Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
no avatar
   Melly30
schrieb am 26.07.2007 12:39
Hallo,

mir geht es heute richtig scheiße und ich weiss wirklich nicht was ich machen soll ! Meiner geliebte Katze geht es garnicht gut!!! Bei Ihr wurde vor zwei Jahren Katzenleukose diagnostiziert. Seit ein paar Wochen kann meine Süße aber fast nicht mehr laufen! Sie braucht bei allem Hilfe!

Der Tierarzt meinte nur, dass dies nicht von der Leukose kommen kann!
Morgen wollen/wollten wir nochmal bevor das Baby kommt mit einem befreundetem Paarchen in Urlaub fahren (beide haben eine Katzenallergie so dass ich sie leider nicht mitnehmen kann) und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll!
Ich habe eine sehr nette Nachbarin die sich während unserer Ferien immer um unsere beiden Stubentieger kümmert und sie füttert, aber unsere Süße ist so abgemagert das sie einfach viel Pflege braucht und extra Futter und ich glaube bei einmal Füttern am Tag ist diese Pflege nicht gegeben! Ich bin aber einfach noch nicht soweit zum Tierarzt zu fahren und sie herzugeben.....auch wenn das vielleicht egoistish ist, aber sie gehört einfach schon so lange zu mir !!!
Mein Mann hat gesagt ich soll mich bis heute Abend entscheiden was ich machen will, ich weiss aber nicht was ich tun soll....
Es tut mir auch scchon wieder leid, dass ich hier so rumheule , bitte nehmt es mir nicht übel, aber vielleicht hat aj von Euch eine eine Idee.


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 26.07.2007 12:50
also wenn sie schmerzen hat würd ich sie erlösen, ich find da hört tierliebe auf und fängt egoismus an, sorry...


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
no avatar
   Melly30
schrieb am 26.07.2007 12:54
Nein, dass hast Du falsch verstanden.....

Schmerzen hat sie definitiv nicht! Danach habe ich den Tierarzt mehrmals gefragt!!!
Sie ist einfach müde und schlapp!


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 26.07.2007 12:59
ach so ja dann würd ich abwägen, steht es denn auf der kippe daß sie auf grund der schwächung stirbt?
wie würde es dir damit gehen? (also ich meine, daß du dann nicht dabei gewesen wärst?)
wie lange würdet ihr denn in urlaub gehen?


  Werbung
  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 26.07.2007 13:06
Ich kenne die detaillierten Hintergründe nicht (Zustand der Katze, mögliche Lebensdauer, usw.), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es der eh schon schwer kranken Katze guttut, wenn Du weg bist und würde als Tierfreund ebenfalls dafür plädieren, sie zu erlösen.

Kommt halt drauf an, wie die Lebensqualität Deiner Katze in der nächsten Zukunft sein wird traurig

Ich würde an Deiner Stelle mir überlegen, was der Katze und nicht Dir guttun würde ...

Mitfühlende Grüße
Sternenreisende


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
avatar    Melanie79
schrieb am 26.07.2007 13:15
da die Katze ja schon abgemagert ist, ist das doch schon ein Zeichen, das es dem Tier nicht sonderlich gut geht. Ich würde auch abwägen.

Wenn ihr in den Urlaub fahrt, macht ihr es dem Tier nicht leichter, indem ihr es zu Hause *alleine* lasst. (alleine mein ich, ohne geliebtes Herrchen oder Frauchen)

Und da sich ihr Zustand ja scheinbar nicht bessert (so hab ich es verstanden) würde ich persönlich das Tier erlösen. Auch wenn es laut Tierarzt keine Schmerzen hat, so geht es dem Tier nicht gut.

Und das ist für mich schon quasi das gleiche. Das Tier leidet, und wenn keine Chance auf Heilung besteht, oder es eben nicht in Aussicht gestellt wird, das sich der Zustand des Tieres bessert, würd ich mich nur für einen Schritt entscheiden. Oder aber eben überlegen, ob ich wirklich in den Urlaub fahren würde.

Ehrlich? Du hast letztendlich nur eine Wahl. Und ich könnte nicht in den Urlaub fahren und mich entspannen, wenn ich wüßte, das mein krankes Tier zu Hause ist, und leidet.


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
no avatar
   baby blues
schrieb am 26.07.2007 13:53
Ach mensch,

meine letzte Katze ist auch ganz langsam gestorben und ich hab es einfach nicht genschnallt weil wir sie erst so kurz hatten und so unerfahren waren im Umgang mit Katzen (war Nachbarskatze und sie hatte uns nach unserem Umzug als neue Besitzer adoptiert).
Hätte ich damals gewußt das es für sie keine Rettung gibt, hätte ich sie auch früher erlösen lassen.

Außerdem bedeutet jede Veränderung ihrer gewohnten Umgebung Streß für die Katze. Auch wenn eure Nachbarin die Katze immer füttert ist es doch eine andere Situation für sie. Vielleicht wird dadurch der Verlauf der Krankheit noch beschleunigt wenn du nicht da bist und sie nicht weiß wann du wieder kommst.

Ich will dir jetzt kein schlechtes Gewissen einreden, wollte dir nur erzählen wie es mir mit meine letzten kranken Katze ergangen ist.


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
no avatar
   Zwerg2304
schrieb am 26.07.2007 14:26
hatte auch mal ne katze die hatte zuerst katzenschnupfen.. den wir dann wegbekommen haben, aber dann bekam er leukose...

irgendwann kam eiter aus seinem ohr, seine pupillen haben gewackelt (wenn man von der seite das auge anschaut, war es nicht ruhig sondern immer hin und her gewackelt) und wenn er seinen kopf geschüttelt hat, hat es richtig gegluckst vom eiter..

mussten ihn dann einschläfern, weils ihm so dreckig ging... an weihnachten traurig
das war ne tolle katze.. total anhänglich..


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
avatar    Kleines Hoppeltierchen
Status:
schrieb am 26.07.2007 14:42
Hallöchen,

ich habe selber 3 Miezen daheim und kann nachvollziehen, in welch schwieriger Situation Du Dich befindest.
Ich würde noch einmal den Tierarzt aufsuchen - auf jeden Fall. Und den dann fragen, ob es denn für Dein Tier überhaupt noch eine Chance gibt auf Besserung. Denn es ist definitiv nicht toll, wenn man mit zusehen muß, wie sein Tier "dahin vegetiert". Natürlich versucht man als Tierliebhaber und -besitzer ALLES, um das Tier wieder gesund zu bekommen, aber wenn die Möglichkeiten ausgeschöpft sind und es keine Chance auf Heilung gibt, dann ist es wirklich besser, das Tierchen zu erlösen (och Gott, ich fang´ schon bei dem Gedanken daran gleich an zu heulen - meine arme Mieze Luise.... sehr treurig). Es bringt doch nichts, wenn Dein Tier zwar noch lebt, aber unter diesen Umständen! Sie frißt fast nichts mehr und bewegen kann sie sich auch nicht mehr? Dann lieber erlösen - auch wenn´s noch sooo schwer ist...
Viel Kraft für Deine/Eure Entscheidung!

Liebe Grüße sendet


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2007 17:06
Wenn sie nicht mehr gut frisst und auch ansonsten eher phlegmatisch wirkt, lass sie einschläfern. Du tust ihr nichts gutes denn Leukose ist so und so nicht heilbar. Wir hatten einmal eine Katze die hat sich krampfhaft über unseren Urlaub gerettet ohne Futteraufnahme etc. und offensichtlich auf unsere Heimkehr gewartet um dann sterben zu können. Da verabschiede ich mich schon lieber vorher.

So schwer es ist aber sie leben leider nicht ewig. Sie zu "quälen" und alles zu versuchen um ihr Leben zu verlängern ist oft egoistisch und gar nicht gut. Gott hat eben uns allen ein Ablaufdatum gegeben - das hat seinen Sinn.


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
no avatar
   C+O*R*A*Z*O*N
Status:
schrieb am 26.07.2007 18:58
Hallo Melly,

dich erwartet eine schlimme Nacht und du tust mir sehr leid deswegen. Ich hatte dies bei meinem Hund und man spürt den schrittweisen Abschied und es tut doch so weh. Schau dir deine Katze mal an, nimm sie auf den Schoß und sieh ihr in die Augen. Vielleicht weißt du dann, was du tun musst oder noch nicht. knuddel


  Re: Was anders.....bin soooo traurig! Unserer Katze...
avatar    Anjalein82
Status:
schrieb am 26.07.2007 19:31
Hallo,

ich habe selber 2 Kater und ich kann das nachempfinden.
Also um ehrlich zu sein wäre ich für erlösen oder sie beim Tierarzt unterbringen für die Urlaubszeit. Ich denke nicht das es reichen wird wenn nur die Nachbarin einmal danach schaut. Wie Du selber sagst braucht sie mehr Pflege.
Vorallem bedeutet es für die Katze auch Streß wenn ihr im Urlaub seit und ich denke nicht das das die Verfassung der Katze verbessern wird.

Ich stand nach einem Urlaub selber vor einem Riesendrama. Mein damaliger Kater war total abgemagert, hatte schon gelbe Augen und meiner Tierbetreuung ist es nicht aufgefallen.
Nunja, nach vielen Tierarztbesuchen und Spritzen hab ich das Tier erlöst.

Vorallem woher will der Tierarzt wissen ob es Schmerzen hat?
Immerhin ist Abmagerung und apathisches Verhalten ein sicherer Hinweis auf das Befinden des Tieres.
Ich denke in so einem Fall bedeutet es viel mehr Tierliebe objektiv zu sein und zum Wohle des Tieres zu entscheiden!!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020