Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frauenarzt, Hebamme, Kliniken?
no avatar
   Nea
schrieb am 04.02.2008 11:16
ich hab mal wieder mehrere fragen...

meine frauenärztin macht keine schwangerenvorsorge... d.h. ich müsste nach dem nächsten termin wechseln (bekommt man eigentlich das ultraschallfoto automatisch oder muss ich nachfragen?). entweder zu ihrer praxiskollegin oder einer anderen praxis... wie ist das mit nem wechsel in der schwangerschaft? würde ich in einer neuen praxis überhaupt genommen werden? ich glaube, ich finde die kollegin in meiner jetzigen praxis unsympathisch... dafür haben die bereits eine praxishebamme... aber ich hätte gern eine, die mich zur klinik begleitet udn zwei dürfte man doch eh nicht haben oder? ach, falls das was ändert, ich bin privat versichert... wann sollte man denn nach einer Hebamme schauen? weiß jmd, ob die bei privat versicherten auch mit gezahlt werden?

gibt es irgendwo eine übersicht über die verschiedenen entbindungskliniken? was die so bieten oder muss man einfach jede abklappern? mein schwangerschaftsbuch meint, ich solle mich da jetzt schon mit auseinandersetzen, aber besteht dafür wirklich jetzt schon grund? ich meine, die sonst doch verpflichtet, einen zu nehmen, oder muss ich mich besonders frühzeitig anmelden? im TV seh ich immer nur mamis mit dickem bacuh die kliniken begutachten... ich fänd jetzt irgendwie extrem früh...

danke für eure hilfe
nea


  Re: Frauenarzt, Hebamme, Kliniken?
no avatar
   Moppel79
schrieb am 04.02.2008 11:35
Hallo Nea,

klar nimmt dich eine andere Arztpraxis. Mach dir da mal keine Sorgen.

Wo ich entbinden will hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Denke auch, daß man das erst später machen kann. Meine Schwägerin hat letztes Jahr entbunden und hat sich auch erst im 5. Monat für eine Klinik entschieden. Sie hat einfach die Klinik genommen in der ihr Arzt Belegarzt war. Und mit der Hebamme hat sie auch erst später Kontakt aufgenommen. Die wurde ihr von ihrem Arzt empfohlen bzw. der hat ihr mehrere gesagt die am Ort sind. Und sie hat dann mit einer telefoniert und die war ihr dann sympathisch.

Wichtig ist erstmal nur, daß du mit deinem Arzt zufrieden bist, der Rest hat , denke ich, noch Zeit.

LG Martina


  Re: Frauenarzt, Hebamme, Kliniken?
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 04.02.2008 11:45
Also deinen Arzt kannst du jederzeit wechseln. Und da du eh privat versichert bist, wird dich jede Praxis mit Kusshand nehmen.

Meine Hebamme hab ich mir so in der 20 SSW gesucht.

Kreissaal hab ich mir bisher noch gar nicht angeguckt, am Donnerstag geh ich zur ersten Führung.
Ich finde du bist noch etwas zu früh dran.


  Re: Frauenarzt, Hebamme, Kliniken?
no avatar
   Blaubärin
schrieb am 04.02.2008 11:56
Es kann Sinn machen, sich (auch sehr) früh zu kümmern, wenn man eine Beleghebamme haben möchte, eine freie Hebamme, die einen (evtl. im Wechsel mit dem FA) schon vor der Geburt betreut, später auch die Nachsorge macht, aber eben auch mit ins KH kommt und dort die Geburt direkt betreut (wie du es ja offensichtlich auch möchtest). Hat einige Vorteile (man kennt sich, es gibt keine schichtwechselbedingten Wechsel, man hat die Hebi die ganze Zeit wirklich allein für sich da). Das ist allerdings nur bei einigen KHs überhaupt möglich und die haben oft nur wenige Beleghebammen, die dann eben oft schon früh ausgebucht sind.

Bei mir fiel die Entscheidung für die Klinik dann entsprechend der Beleghebamme - und ich hab mir die Klinik noch nicht mal angesehen! Mir ist es einfach wichtiger, dass das Verhältnis zu meiner Hebamme stimmt und ich vertraue ihr, dass sie uns da irgendwie "durchbringt" zwinker

Beim Arztpraxenwechsel sehe ich eigentlich auch kein Problem.

Alles Gute!


  Werbung
  Re: Frauenarzt, Hebamme, Kliniken?
avatar    STORM
schrieb am 04.02.2008 11:59
Hi,
natuerlich macht es Sinn zu wechseln.

Schau mal in diesem Link [www.geburtskanal.de]

Vielleicht hilft der ja...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021