Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Verstopfte Nase
no avatar
   camisha
schrieb am 29.01.2008 10:29
Hallo an alle,

ich habe immer eine verstopfte Nase und nehme auch Nasenspray.. Allerdings das für Kinder. Weiss jemand ob das schädlich ist?
Bin Schwanger in der 6. Woche....

Danke

Alex


  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.01.2008 10:40
Also soweit ich weiss, ist das Nasenspray für Säuglinge ok, aber eben nur für kurze Zeit. Das ist ja im nichtschwangeren Zustand schon so, dauerhaft ist kein Nasenspray gut!
Versuch es doch mal mit einer Kochsalzlösung! Hilft bei mir meist ganz gut und ist völlig unschädlich!

Gute Besserung!


  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   camisha
schrieb am 29.01.2008 10:44
Das Problem habe ich auch schon seit langer Zeit. Kochsalz hilft leider nicht... Werde wohl mal mit meiner FA drüber reden...


Wenn ich es nicht nehme bekomme ich überhaupt keine Luft und kann nicht ^richtig arbeiten. zu Hause ist das egal... ich schätze ich habe eine Allergie


Vielen Dank


  Re: Verstopfte Nase
avatar    petra37
schrieb am 29.01.2008 10:56
Hallo

mein Tipp

Inhalliert doch mal mit Kamille

LG


  Werbung
  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   camisha
schrieb am 29.01.2008 11:01
hallo,

Danke für den Tipp. leider kann ich nicht mit Kamille inhalieren weil ich Asthmatikerin bin und sowas nicht vertrage...


  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   Mondschatten
schrieb am 29.01.2008 11:15
Dann inhalier mit Salz, das benetzt die Schleimhäute. Nasenspray mit Wirkstoff (meistens Xylometazolin) sollte man maximal 2 Wochen verwenden, danach auf Meersalz umsteigen. Und eher nach Plan (z.B. 3 mal täglich) als nach Bedarf sprühen und konsequent reduzieren.

LG,

Andrea


  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   Juliana0511
schrieb am 29.01.2008 11:17
Hallo alexi,

ich bin sozusagen eine "Suchtziege" und hab schon vor der SSW regelmäßig Nasentropfen eingenommen. Vor 2 Jahren habe ich mal versucht, damit aufzuhören, das ging aber total in die Hose. Bin damals zum HNO und der hat festgestellt, dass meine Nase aufgrund einer Fehlstellung (was nicht heißt, dass ich eine krumme Nase habe grins) anschwillt. Ich könne praktisch nur mit einer OP wieder gut durch die Nase atmen, aber eine Garantie gäbe es dafür auch nicht.

Fazit: ich nehme seit einem Jahr jetzt Nasentropfen für Säuglinge, auch während der SSW. Habe das mit der KIWU damals geklärt, natürlich sollte man sie normalerweise ganz weglassen, aber sie haben es mir auch nicht strikt verboten.

Es ist wie mit dem Metformin in der SSW: es liegen nicht genügend Testergebnisse vor, um sicherzugehen, dass es keine schädlichen Einflüsse aufs Kind hat.


  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   nichtmehrhier
schrieb am 29.01.2008 11:37
Also ich habe auch ohne schwanger immer wieder Probleme, mit den Nebenhöhlen. Und jetzt in der Schwangerschaft hab ich deutlich mehr Probleme damit... meine Gyn meint, das wird erst wieder besser, wenn das Kind da ist und die Schleimhäute sich wieder normalisieren und nicht mehr so doll durchblutet sind! Ohnmacht
Deshalb spüle ich jeden Morgen mit einer Nasendusche mit Salzlösung und mache ein paar Mal am Tag Rotlicht... nur kurz, aber das hilft mir. Und wenn es mal ganz schlimm ist, dann gönn ich mir einen Ministoß vom Kinder Nasenspray... aber nur, wenn es nicht anders geht. Ja

Alles Gute !


  Re: Verstopfte Nase
avatar    Eszter78
schrieb am 29.01.2008 12:00
Hallo alexi,

ich habe seit Anfang der Schwangerschaft Probleme mit meiner verstopften Nase gehabt. Bis der 33SSW habe es mit Meerwasser gut "heilen" konnte. Danach wurde es schlimmer, aber nur in der Nacht hielt ich es nicht aus. Bei mir ist es einseitig, trotzdem kann ich nicht schlafen, weil mir die Luft nicht reicht. Ich fühle mich als ich 2 km gelaufen hätte. So seitdem nehme ich mal jeden Tag mal nicht Säuglingsnasenspray. Aber nur für die Nacht. Ich habe hier von Steinchen beruhigende Worte bekommen, dass es nicht schädlich ist.

Alles Gute Eszter


  Re: Verstopfte Nase
no avatar
   claudi2208
schrieb am 11.07.2009 15:27
Hallo, auch ich leide seit ca der 16. SSW an ständig verstopfter Nase, meist abends/nachts zunehmend, oft aber nur einseitig. So was wie ein Schwangerschaftsschnupfen scheint also wirklich zu existieren. Ich nehme meistens zur Nacht Nasenspray für Kleinkinder. Tagsüber verhilft oft ne Nasendusche mit Salzen. Hoffe wirklich das vergeht nach der Entbindung, denn ich bin der absolute "Nasenatmer"!!
Schöne Schwangerschaft allen und Nase frei für alle grins




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021