Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   merana2
schrieb am 31.07.2007 13:14
winkenhallo allerseits,

leider bin ich noch nicht schwanger, da aber im kinderwunschforum oft sehr traurige nachrichten zu lesen sind, und mir diese oft sehr nahe gehen, und andererseits die positiven nachrichten und geschichten eher rar sind (da die mädls ja oft sehr schnell im ss-forum verschwinden, was mich ja auch freut), wollte ich eine frage stellen.
wer von euch ist denn nach wirklich langer und aufreibender Ki-Wu-Karriere nun tatsächlich (stabil) schwanger?? wie ist es dazu gekommen? wie ging es dir dabei? was hat letztendlich wirklich geholfen-sowohl in bezug auf die therapie als auch auf das ganze drumherum?

mich interessieren eure lebensgeschichten wahnsinnig und ich würde sie so gerne hören, um mir selber, aber ganz besonders freundinnen von mir mut zu machen, die fast verzweifeln.

ich freue mich auf nachrichten und schon jetzt lieben dank
merana


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 31.07.2007 13:18
kuk doch mal hier in die profile zwinker


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   Kaiya
schrieb am 31.07.2007 13:54
Hallo merana,

bei mir steht auch alles im Profil - kannst ja mal nachlesen zwinker

Lieben Gruß
Kaiya


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   Jejac
schrieb am 31.07.2007 14:21
Hallo Merana-
ich glaube, im nachhinein kann man gar nicht sagen, was wirklich zum Erfolg geführt hat... Ich habe nach 3 Jahren die Kiwu-Praxis gewechselt. Dort wurden im Vorfeld genetische Untersuchungen durchgeführt, die an einer Sterilität beteiligt sein könnten. Tatsache wurde bei mir ein Gerinnungsproblem festgestellt. Also habe ich neben einer neuen tollen Ärztin, anderen Hormonen zur Stimulation auch noch Blutverdünner bekommen - und BINGO - der erste ICSI-Versuch in dieser Praxis war erfolgreich (in der anderen Praxis hatte ich 4 Inseminationen und eine ICSI) und wir haben sogar noch 4 Frosties für ein weiteres Mal..... Ich glaube, man braucht einfach viel Glück. Positives Denken dagegen ist nicht so ausschlaggebend zwinker. Ich habe mich nämlich nicht sehr positiv gefühlt und es hat trotzdem geklappt!
Wie lange probierst Du es schon ?
Liebe Grüße, Jenny




  Werbung
  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   monisia
schrieb am 31.07.2007 14:34
Unser Kinderwunsch bestand seit Januar 2001, da habe ich die Pille abgestezt.

Habe uns 2 Jahre Übungszeit gegeben, doch leider passierte nichts.

Mein Doc hat mich auf den Kopf gestellt aber nicht raus gefunden, außer unregelmäßigen Zyklus der auf schwachen Eisprung deutete, und erhöhten männlichen Hormonen.

Bei meinen Mann war alles ok.

Habe Clomi , Dexamethason usw über mehrere Zyklen genommen, ohne Erfolg.

Im Mai 2005 waren wir in der KIWU Praxis. Therapie wurde bei mir wegen 40 kg Übergewicht abgelehnt!!!! Ich sollte erstmal abnehmen und dann wieder kommen.

Bis September 2006 habe ich 35 kg abgenommen, und im Januer 2007 bin spontan schwanger geworden, ohne THERAPIE !!!

Manchmal passieren auch Wunder


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 31.07.2007 14:38
Hallo,

in meinem Profil steht alles in Kurzform, ultra-lang findest Du es dann im Tagebuch smile

Liebe Grüße und toitoitoi


Eva


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   hannibunny
schrieb am 31.07.2007 14:43
Habs mal rauskopiert:

Meine SS-Verhinderungsgründe traurig

Endometriose an den ES, Douglas, Darm etc.
Adenomyose in der GM
leichtes PCO-Syndrom
Uterus subseptus
Hinterwandmyom
Schilddrüsenvergrößerung

3x Operiert per BS mit Entfernung der Endometriose-Herde
1x Wechseljahrstherapie zur Eintrocknung der Adenomyose-Herde

Bei der letzten OP in Aug. 06 wieder neue Herde entdeckt und entfernt

Seit November 2005 am Üben


22.02.2007 Hormonstatus beim FA - Ergebnis: Leicht erhöhte männliche Hormone sowie leicht erhöhter Prolaktinspiegel, beides aber nicht bedenklich, SD Werte sind nicht gut

12.03.2007 US beimGyn, leider Zyste am ES, neuvorstellung bei der nächsten Mens, wenn Zyste verschwunden, erster Clomi Zyklus

13.03.2007 Spermiogramm von meinem Schatz in Kiwu zenter MZ anfertigen lassen - Ergebnis steht noch aus

19.03.2007 SD Werte werden überprüft - Ergebis: Werte lediglich leicht erhöht, Tabletten Umstellung mit der nächsten Packung

26.03.2007 Ergebis Spermiogramm: Keine schnellen und nur wenige restlichen Spermien, keine guten Aussichten traurig

27.03.2007 5 Tage je 1/2 Clomi zur Folli-Show am 11. ZT

02.04.2007 Folli-Show, ein wundervolles 21 mm Eichen sizt und wartet , Predalon gesprizt zur ES Auslösung

18.04.2007 Die Pest ist da traurig

22.04.2007 Start in den 2. Clomi Zyklus

27.04.2007 10 ZT, erster US - Folli ist 15,5 mm

30.03.2007 13 ZT, zweiter US - Folli ist auf 17,5 gewachsen

02.05.2007 15 ZT, dritter US - Folli ist inzwischen 22,3 mm groß!!! 5000 Einheiten Predalon gesprizt bekommen und GV nach Plan am 02.05. und 03.05. nochmal!

17.05.2007 - Die Mens ist da! Sch* * *

18.05.2007 Wegen Pfingsten ist im nächsten Zyklus kein regelmässiger US während des ES möglich, deswegen verzichten wir auf diesen Zyklus aufs Clomi und Herzerln nach Lust und Laune.

13.06.2007 Heute ist NMT... aber keine Mens in Sicht!

16.06.2007 Schatz ist auf Geschäftsreise in Californien, meine Mens ist auch nicht da... ich wage einen Test....

POSITIV!!!!


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
avatar    *Dina*
schrieb am 31.07.2007 15:51
Hallo Du,

ich versuche mal kurz zusammenzufassen:

-KiWu seit 7 Jahren
-Hormonstatus nicht okay, von daher Dexamethason
-Bauchspiegelung mit Ergebnis EL verschlossen, bei Männe alles ok
-1. IVF negativ
-2.IVF negativ
-Immunisierung in Kiel
-Bauch-, Gebärmutter- u. Eileiterspiegelung, anschliessende
EL-Öffnungs-OP, diese war erfolgreich
- Diagnose Blutgerinnungsstörung
- nach ca. 4 Zyklen Clomifen dann auf einmal SS....

Im Februar 2007, kurz vor meinem 30. Geburtstag, habe ich für mich das Thema Kinder abgeschlossen. Mein Mann hat mich dabei unterstützt. Mir waren diese ganzen Behandlungen und das was in der Vergangenheit mit mir geschehen ist einfach zu viel. Meine letzte Mens kam genau am 10.03.2007, an dem Tag habe ich meinen 30. Geb. dick gefeiert. Kurz vor Ostern hatte ich starke Schmerzen in den Brüsten, machte einen Test und habe mich bis heute nicht ganz vom dem "Schock" erholt.

Was ist denn bei dir "das Problem", wenn ich fragen darf ? Hast du schon Behandlunge hinter dir ?

LG
Dina


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 31.07.2007 17:41
Siehe mein Profil - darin steht die Kurzfassung. ich denke, das ist bestimmt eine Geschichte zum Mutmachen, da ich beim Eintritt der 1. Schwangerschaft 39 war und bei der nächsten glücklichen Schwangerschaft schon über 42.

Viel Erfolg


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 31.07.2007 17:48
Ein Jahr erfolgloses Üben ohne "Hilfsmittel"
ca. 9 Zyklen Clomifen mit 1x Missed Abortion
ca. 2 stimulierte Zyklen (Gonal, Menogon)
1 IUI
2 ISCI

Bei der zweiten ISCI Schwangerschaft...Liebe

Carolyns Geschichte hat mir auch sehr viel Mut gemacht.....


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 31.07.2007 19:03
Kannst bei mir alles im Profil nachlesen zwinker grins

Grüßle
Sternenreisende und für eine erfolgreiche schwanger


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 31.07.2007 19:24
Eine Kurzfassung steht in meinem Profil, kannst gerne nachlesen.

Liebe Grüße winkewinke
Madita


  Re: darf ich eure "geschichten" hören??
no avatar
   bienchen2001
schrieb am 01.08.2007 07:52
Hallo Merana,
seit 1998 Kinderwunsch, damals noch mit Ex-Mann. Der super schlechtes Spermiogramm, also erst ein paas IU, dann 3 Icsis. Die erste Icsi war erfolgreich, allerdings Abgang in der 10 Woche. Das zog sich alles bis 2002. Dann kam die Scheidung.Letztes Jahr dann meinen jetzigen Freund kennengelernt. Bei mir wurde dann festgestellt, daß die zweite Zyklushälfte zu kurz ist. Gleich nach einem halben Jahr sind wir schon in die Kinderwunschpraxis, nachdem wir beide 38 Jahre alt sind. Dort mit Puregon und Utrogest der erste Zyklus hatte eingeschlagen , allerdings ein Windei. Drei Monate nach der Ausschabung im Januar weitergemacht und da hat es wieder eingeschlagen. Mittlerweile bin ich in der 28 SSW.
Wir freuen uns schon auf unser Töchterchen.

lg
Sabine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020