat.....
no avatar
   Ne:ea
Status:
schrieb am 05.02.2008 19:57
Ich habe auch Endometriose - viele Jahre grosse Schwierigkeiten, zahlreiche Operationen, Organteilentfernungen, Harnleiterschienen, Opiattherapien etc. pi pa po.

Ich habe vor IVF fast ein Jahr lang GnRH-Analoga-Therapie gemacht, bis die Schmerzen endlich im Griff waren (in Kombi mit Opiattherapie) und habe dann mit IVF begonnen.

Nach der 1.ICSI bin ich bereits schwanger geworden, obwohl die Prognosen wirklich schlecht standen - Adenomyose, Verwachsungen, kaum stimulierbare Follikel...


Endometriose kann durch die entzündliche Reaktion, wenn sie aktiv ist, eine Einnistung verhindern. Lass sie unbedingt behandeln, bevor du zum nächsten IVF startest.



Ich schick dir noch ne PN...


Ne:ea




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021