Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hat jemand Erfahrung mit Homöopathie?
no avatar
   uepsi1501
schrieb am 16.07.2007 18:20
Halli hallo,

ich habe schon von sooo vielen gehört, dass Homöopathie einem beim schwanger werden unterstützend helfen kann und wenn es nur dazu beiträgt, dass man ruhiger an die Sache ran geht.....

Ich habe am 31.07. einen Termin bei einer Heilpraktikerin geholt...

Hat einer von euch Erfahrungen damit? Oder ist sogar jemand von euch dadurch schwanger geworden?
Ich würde mich über Erfahrungsberichte sehr freuen...

Liebe Grüße
Yvonne


  Re: Hat jemand Erfahrung mit Homöopathie?
no avatar
   yaanna
schrieb am 16.07.2007 20:27
hallo yvonne,

erfahrung direkt habe ich keine. habe mich aber mit dem thema befaßt und bin auf nichts wirklich gutes in diesem bereich gestossen. außer normale dinge: gesunde ernährung, ph-wert überprüfen etc. wir haben dann doch herausgefunden, das das übel bei meinem partner lag und auch da gibt es nicht wirklich etwas auf naturbasis.

wir haben uns dann für icsi entschieden und ich hoffe, es hat geklappt. bisher sehen die werte ganz gut aus.

würde mich freuen, wieder von dir und deinen erfahrungen zu hören.

lg yaanna


  Re: Hat jemand Erfahrung mit Homöopathie?
no avatar
   sternchenmama
schrieb am 17.07.2007 10:42
Also ich denke man kann es schon erstmal mit Homöopathie und Naturheilkunde versuchen schaden tut es nicht wenn ma professionelle Unterstützung hat.
Ich denke wenn es dann nicht von Erfolg gekrönt ist kann man immer noch auf die Schulmedizin zurückgreifen wenn besondere organische Ursachen vorhanden sind.

Ich selbst habe nach meiner FG eine Zyklusunterstützende Teemischung getrunken und Alchemilla Urtinktur.Bin im Folgezyklus wieder ss geworden.Ich weiss natürlich nicht ob es daran lag oder nicht bin aber generell überzeugt das Homöopathie kein schlechter Weg ist.

Ich wünsche Dir viel Erfolg damit und hoffe das sich Dein Traum bald erfüllt.Lg sternchenmama


  Re: Hat jemand Erfahrung mit Homöopathie?
avatar    Steffi1974
schrieb am 17.07.2007 14:22
Hallo Yvonne,
es ist ein Unterschied, ob du zu einem Heilpraktiker oder zu einem Homöopathen gehst! Das nur mal vorweg.
Ich bin schon jahrelang in "homöopathischer Behandlung" und daher habe ich nach der Diagnose PCOS auch versucht diese durch klassische Homöopathie (in meinem Fall mit Silicea) zu verbessern. D.H. ich war 1 Mal im Monat beim Homöopathen, was mich jedes Mal 50 Euro gekostet hat. Es hat mir in in der Zeit eine Zyklusverbesserung und 2 ES gebracht, die leider sehr spät im Zyklus waren und zu keinem Erfolg führten. Dann habe ich die BS mit Follikelstichelung machen lassen und im 3 Zyklus danach mit einem anderen homöopathischen Mittel (Sepia) versucht Einfluss zu nehmen. Bin jetzt in der 13. Woche ss!
Natürlich kann es sein, dass ich auch so schwanger geworden wäre...

Ein Homöopath (nicht meiner) hat mir vor kurzem erzählt, dass eine ICSI-Kandidatin vom Leyendecker in DA lange keinen Erfolg mit der Behandlung hatte und sie nun auch ss sei, nachdem sie mit Sepia unterstützt hatte. Er ist sich natürlich sicher, dass es bei mir auch nur wegen Sepia geklappt hat zwinker

Homöopathie ist sicherlich nicht jedermanns Ding...
mir hilfts...


  Werbung
  Re: Hat jemand Erfahrung mit Homöopathie?
no avatar
   1906sun
schrieb am 20.07.2007 18:17
Hallo
ich habe positive Erfahrungen mit Ovaria comp gemacht. Hab mal ein bischen gegoogelt und das des öfteren gelesen.
Habe es mir selbst in der Apotheke besorgt und ab dem ersten Tag der Mens genommen 3 x täglich 5 Globulie bis zum Eisprung. Und bin jetzt in der 7. SSW. Vorher haben wir es 1 Jahr erfolglos probiert, und ich hatte auch nie einen Eisprung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020