Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   sunshinecat
Status:
schrieb am 10.07.2007 11:29
....man da habe ich mich gestern geärgert als ich mit meiner schwiemu in der stadt war.
wir kamen auf das thema künstliche befruchtung da sie eine repotage darüber gesehen hat.
ich habe ihr dann gesagt das mir die leute leid tun was die alles durchmachen, meine mutter hat es damals mit ihren neuen mann auch probiert, ich habe es also hautnah miterlebt.
ich hatte zwar keine künstliche befruchtung aber meine stimmulationen haben mir schon gereicht.
auf jedenfall meinte sie dann zu mir, wenn sie nicht ss geworden wäre dann wollte die natur es so und sie findet es unmöglich in die natur so einzugreifen.
so leute müssen es akzeptieren das sie keine kinder bekommen.
ich war baffIch bin sehr sauer und das kommt aus ihren mund die so kinderfanatik ist.
ich habe ihr gesagt stell dir vor du hättest nie ein kind bekommen.
sie meinte das sie sich nicht hineinversetzten kann,Ich hab ne Frage das kann doch jeder der doch auch ein kind hat und man sich vorstellt dieses kind gäb es vieleicht nicht weil die natur es wollte.
ausserdem hätte sie keine enkelkinder da wir ja auch der natur etwas nachgeholfen haben, und mein mann ist einzelkind.
neneNeinmanche leute wissen garnicht was sie vom stapel lassen könnte mich schon wieder darüber aufregen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.07 11:34 von jessybabe.


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.07.2007 11:32
das muss doch jedes paar selber wissen was es macht..


ich glaube kaum das sich ein Paar das so wünscht ,sondern auch lieber auf natürlichen Wege schwanger werden will..

aber wenns ned geht und es die Künstliche Befruchtung gibt..Warum nicht nutzen??

andere schmeissen ihre Kinder aus dem Fenster ,oder frieren sie ein nach der Geburt was hat die Natur sich denn in den Augen deiner Schwiegermutter da gedacht???


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   *DieReisis*
Status:
schrieb am 10.07.2007 11:38
hallo,

nicht aufregen, dass ist eben ihre meinung dazu.
manche generationen können den fortschritt in mancher
hnisicht vielleicht nicht so gut annehmen.

sie sagt das jetzt so leichtfertig, dass sie dann keine
kinder hätte, aber hat sie ja.......dann sagt sich sowas leicht.

ich finde diese möglichekiten der künstlichen befruchtung ok.
sie erfüllt vielen menschen den herzeswunsch ein kind zu haben.

aber man wird immer auch auf menschen treffen, die
dazu andere meinungen haben.


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    Kaasie
Status:
schrieb am 10.07.2007 11:38
Ich finde die Einstellung Deiner SchwiMu OK, sie darf schließlich ihre eigene Meinung haben!
Ich bin persönlich anderer Meinung, Eltern mit einem so sehnlichen Kinderwunsch werden ihre Kinder sicher nicht vernachlässigen (stärker noch, ich finde, man sollte einigen Eltern verbieten, Kinder zu bekommen, die ohne künstliche Befruchtung Schwangerschaft werden), aber andere Leute denken da eben anders drüber.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.07 11:40 von Kaasie.


  Werbung
  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   Jen
schrieb am 10.07.2007 11:38
grrr, das macht einen schon wütend!! Wir sind ICSI Patienten auf Grund eines schweren Unfalls meines Mannes - mit Folge Querschnittslähmung. Wenn ich den Gedanken deiner Schiemu weiterspinne - dann würde mein Mann nicht mehr leben, da die Natur das so wollte und er nur mit Maschinen und viel ärztlichem Können überleben konnte.....
Aber diese ethischen Fragen führen wahrscheinlich zu nichts und muß jeder mit sich alleine ausmachen.... aber ist vielleicht ein kleiner Denkanstoß für die Schiemu...


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    Wildfang
schrieb am 10.07.2007 11:42
So wie sie denkt, müsste sie dann ja eigentlich gegen jegliche Medizin sein. Sollen Krebspatienten vielleicht lieber an ihrer Krankheit sterben, weil eine Chemotherapie ein Eingriff in die Natur ist...?

Klar kann jeder seine Meinung haben - aber manche Menschen denken irgendwie nur bis zum Tellerrand.

Liebe Grüße winken


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    Alisea
schrieb am 10.07.2007 11:44
Oh Mann, manche Leute sind so sensibel wie ein Staubsauger!!!
Da hätte ich mich auch aufgeregt!
Sowas kann auch nur jemand sagen, der keine Probleme mit dem ss werden hat!
Frag mal hier in die Runde, wieviele von den Mädels nur durchs "Nachhelfen" ss geworden sind!
Tallula hat recht, was sagt deine SchwiMu über die "Natur" wenn Neugeborene in Mülltonnen gefunden werden o.ä.?

Aber jetzt ärgere dich nicht mehr, das ist nicht gut für dein Kleines grins

Alles Liebe
Alisea


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   Calua
schrieb am 10.07.2007 11:48
Huhu,

oooohjjaaaaa, da könnte mir auch ganz gepflegt die Hutschnur hochgehen - aber wie war das noch mit der heiteren Gelassenheit.......
Meine Mutter hat neulich auch zwei Spitzenkommentare gebracht, und das obwohl sie von unserer ganzen Kinderwunsch-Odyssee und den ICSIs seit 4 Jahren weiss: sie freute sich so, dass sie nun Oma wird (bis da war ja noch alles im grünen Bereich) und dann kam Nachsatz Nr.1: "hach, also, da habt ihr Euch auch einen ganz tollen Zeitpunkt ausgesucht, dass ist ja jetzt genau ideal für Euch beide" und als ob das nicht reichen würde kam dann hinterher noch Satz Nr. 2: "also, ich muss ja mal ganz ehrlich sagen, nach Enkelkindern hätte ich ja niiiiie gefragt, aber wenn Du 35 geworden wärest, ohne das was passiert wäre, da hätte ich Dich schonmal dran erinnert, dass es im Leben noch anderes gibt ausser Job!" Ohnmacht Das hat gesessen, und ich übrigens danach auch.
Nunja, ich übe mich also weiterhin in "heiterer Gelassenheit" und hoffe, es gelingt mir noch irgendwann in diesem Leben Hammer Also, nicht aufregen, bringt nix, und es gibt einfach Leute, denen kannste tausend mal was sagen, es kommt einfach nicht an, warum auch immer. In diesem Zusammenhang vielleicht nicht gerade passend, aber da fällt mir immer der Spruch ein: Höre auf, dem Schwein das Singen beizubringen, Du vertust Deine Zeit und belästigst das Schwein.grins

In diesem Sinne einen entspannten Dienstag

Grüßlis
Calua


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   Schrünzchen
Status:
schrieb am 10.07.2007 12:11
Hmmmm, ich finds eh ein schwieriges Thema. Ich find aber deine Schwiemu nicht daneben. Denn genauso wie man es gut finden darf, darf man doch auch dagegen sein, oder?
Ich persönlich würde es für mich auch ablehnen mit derselben Begründung, dass es denn eben nicht so sein sollte. das heisst aber in keinster Weise, dass ich Paare, die den WEg der künstlichen Befruchtung gehen, verurteile. Und ich denke, dass darin der Unterschied liegt.
Ich bin Krankenschwester und erfahre immer wieder das Dilemma von ethischem Handeln und das Nutzen von Machbarem. Meist sind da die Situationen so individuell, dass man einfach kein generelles "urteil" fällen kann.
Der Vergleich mit den eingefrorenen Säuglingen und so erscheint mir ehrlich gesagt in dem Zusammenhang recht unpassend....denn es gibt ja wohl keinen, der das gutheisst,...dem liegt defininiv kein ethisches Dilemma zugrunde, oder?

Resümee: Jeder darf für oder gegen was sein, aber nie darf der Mensch dahinter verurteilt werden.
Soweit meine Meinung.

Ich wünsch euch einen guten Tag!


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 10.07.2007 12:14
Vllt. kannst Du Ihr entgegenbringen, dass Deine Schwi-Mu bestimmt froh wäre/ist, wenn sie mal ein medizinische Problem hat/hatte (künstliche Knochenprotesen, Herzschrittmacher, ...) und auf die moderne Medizin zurückgreifen kann/konnte und so muss man das auch bei künstlicher Befruchtung sehen, finde ich.

In meinen Augen sei jedem freigestellt sein, inwieweit man die mediz. Möglichkeiten ausnutzen kann/soll/darf.

LG
Stenenreisende winkewinke


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 10.07.2007 12:55
hallo


schwieriges thema. ich kreig bei ner freundin mit die jetzt schon seid mind. zwei jahren versuchen ein kind zu bekommen. sie selbst ist aber auch gegen künstliche befruchtung und ist auch der meinung dass die natur schon weiss was sie tut. und das wäre ihr zu sehr eingegriffen.

jedem seine sache und ich finde jeder hat ein recht auf die eigene meinung. das ist nun mal die meinung deiner schiemu und die sollte man ihr schon lassen. du selbst kannst ja anderer meinung sein man sollte beides akzeptieren können.

ich selbst wüsste nicht wie ich mich entscheiden würde wenns bei mir so wäre weil ich gott sei dank nicht in der situation bin. aber ich würde auch nie die paare verurteilen die künstliche befruchtung haben durchführen lassen. ich freu mich für alle die es auf diesem weg doch noch geschafft haben ss zu werden.

Lg
Sheyla


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.07.2007 13:40
Hallo zusammen!

Das ist ein ganz schwieriges Thema!
Richtig..man darf Menschen, die dagegen sind nicht verurteilen..aber andersherum auch nicht...man darf auch die Menschen die dafür sprechen und es auf diesem Weg versuchen nicht verurteilen! Das beruht auf Gegenseitigkeit...!

Ja, es ist ein Eingriff in die Natur..aber sind das Herzschrittmacher, künstliche Gelenke usw nicht auch??

Und...warum fängt man an der Stelle an, wo man es auf diesem Weg versucht? Warum gilt es denn nicht als Eingriff in die Natur, wenn Chemikalien oder sonstige Umwelteinflüsse dafür Sorgen dass man Unfruchtbar wird?

Meine Schwiema ist auch so....als wir ihr sagten dass ihr Sohn unfruchtbar ist sagte sie auch so was! "Man muss das so hinnehmen!"
Aber dass sie sehr wahrscheinlich mit ihrem Alkoholkonsum daran Schuld ist....das wil sie nicht hören! Aber wir sollen es so hinnehmen und Zitat "Immer schön arbeiten gehen und schön in Urlaub fahren!" Sie hätte das so gemacht! Toll..sie bereut ihre drei Söhne...weil sie nicht mehr so viel "feiern" konnte und immer für sie da sein müssen....auch sehr nett!Ach ja..und trotz Unfruchtbarkeit ihres Sohnes ist sie noch immer überzeugt davon dass es an mir liegt!

Mein Schwiedad ist noch immer der Meinung, dass unsere Würmer Behinderungen haben müssen, da das ja gar nicht anders sein kann, wenn man die Kinder auf diesen Weg "gezeugt" hat!

Man hat als KiWu-Paar schon genug Probleme...die fangen ganz besonders mit der Diagnose an..und ziehen sich weiter durch....unsensible Äusserungen kann man dann echt nicht brauchen! Erst recht nicht von Leuten die einem Nahe stehen!
Auch wenn es geklappt hat..die Angst dass es doch noch schief geht ist riesig...Ich verfalle fast in Panik, wenn ich an den US-Termin morgen denke!! Habe Angst, dass es unseren Würmern nicht gut geht! Denn wir werden nie mehr gemeinsam Kinder bekommen können!

Ich kann schon verstehen, dass es Menschen gibt, die das als "falsch" empfinden! Aber man packt einfach an der falschen Stelle an! Ich denke erst mal sollte man darüber nachdenken WARUM das so ist.....und dafür gibt es genug Ursachen die auch durch einen "Eingriff in die Natur" entstanden sind!


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
no avatar
   blume00
Status:
schrieb am 10.07.2007 14:08
Hallo,

ich würde versuchen, das Geschwätz gar nicht für ernst zu nehmen. Deine Schwiegermama ist erstens eine andere Generation und zweitens hat sie sich sicherlich mit dem Thema noch nie ernstahft befasst und dann kommen halt solche Kommentare zustande.

Eine Meinung sollte jeder haben und ich finde, man sollte auch gegenteilige Meinungen akzeptieren, aber Äußerungen wie : "auf jedenfall meinte sie dann zu mir, wenn sie nicht ss geworden wäre dann wollte die natur es so und sie findet es unmöglich in die natur so einzugreifen"
finde ich nicht so gut und würde ich auch nicht so stehen lassen zwischen meiner Schwiegermama und mir.
Denn schließlich geht sie bestimmt auch zum Arzt mit irgendwelchen Wehwehchen und will, das ihr geholfen wird und läßt dann eben nicht die Natur machen! Ansonsten wäre wohl die Lebenserwartung in Deutschland nicht rund 75 Jahre sondern weit darunter.
Und laut WHO ist Unfruchtbarkeit eine Krankheit, also warum sollten Kinderwunschpaare nicht die künstliche Befruchtung in Anspruch nehmen. Zumal ja ein wunderbares Ergebnis dabei rauskommt Liebe

Aber solche unüberlegten Kommentare muss man sich wohl öfters anhören. Neulich fragte mich doch meine Omi, ob mein Mann dann auch der Vater ist, da bei ICSI doch immer fremder Samen genommen wird Achso! Und dann fragte sie mich noch, ob unserer Kind auch gesund sein wird oder ob es einen dollen Schaden von der ICSI genommen hat. Naja, was soll man dazu sagen. Ich versuche aber bestimmte Sachen schon genau zu erklären und laß das nicht auf mir sitzen. Ich erkläre dann auch, dass wir total stolz sind ein ICSI-Kind zu bekommen (wer hat das schon sonst?) Und unser Baby hat im Fotoalbum ein Foto kleben, wo es ein Vierzeller war. Wer hat das denn schon? Hihi....

Liebe Grüße, Andrea


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 10.07.2007 15:02
meine mutter war vor über 33 jahren in der schweiz um sich damals die eileiter öffnen zu lassen, nachdem sie 4 jahre an einem kind gebastelt hatten und sich nix tat.
der schweizer arzt sagte ihr, sie würde nun innerhalb eines jahres schwanger werden und es hat kurz drauf mit meiner schwester geklappt. 2 jahre später hab ich mich angemeldet und damit haben sie nicht mehr gerechnet. meine mutter war für die damaligen verhältnisse schon älter, 27 und bei mir 29 jahre alt. (damals haben die ja alle anfang 20 ihre kinder gekriegt).
als wir weihnachten erzählten wir werden eltern und haben dafür professionelle hilfe in anspruch genommen waren alle irritiert, keiner hat sich aber getraut was zu sagen.
irgendwann fragte meine mama ganz ängstlich, ob die maus im reagenzglas gezeugt wurde...
das haben wir verneint und haben ihr erzählt wie unser kind zu stande kam.
das hat sie irgendwie beruhigt, daß es `nur`hormone usw. waren Ich hab ne Frage

als die reportage mit miez usw. kam und sie die mit meinem papa gesehen hatten sagte meine mama, dass sie sowas nicht verstehen kann, das wäre ja alles so schlimm, aber soviele versuche hätte sie nie machen lassen und es hätte auch immer einen grund wenn es von alleine nicht klappt.
ich bin ihr dann gleich über den mund gefahren und hab gesagt: achso, dann hättet ihr ja heute eigentlich auch keine kinder, denn was sie vor über 30 jahren hat machen lassen, war ja so ne art kinderwunschbehandlung und wir würden auch kein kind ohne die medizien bekommen!!! sie war dann ganz schnell ruhig und hat sehr lang darüber nachgedeacht und genau das ist das problem: die leute denken darüber eben nicht nach, weil ja alles so selbstverständlich ist traurig....


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.07 15:03 von Caphir.


  Re: meine schwiemu und so ein blöden komentar über künstliche befruchtung...
avatar    cosmo
schrieb am 10.07.2007 16:29
Hallo!

Natürlich hat jeder das recht auf seine eigene Meinung, allerdings finde ich es nicht in ordnung wenn sie mit dieser Meinung Leute verurteilen ohne eine Ahnung zu haben was in diesen Menschen vorgegangen ist oder was sie durchgemacht haben!

Und KEINER kann sagen wie er in derselben Situation handeln würde bis er eben selber in der Situation ist! Ich wusste schon sehr lange das ich Endo habe und das mir das evtl. Probleme bei der Zeugung machen würde. Trotzdem habe ich vor Jahren gesagt "Nein für mich kommt künstliche Befruchtung nicht in Frage" (wegen der psychischen Belastung). Aber wie es eben so ist (und so geht es vielen in einer KiWu Behandlung) die Grenzen werden im Laufe der Zeit immer weiter verstetzt!

LG

Kerstin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021