Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Stammzellen aus Nabelschnurblut
no avatar
   Floh06
Status:
schrieb am 23.07.2007 10:54
Hallo Zusammen,

solltet ihr euch für die Kyrokonservierung von Stammzellen eurer Kleinen entschieden haben, könnt ihr mir sagen welchen Anbieter ihr gewählt habt und warum? Habe mir mal die Vergleiche angesehen und da ind alle relativ ähnlich, aber weit vorne liegt wohl eticur? Vita34 als einer der größten ist der einzige Anbieter, der Vollblut einfriert, was die anderen für nicht gut heißen, da bei zuviel Masse zuviel kaputt gehen kann?

Wäre über eure Tipps und Ratschläge sehr dankbar!

Liebe Grüße,
Floh


  Re: Stammzellen aus Nabelschnurblut
avatar    Eliska
Status:
schrieb am 23.07.2007 11:31
wir haben uns bewusst dagegen entschieden, weil das blut auch nur für diese Kind verwendet werden kann/darf. und wenn das Kind krebs bekommt, dann haben auch die Stammzellen diese Veranlagung für Krebs.

Ich halte davon echt nix, für mich ist das nur geldmacherei. (Sorry) Man darf das Blut z.B. nicht für Geschwister oder so einsetzen, die gesetzl Bestimmungen in Deutschland sind echt eng, hhast Du Dich über die deutschen gesetze diesbezüglich schon mal informiert??

Würde ich mal tun bevor ich so viel Geld ausgebe zwinker


  Re: Stammzellen aus Nabelschnurblut
no avatar
   Floh06
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:03
Hallo Eliska,

danke für Deine Antwort. Da wir wohl nur dieses eine Kind haben werden, haben wir keine Erkundigungen angestellt, ob es für Geschwisterkinder zugänglich wäre, da für uns kein Punkt.

Für Blutkrebs gebe ich Dir recht, hier arbeitet man mit Spenderzellen, aber es wird auf dem Gebiet sehr sehr viel geforscht und ich hoffe und bete, daß ich diese Stammzellen für unser Kind niemals benötige, aber sollte es mal der Fall sein, so möchte ich alle Möglichkeiten für unser Kind haben. Ich denke, in 10 oder 20 Jahren ist die Medizin nochmals weiter und wer weiß, wofür man die Stammzellen doch brauchen kann. Mir ging es bei meiner Frage aber ehrlich gesagt nicht darum, ob das sinnvoll ist, daß haben wir für uns bereits entschieden, sondern eher darum, ob mir jemand einen bestimmter Anbieter ans Herz legen kann.

Viele Grüße,
Floh


  Re: Stammzellen aus Nabelschnurblut
avatar    Kaasie
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:32
Hallo Floh,

Du könntest mal eine PN an Lavee schicken, meines Wissens kennt sie sich mit dem Thema aus!


  Werbung
  Re: Stammzellen aus Nabelschnurblut
no avatar
   Floh06
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:35
super-vielen Dank für den Tipp!

Lieben Gruß,
Floh


  Re: Stammzellen aus Nabelschnurblut
no avatar
   Calua
schrieb am 23.07.2007 12:37
Huhu,

wir haben uns auch mit dem Thema beschäftigt und werden bei der Fa eticur einlagern lassen. Wir waren bei einem Infoabend der Fa. vita34 und hatten ein persönliches Beratungsgespräch zu Hause, da kam jemand von eticur bei uns vorbei. Wenn Du magst, schicke ich Dir genauere Details zur Entschiedung gerne mal per PN ?

Viele Grüße
Calua


  Re: Stammzellen aus Nabelschnurblut
no avatar
   Floh06
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:46
Hallo Calua,

das wäre supernett!!!

Lieben Dank und viele Grüße,
Floh




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021