Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kostenfrage bei gemischt versicherten Paaren für extrakorporale Leistungen bei ICSI - Abrechnung GoÄ oder EBM
avatar    colori
schrieb am 31.07.2007 21:30
Hallo liebe Schwangeren,

fast hätte ich mich nicht getraut, hier zu posten. In dieser auf mich so beruhigend wirkenden Umgebung von werdenden Mamis. Ich schau mir immer wieder gerne die Bilder hier an zwinker und hoffe, hier auch irgendwann zu landen.

Ich habe eine sehr trockene Frage an Euch aber Ihr seid da sicher firm und könnt' mir Auskunft geben. Mein Mann ist gesetzlich versichert, ich bin privat. Als Hauptverursacher gilt er. Meine Hormonschwäche kann man mit Medis ausgleichen, so dass sich die PKV wehrt, einen Pfennig zu zahlen. Die GKV hat uns lediglich die Spermaaufbereitung zur ICSI zu 50% genehmigt und bezahlt. Nach viel Recherche bin ich dahinter gekommen, dass in Fällen wie bei uns, die GKV des "Verursachers" die extrakorporalen Maßnahmen übernehmen muss. Nach einigem Briefwechsel hat das die GKV nun auch geschluckt. Jetzt wollen sie aber nur die EBM-Sätze (wie sie über Krankenkassenkarte auch abgerechnet werden) zahlen und die wieder nur zu 50% und die GoÄ-Sätze, die uns die Praxis berechnet hat (übrigens immer nur den 1-fachen Satz) wollen sie nicht genehmigen. EBM und GoÄ ist nicht vergleichbar, da die Leistungspositionen gänzlich voneinander abweichen.

Jetzt bittet mich die GKV um weiteres Infomaterial, aus dem sie entnehmen können, dass nach GoÄ und zu 100% bezahlt werden muss. Es gibt Urteile vom Bundessozialgericht - aber dort steht nur, dass extrakorporale Leistungen in solchen Fällen von der GKV übernommen werden müssen. Hatte jemand einen ähnlichen Fall oder kennt jemand die Rechtsgrundlagen dazu?

Bin um jeden Tipp dankbar. Als Selbstzahler geht uns sonst bald die Luft aus.

Herzlichen Dank.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.07 22:41 von colori.


  Re: Kostenfrage bei gemischt versicherten Paaren für extrakorporale Leistungen bei ICSI - Abrechnung GoÄ oder EBM
avatar    sonnenschein158
schrieb am 31.07.2007 22:28
Kann dir leider auch nicht weiterhelfen, weil es bei uns genau anders herum war. Mann Verursacher (PKV) und meine Wenigkeit (GKV)

Hat so schon genug Ärger gegeben, bis die ICSI- Kosten übernommen worden sind.

Drücke dir die Daumen, dass ihr weiter kommt bzw. jemand anderes dir mehr sagen kann. Und dass du natürlich hier dann auch bald landest

winken


  Re: Kostenfrage bei gemischt versicherten Paaren für extrakorporale Leistungen bei ICSI - Abrechnung GoÄ oder EBM
no avatar
   Dany1971
schrieb am 01.08.2007 10:46
Hallo Colori,
hast Du schon bei Klein-Putz.net geschaut? Dort gibt es superviele Extra Ordner zu dem Thema und außerdem einen Moderator, der sich sehr gut mit dem ganzen GKV und PKV Kram auskennt.

Viel Erfolg für Eure nächste ICSI und alles Liebe
Dany


  Re: Kostenfrage bei gemischt versicherten Paaren für extrakorporale Leistungen bei ICSI - Abrechnung GoÄ oder EBM
no avatar
   Julchen68
schrieb am 01.08.2007 11:27
Hi Colori!

Würde auch mal bei klein-putz.net vorbeischauen, die Seiten sind sehr informativ.

Bei ICSI zahlt der Verursacher, das ist der Mann, wenn der GKV versichert ist, dann werden normalerweise 50 % übernommen und das eigentlich nach EBM-Sätzen. Das heißt, eure KIWU-Klinik müsste eigentlich auch nach EBM abrechnen und nicht GÖA, das wäre ja auch für euch günstiger, da ihr 50% der Kosten tragen müsst.

Vielleicht bin ich ja auch im komplett falschen Film.....

LG Julchen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020