Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
avatar    Doing
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:36
Ahh immer diese Panikmache Ich wars nicht

Ich lebe + arbeite seit tausend Jahren mit Katzen, Wohnungskatzen, wilden Katzen, Freigängern, Waisenbabys und und und...

und ich war zu Beginn der schwanger Toxo NEGATIV = niemals hab ich mich infiziert. Wie wäre das möglich wenn es doch lt. Ärzten schier durch's bloße Ankucken einer Mieze doch gefährlich würde???? pfeifen

Ich habe meinen Umgang mti Katzen in der schwanger nicht eingeschränkt/geändert - und meine 2monatlichen Toxo-Tests sind bis einschl. letzter Woche -->NEGATIV

Und ich habe auch beim Kochen mal rohes Fleisch angefasst...mir halt danach die Hände gewaschen..fertig....


Nein, ich bin nicht leichtsinnig, und da ich letzte Woche einer wilden Kätzin Hebamme war und seither ihre Jungen aufziehe - werde ich mich nächste Woche nochmal einem Toxotest unterziehen auch wenn es mich jedesmal 43 euro kostet *stöhn*
Aber ich bin mir sicher: es ist nix passiert.


Wenn ich 33 Jahre lang nicht mit Toxo infiziert wurde, wieso sollte es dann grade in 40 Wochen schwanger passieren ????

Also, ich versteh diese Toxopanik ehrlich nicht. Und die Ärzte versteh ich schon 10mal nicht, weil sie nicht richtig aufklären ! Natürlich kann man ne Katze anfassen ROFL
Man sollte nur nicht im Katzenklo "spielen" und eben immer mal die Hände waschen..ei ei...

Und DAS sollten einem die Doktors mal sagen, nicht nur Panik machen !

die Doing


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:38
Wobei - die Wahrscheinlichkeit, sich mit Toxo zu infizieren, ist größer bei ungewaschenem/schlecht gewaschenem Salat als bei Fleisch oder bei Miezies...


  @ nachtrag Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
avatar    Doing
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:42
Danke Steinchen, das vergaß ich zu erwähnen:

ich hab schon von Kindheit an die Erbsen, das Gemüse, die Erdbeeren etc aus dem Garten ungewaschen gegessen.....und nix is passiert. Und auch heute noch reinige ich Salat etc. nicht mit dem Dampfstrahler, bevor wir ihn essen zwinker

Also die gefahr mag da sein, ich schätze sie aber durchaus als gering ein, denn wie sonst will man sich erklären dass ich immer noch negativ bin ?

smile

die Doing


  Re: @ nachtrag Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:44
@Doing: Und auf der Seite ich - keine Katze, nie gehabt (steh so gaaar nicht auf Katzen), immer Hunde gehabt, immer Handschuhe im Garten und... Toxo positiv...


  Werbung
  Re: @ nachtrag Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
avatar    Doing
Status:
schrieb am 23.07.2007 12:54
hihi drängt sich mir doch der Verdacht auf, dass die Übertragungsart von Toxo doch eine ganz andere ist, und die Katze nur als Ammenmärchen herhalten muss zwinker *scherz*

Vielleicht findet sich in den nächsten 20 Jahren mal ein Forscher, der diesem Phänomen auf den Grund geht


die Doing


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   Lena 2006
schrieb am 23.07.2007 14:51
Vielen Dank für die anregende Diskussion und die Tipps.
Werde nun weiterhin das Kätzchen streicheln und mir danach die Hände waschenJa
Viele Grüße, Lena


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   *DieReisis*
Status:
schrieb am 23.07.2007 16:34
@steinchen,

hm, ichdachte, dass man sein herz an so ein tierchen hängt
und es dann nicht so einfach wegegeben kann.
es sei denn das baby hat eine tierhaarallergie.

hm, krass.


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 23.07.2007 16:54
@DieReisis: Ja, das sollte man meinen, das mit dem Herz - dem ist aber nicht so - die Katze wurde weggegeben, da sie ja zu kurz kommt, wenn das Baby da ist und es ja außerdem für die werdende Mami zu gefährlich ist...

Für nichts würde ich meine Hunde hergeben...


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   *DieReisis*
Status:
schrieb am 23.07.2007 17:17
@steinchen,

da machen es sich manche aber sehr leicht.........

ich hatte mal meerschweinchen, die hätte ich auch für nichts
auf der welt hergegeben.
im september bekomme ich für 14 tage pflegemerrscheinchen
von freunden die in den urlaub fahren. freue mich schon wie doof
auf die knuddeligen tierchen.


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
avatar    Melanie79
schrieb am 23.07.2007 17:53
Hmm, ich kann die Meinung leider nicht so allgemein teilen.

Es ist in meinen Augen keine Tierliebe mehr, wenn man merkt, das man Hund oder Katze nicht mehr gerecht wird, und sich trotzdem entscheidet das Tier zu behalten. Und das Tier dann womöglich nur *dahinvegetiert*. Es gibt Menschen, die machen sich ihre Entscheidung sich von einem Tier zu trennen sicherlich nicht einfach. Andererseits gibt es auch Menschen, die setzen Tiere widerrum einfach aus, DAS kann ich nicht tollerieren und find ich absolut unter aller Sau.

Aber ich finde es gut, wenn Menschen sich wirklich Gedanken machen, und sich letztendlich entscheiden, ein schönes Zuhause für das Tier zu suchen, wo man weiß, dort hat man Zeit für das Tier.

Diese Menschen sollte man nicht verurteilen Nein denn sie handeln unter anderem auch für das Interesse des Tieres.

Sorry, aber für mich ist das wie gesagt keine Tierliebe mehr, nur weil man sich nicht von dem Tier trennen mag, weil man ja so *verliebt* ist., man aber letztlich keine Zeit mehr hat und das Tier nur noch in der Ecke abgestellt wird. (das gilt ja meisstens für Hunde, Katzen sind da ja aussen vor)

Es bleibt jedem selbst überlassen wie er handelt. Ich verurteile Menschen nicht die ihre Tiere behalten und alles für sie tun, aber auch nicht die die ihre Tiere aus welchen Gründen auch immer weggeben (und dazu zähle ich eben nicht nur Tierhaarallergie) Man kann das eben nicht verallgemeinern. Meine Meinung.


  Re: Wie gefährlich ist Umgang mit Katzen?
no avatar
   Brianna
schrieb am 23.07.2007 21:48
ich hätte auch gerne eine kleine katze, trau mich aber wegen der ss auch nicht!

hatte zwar als kind immer viel mit großen und kl. katzen zu tun (reitstall, freundin, etc.) aber nie eine eigene im haushalt.

leider finde ich in meinem mupa keine toxo-test-ergebnisse...muss also nächste woche mal fragen beim doc und mich testen lassen.

aber.... ich bin da nicht so pingelig.... ist ja natur... gespritzte tomaten sind viell. ungesünder!
ich kuschel ja mit meinen beiden hunden auch immer...und wasche mir dann nicht immer sofort die hände! alles quatsch!

früher waren ja auch nicht alle kinder krank die auf nem hof gelebt haben!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021