Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 16.07.2007 09:25
Heute im Hamburger Abendblatt

Ein Baby ist in Polen mit 1,2 Promille Alkohol im Blut zur Welt gekommen. Die Mutter war im oberschlesischen Sosnowiec völlig betrunken zur Entbindung im Krankenhaus erschienen. Ärzte kämpften um das Leben des Kindes, das nach der Geburt wiederbelebt werden musste und nun künstlich ernährt wird.
dpa



Meine Mutter erzählte, die Frau ist jetzt wegen Kindesmisshandlung angezeigt worden!!!!! Immerhin... Und hoffentlich ist das Kind nicht bei ihr...

Und unser einer fragt sich, ob er noch das 2. Glas O-Saft trinken oder besser lassen sollte...

Man, man, man... Nein


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   kiss1980
schrieb am 16.07.2007 09:38
Irre.. Manchen sollte man das Kinderkriegen echt verbieten. Ich bin sehr sauer Ich könnte auch immer platzen vor Wut, wenn ich zur CTG-Kontrolle gehe und die qualmenden Schwangeren vor der Klinik stehen sehe! Ich bin zornig Leider muss ich das regelmäßig beobachten!


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   Britta78
Status:
schrieb am 16.07.2007 09:40
Habe am Fr einen Fernsehbericht dazu gesehen und war und bin immer noch fassungslos und total Ich bin sehr sauer


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   Frechheit
schrieb am 16.07.2007 09:42
Hatte letzte Woche schon mal jemand gepostet.

Total krass. Mir tun beide leid. Alkoholabhängig und schwanger zu sein ist keine gute Kombintion.

Hoffentlich sind die Schäden beim BAby nicht allzu gross.


  Werbung
  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
avatar    Kerstin73
Status:
schrieb am 16.07.2007 10:03
Das stand am WE bei uns auch in der Zeitung und ich war total fassungslos. Man darf noch nicht mal vergessen das es das 7. Kind der Frau ist. Dieses Kind wird wohl wirklich schwertste Schädigungen davontragen, denn bei dem Alkoholgehalt beim Kind möchte ich den Wert der Mutter gar nicht erst wissen. Und um das hinzubekommen muss man wohl schon ordentlich was trinken. Da reicht ein Glas nicht.


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   *DieReisis*
Status:
schrieb am 16.07.2007 10:07
hallo,

das geht ja gar nicht.........

es ist generell unverantwortlich.
aber wer weiß, wie sie in die alkoholsucht reingeraten ist.......
vater des kindes hat sie sitzen lassen
kein geld, keine zukunft.........keine freunde und krank, süchtig.
aber das hätten die ärzte ja bei den vorsorgeuntersuchungen
sehen müssen, wenn sie regelmäßig hingegangen ist.

das ist sicherlich keine entschuldigung und geht echt gar nicht.
aber nun wird ja hoffentlich geholfen und dem baby hoffentlich erst recht.

viele wollen babys und können keine oder auf umwegen welche bekommen
und dann sowas.


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
avatar    Kaasie
Status:
schrieb am 16.07.2007 10:25
Die haben doch jetzt in England auch irgendwie Schwangerendemonstration - weil Forscher dort jetzt (!!) entdeckt haben, dass Alkohol während der schwanger schlecht ist und das Ungeborene schädigen kann. Die wollen jetzt die Zeitung verklagen, die das veröffentlicht hat............ O-Ton: Unsere Mütter haben doch auch Alkohol getrunken und wir sind doch auch normal (hmhm, klar Ja Irgendwie ticken die Uhren in England wohl anders. Gibt schon krasse Sachen!


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   Frechheit
schrieb am 16.07.2007 10:28
@dieReisis: Das Problem ist, dass die meisten Süchtigen aus Angst vor Entdeckung nicht zu den VUs gehen. Nur ganz wenige Kliniken haben extra Schwangerschaftsbetreuung für Drogen- und Alkoholabhängige. Leider ist es eben ein Tabu und den Müttern wird nur sehr wenig geholfen, aufregen kann man sich dann um so mehr über den Skandal, wenn er in der Zeitung steht....


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   sanja25
schrieb am 16.07.2007 10:42
Hallo ihr Lieben!

Ja ich habe das auch gelesen und fand das total krass zumal ich selbst aus Polen komme.Aber naja ich finde das total krass,weil wenn ich bedenke wie lange ich mit meinem Freund gebraucht haben das ich schwanger werde trotz hormoneler probleme.Und wieviel tränen wir vergossen haben aus verzweiflung und sojemand wirft kinder wie Äpfel vom Baume also einfach nur

Schöne grüße


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
avatar    gernemama
schrieb am 16.07.2007 10:42
Da kann ich einfach nur , ansonsten fehlen mir echt die Worte schweigen

Ingrid


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 16.07.2007 10:48
@Anke: Ich bin mir nicht sicher, dass die Vorsorgeuntersuchungen in Polen so organisiert sind wie bei uns... traurig Aber die Tatsache, dass sie bei 1,2 Promille, die sie ja min. gehabt haben muss, noch stehen konnte, zeigt ja das Gewohnheitstrinkverhalten, dass sie in jedem Fall gehabt haben muss und dann ist ja leider wirklich von Sucht und regelmäßigem Alkoholmissbrauch auszugehen.



Kleine Faustregel zum Berechnen des Promillegehalt, ausgehend von einem 80 Kilo Mann.

0,2 l Wein - 0,2 Promille
0,4 l Bier - 0,2 Promille
2 cl Schnaps - 0,2 Promille

Ab Trinkbeginn wird 0,1 Promille abgebaut - unabhängig, wie gut oder schlecht man gegessen hat.

Die Werte gelten für einen 80 kg Mann. Als Frau rechnet man pauschal 0,1 auf die Gesamtpromillemenge hinzu und für je 10 kg weniger auch nochmal 0,1 Promille dazu - für 10 kg mehr entsprechend -0,1 Promille.

Eine 60 kg (+0,2 Promille) Frau (+0,1 Promille), die innerhalb einer Stunde (-0,1 Abbau seit Trinkbeginn) 2 Gläser Wein (0,4 Promille) trinkt, hat somit bei Trinkende 0,6 Promille und darf somit in Deutschland kein Kraftfahrzeug mehr führen.

@Kaasie: jaja, die Engländer grins mit Grüßen an den Steinmann...

Liebe Grüße


Eva


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 16.07.2007 11:01
Ach du liebe Zeit...

Bei allem Verständnis dafür, dass Alkoholismus eine Krankheit ist - DAS geht GAR NICHT.

Was denken sich diese Menschen bloß?

Allerdings gibt es sehr viele, die auf das "eine oder andere Gläschen" auch in der Schwangerschaft nicht verzichten wollen. Ist mir unverständlich...


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 16.07.2007 11:05
Ich werd jetzt 30 und der alkoholfreie Sekt steht schon kalt - aber so tragisch das vom Ding her auch ist - sie kann wohl nicht anders...


  Re: Mutter betrunken zur Entbindung - Neugeborenes mit 1,2 Promille
avatar    Gaensebluemchen_1980
schrieb am 16.07.2007 11:28
Mir fällt dazu auch nicht viel ein ausser das mir das arme Baby so leid tut!!!! hoffentlich findet der kleine Wurm ein schönes Zuhause wo er verantwortungsbewusste Eltern um sich hat!!

Unglaublich solche Menschen!!!!

Isa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021