Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   *lea*
schrieb am 04.02.2008 13:13
Hallo zusammen,
ich muss mich mal aussprechen. Mir gehen in letzter Zeit so viele Dinge durch den Kopf und ich
kann nicht wirklich mit jemandem darüber reden. Jeder redet mir rein was ich kaufen muss fürs Baby, was nicht.
Was gut ist, was schlecht ist. Das ich keinen Schlafsack brauche, keinen Fusssack für den Kinderwagen,
der Name ist furchtbar, der andere Name passt nicht.
Auf einmal brauchen wir ein neues Auto, weil ein Kind unbedingt eine Klimaanlage braucht und und und...
Das schlimmste für mich ist momentan die Zeit nacht der Geburt. Die Tage im Krankenhaus.
Jeder will uns Besuchen, aber ich möchte das nicht. Gerade die Familie von meinem Freund,
freut sich nicht wirklich über das Baby, kritisiert uns wo es nur geht. Wir verdienen zu wenig,
die Wohnung ist zu klein, die Katze darf nicht sein. (Seine Eltern sind getrennt, neu verheiratet)
Ich möchte nur das meine Mutter und die Mutter von meinem Freund uns besucht, sonst keiner.
Das ist unsere Zeit, unsere kleine Familie entsteht. Mein Freund unterstützt mich da gar nicht,
er sagt das es seine Familie ist und er denen nicht sagen kann, das sie unerwünscht sind.
Aber es ist so für mich. Ich möchte sie nicht da haben. Fühl mich unverstanden, denn wie kann
ich jemand da haben wollen, wenn ich genau weiß was sie über mich/ uns denken. Habe Angst
das es richtig zum streit kommt, wenn das baby erst mal da ist. Mein Freund ist echt ein guter
Mensch, scheinbar zu gut, deswegen kann er es seinem Vater mit Frau und dem Bruder nicht
sagen das sie uns erst nach dem KH besuchen können. Aber gerade jetzt sollte er mich doch untertützen.

Ach Mensch, ich hoffe ihr könnt mich verstehen, zumindest ein bisschen, denn es tut ja sonst keiner.

Lea


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   Juliana0511
schrieb am 04.02.2008 13:28
Hallo,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Es gibt auch bei mir definitiv "Familienmitglieder" die ich nicht sehen möchte nach der Geburt und ich werde das auch durchziehen. Es geht hier um meine Schwiegereltern, die meinen, ihr Sohn sei zu alt für ein weiteres Kind (mein Mann hat schon 2 erwachsene Kinder aus erster Ehe) und mich können sie eh nicht leiden, weil ich meinen eigenen Kopf habe und auch mal sage, wenn mir was stinkt. Im Oktober, kurz vor unserer erfolgreichen IVF gab es einen Streit zwischen mir und meiner Schwiegermutter. Seitdem ist Funkstille zwischen uns. Sie wollen von mir nichts wissen, gut, ich habe mit ihnen ebenfalls abgeschlossen. Wer sich über ein Jahr und auch während der SSW nicht um mich kümmert und auch nicht fragt wie es mir und auch dem Baby geht, braucht sich auch nach der Geburt des Kindes nicht kümmern.

Die anderen Themen, die Du angesprochen hast, macht bestimmt jede von uns durch. Es gibt immer Mitmenschen, die dies und jenes besser wissen. Lass Dich nicht beirren, Du machst es schon richtig!




  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 04.02.2008 13:46
Ich kann Dich verstehen und ich denke, da hilft nur Diplomatie: "Lass uns mal schauen, wie es mir nach der Entbindung geht und dann können wir die ja alle "koordinieren" - entweder geht es Dir ohnehin super und Du hast gegen Besuch nichts oder Du bist nur sehr kurz im KKH oder es geht Dir nicht so bombig und dann kannst Du ganz bedenkenlos ein Machtwort sprechen und sie dann lieber alle geballt für ne halbe Stunde zum Steh-Kaffee nach Hause "bitten", dann sind sie schnell wieder weg zwinker

Jetzt mit Deinem Freund groß zu diskutieren bringt nichts, denke ich - er sieht das Problem nicht und man weiß ja auch noch nicht, wie es dann nachher im KKH ist. Ich hatte diese Bedenken auch und schlußendlich war es alles super entspannt...

Viel Erfolg


Eva


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   Ginalotta
schrieb am 04.02.2008 14:10
Hallo,

ich würde auch die diplomatische Variante versuchen. Sag ihnen, Du meldest Dich, solbald Du Besuch haben möchtest. Vielleicht geht es Dir ja wirklich so gut, dass es Dich nicht stört. Und falls Dir im Krankenhaus doch zu viele Besucher auftauchen, kannst Du noch immer die Flucht ins Stillzimmer antreten. Da dürfen nämlich nur Mutter und Kind rein. Da musst Du einfach egoistisch sein, es geht schließlich um Dich und Dein Kind.

Alles Gute Dir weiterhin


  Werbung
  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 04.02.2008 14:13
Ganz ehrlich? Setz dich durch. Ich habe meinen Schwager sogar heimgeschickt. Habe ihm klipp und klar gesagt: Es ist mir zuviel, ich will jetzt keinen Besuch. Und auch dem Rest der Familie. Ich war 2 Wochen im KH mit den Zwillingen und hatte genug mit mir und den Kindern zu tun. Da wollte ich nicht noch Besuch. Eigentlich ist es Aufgabe deines Freundes, dich da zu schützen und die Besucherströme zu lenken. Auch auf die Gefahr hin, dass er sich unbeliebt macht. Das ist euer Baby, ihr seid die Familie. Und ihr habt das Recht zu sagen: Nein, jetzt nicht.

Über andere Dinge wie Name und Anschaffungen würde ich gar nicht so viel reden, dann gibt es auch keine Diskussionen.

LG


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 04.02.2008 14:17
Und ganz ehrlich - man platzt ja auch vor Stolz, so dass einem sogar die "Unlieben" lieb genug sind, um einem wieder und wieder und wieder zu erzählen, wie toll man das gemacht hat und wie zauberhaft der Nachwuchs ist - das kann man gar nicht oft genug hören... ROFL


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 04.02.2008 14:21
Hi Lea,

für mich liest sich das so als ob dir vor allem die Schwiegerfamilie z. Zt. auf die Nerven geht weil sie alles kritisieren und sich anscheinend sehr einmischen und du die (begründete) Befürchtung hast, dass es nach der Entbindung nahtlos so weitergeht.

Ich finde, da helfen nur jetzt schon klärende Worte...sonst gehen sie dir zum einen noch bis zum Ende der Schwangerschaft so auf den Senkel und wenn dann das klare Wort erst nach der Geburt gesprochen wird, kommt es evt. dann zum Streit...was für Baby, Stillen, dein Seelenbefinden etc. gewiss nicht förderlich ist.

Stell lieber jetzt schon klar, dass du gerne Tipps und Ratschläge bekommst aber dir Einmischungen z. B. beim Namen und die letzte Entscheidung was letztendlich gut für dich und Baby ist, dir vorbehälst. Und sag auch gleich, dass du nur Besuch im KH haben möchtest, wenn gewisse Regeln eingehalten werden und auch Rücksicht auf dein Befinden genommen wird...so oder ähnlich würde ich das Ganze angehen und wenn alles nichts hilft, dann tatsächlich ins Stillzimmer fliehenJa


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   happythirty
schrieb am 04.02.2008 14:27
Hallo Lea,

als erstes komm mal her und lass dich knuddeln: knuddel.

Ich kann dich echt verstehen, ich fühle mich auch manchmal von den "gut gemeinten Ratschlägen" meiner Familie und meiner Freunde (vor allem derer OHNE Kinder!) oft unter Druck gesetzt. Gut gemeint ist eben nicht gut gemacht.
Was du da noch für Fragen hast, z. B. Schlafsack oder nicht usw. kannst du ja auch getrost hier im Forum stellen. Ich selbst bespreche solche Fragen mit meiner Hebamme und meinen Freundinnen, die schon Kinder haben. Am Ende muss man natüröich trotzdem selbst entscheiden, aber das schaffst du schon. Ich bin konfus

Dass du nicht die halbe Sippschaft im KH haben willst, kann ich ebenfalls sehr gut verstehen. Das ist für mich ein Grund dafür, dass ich gerne ambulant entbinden möchte, damit ich anschließend Zuhause bin und selbst entscheiden kann, ob ich die Tür öffne oder nicht. Aber den Vorschlag von Steinchen erstmal abzuwarten und zu sagen: "wir gucken mal, wie es uns geht", finde ich sehr gut.

Und da kommen wir nun auch zu einem heiklen Punkt, denn ich finde auch, dass dich dein Freund da mehr unterstützen sollte. NATÜRLICH kann er seinem Vater und Bruder nicht sagen, dass sie UNERWÜNSCHT sind. Aber er könnte sie um Verständnis bitten und ihnen durchaus auch sagen, dass er dir erstmal etwas Ruhe gönnen will und darum erstmal abwarten will, wie es dir geht, bevor er sie zum Besuch ins KH einlädt. Ich finde, da kommt es auf die Formulierung an und außerdem "macht der Ton die Musik". Seine Loyalität und sein Respekt sollten auf jeden Fall bei dir liegen. Er muss unbedingt in dieser Entscheidung hinter dir stehen. Darüber solltest du zuerst mit ihm reden.
vertragen


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   Ancat
schrieb am 04.02.2008 14:42
Hi,

also ich halte nicht viel von diplomatie.
Also wenn ich meinem Mann sagen würde das ich den und den nicht direkt nach der Entbindung sehen möchte, dann ist es doch wohl selbstverständlich das mein Mann sich darum kümmert.
Also ich denke du solltest doch vielleicht noch mal mit deinem Freund darüber reden.
Klar ist es seine Familie aber du wirst die Mutter seines Kindes, da ist doch wohl klar was zu tun ist, oder???
Und mit den anderen Sachen würde ich auch nicht mehr so viel drüber reden, nur mit Menschen die du wirklich magst und du die meinung gerne hören würdest...
Ich denke jeder sieht das anders,

lg Ann- Katrin


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   Bärchen04
schrieb am 04.02.2008 15:38
Hallo Lea!

Was die gut gemeinten Ratschläge angeht, da können wir hier wohl alle ein Liedchen von singen, oder?!? Und die bekomms Du so oder so....
Meine Schwiegermutter hat sich auch letztens darüber aufgeregt, was Schwangere heutzutage alles tragen. Der Bauch muß ja wirklich nicht so betont werden. Früher hätten die Frauen auch Hängerchen getragen.... damit fing es dann an und es ging weiter mit Kinderwagen etc.
Ich sage ihr daraufhin immer nur, dass sich die Zeiten ändern und es vieles heute nicht mehr gibt.

Tja was die Besuche nach der Entbindung angehen, habe ich meinem Mann schon gesagt, dass ich direkt nach der Entbinden, d.h. einen Tag danach keine Lust auf Besuch habe.... Wenn das Kind um 4 Uhr nachts kommt, habe ich keine Lust am nächsten Tag jemanden um 13 Uhr auf der Matte stehen zu haben. Zwei Tage später ist das was anderes.... Und ehrlich gesagt habe ich die lieber im KKH zu Besuch, als wenn ich dann zu Hause die Bewirtung übernehmen muß, weil dass wird dann erwartet. Am Besten noch Kaffee und Kuchen und Abendessen inklusive. Leider hat die Familie meines Mannes ziemliches Sitzfleisch, wenn es um Besuche geht und ich habe deswegen keine Lust 1 Woche nach der Geburt 5-6 Stunden-Besuche von denen mitzumachen. Dann doch lieber 1-2 Stündchen im KKH!

Ich finde aber auch, Du solltest es machen wie Steinchen gesagt hat. Warte doch erst mal ab, wie es Dir nach der Entbindung geht.....

Liebe Grüße
Alex


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
no avatar
   *lea*
schrieb am 04.02.2008 17:39
Danke sehr treurig,

Bin eh momentan so sentimental.
Und wer weiß, vielleicht platze ich ja wirklich vor stolz und kann kaum abwarten das Besuch kommt.


Lea


  Re: Muss mal mein Herz ausschütten, bissl jammern
avatar    *Charly
Status:
schrieb am 04.02.2008 19:44
Hallo

Ich verstehe Dich, mir graust es auch davor, dass sich mein Schwiegertiger wohl angekündigt hat. Ohnmacht Das heißt für mich dann nämlich Besuch für mindestens eine Woche.

Aber: Es ist nicht nur mein Kind, mein Mann hat auch das Recht, sein Kind der Verwandschaft zu zeigen. Deswegen habe ich zwar vorgewarnt, dass ich unter Umständen nicht die perfekte Gastgeberin bin und der Schiegertiger damit leben müse. Aber mich gegen die direkte Verwandschaft sträuben werde ich nicht. Ich möchte zum Beispiel meine Mutter an sich nicht sehen. Aber wenn sie kommt, dann werde ich mich zusammenreissen.

Aufgabe meines mannes ist, mir die Freunde und Bekannten vom hals zu halten, Termine zu vergeben und mich zu entlasten. Aber ich empfinde es als ungerecht, nur meine Verwandten kommen zu lassen und von meinem Mann zu erwarten, dass er seine Verwandtschaft weg schickt. Zur Not kriegt er den zwerg in den Arm gedrückt, eine Zeit gesagt, wann er wieder da ist und dann soll er ab in die Cafeteria.

Gruß,
Charly




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021