Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
no avatar
   sanja25
schrieb am 15.07.2007 11:21
Morgen ihr lieben!

Gestern fragte mich meine Freundin ob es sowas in Deutschland gibt wie in manch anderen Ländern,das man nach der Geburt z.B einen festbetrag für die Erstanschaffung fürs Baby bekommt??????Ich habe zwar noch nie etwas davon gehört /sie meinte nicht das Elterngeld.Und wenn man keine Hebamme nehmen möchte das man sich das >Geld von der Krankenkasse dafür holen kann.Weiß da jemand etwas davon????

Sorry wenn ich euch nerve.
Schöne grüße


  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
no avatar
   Maanu
schrieb am 15.07.2007 11:30
Soweit ich weiß kann man eine Erstlingsausstattung beantragen (z.B. bei Pro Famila, etc) wenn man finanzielle Probleme hat.. Da gibt es dann bestimmte Einkommensgrenzen etc..

Genaures weiß ich aber auch nicht..

LG Maanu


  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
no avatar
   amber17
schrieb am 15.07.2007 11:33
also es gibt wohl schon eine einmalige zahlung für die erstausstattung,aber nur,wenn
man eben sehr bedürftig ist!
sonst kann man eben elterngeld und kindergeld beantragen,notfalls auch sozialhilfe
und wongeld-oder als alleinerziehende auch unterhalt von der stadt,falls der vater nicht zahlt.
aber dass man sich das geld auszahlen lassen kann,wenn man auf die hebamme
verzichtet geht bestimmt nicht!das würden dann ja wohl zu viele tun-so sparen sie einfach
mal,wenn jemand keine hebi nimmt!
also das ist das was mir so berichtet wurde oder ich gelesen hab!
LG!kati 33+1


  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
avatar    Melanie79
schrieb am 15.07.2007 11:57
Hier in Sachsen-Anhalt kann man bei Familie-in-Not Geld beantragen. Das ist Fördergeld und wird für Bedüftige oder Geringverdiener bezahlt. Das ist ein Einmalbetrag von max. 500 Euro. Obwohl sich diese Summe auch ändern kann, je nachdem wieviel Fördergeld zusammen gekommen ist.

Man kann sich solche Informationen beim Frauenarzt oder eben bei der Hebamme besorgen. Zur Not auch bei der Caritas oder beim Deutschen Roten Kreuz.


  Werbung
  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
avatar    ratte
schrieb am 15.07.2007 12:21
Hallo,

mein Mann hat mir gestern ganz stolz berichtet, dass er vom Arbeitgeber einen Zuschuss (wie auch schon bei der Hochzeit) bekommt.

Das ist allerdings wahrscheinlich von der Firma abhängig und kein muss...


  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
no avatar
   a71
schrieb am 15.07.2007 13:37
Da ich im öffentlichen Dienst beschäftigt bin, kann ich einen Zuschuss für die Säuglings- und Kleinkinderausstattung nach § 9 Abs. 1 BVO beantragen (weiß allerdings im Moment nicht, wieviel das ist).

Dass Dir eine KK bei Nichtinanspruchnahme einer Hebamme das Geld auszahlt, glaube ich nicht. Habe ich auch noch nie was von gehört.

Aber man ist ja für jeden Tipp dankbar.

LG Andrea


  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
avatar    Doing
Status:
schrieb am 15.07.2007 16:57
Private Krankenversicherungen, die DEBEKA z.B. zahlen ein Begrüssungsgeld von 300 EUR für die Erstausstattung.

Gilt wenn Mutter oder Vater dort versichert sind.

grüsslie
Doing


  Re: Morgen Augustis -Finanzielle frage.......
avatar    hatana
schrieb am 15.07.2007 18:15
Hallo,
es gab mal einige Bundesländer, die eine Babyprämie gezahlt haben, Thüringen zb. Ob das aber aktuell noch irgendwo gemacht wird, weiss ich nicht. In Thüringen ist es im gespräch, es wieder einzuführen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021