Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Januaries: Ich dreh durch!
no avatar
   Tinkerbell 1
schrieb am 19.01.2007 11:41
Hi zusammen

Was für ne Nacht! Nachdem ich gestern den vierten (glaub ich jedenfalls) Tag nicht auf die Toilette konnte und es mich ganz schön drückte, hat mein Mann mir gestern abend geholen, einen Einlauf zu machen. Hat auch alles ganz schön und gut geklappt und hab mich danach richtig wohl gefühlt. In der Nacht dann hatte ich ständig Schmerzen im Bauch (oder Darm?) und ein enormes Ziehen nach unten. Hätte wetten können, dass ich jeden Moment meine Tage krieg... zwinker Bin ständig wieder auf die Toilette und konnte überhaupt nicht schlafen.

Konnte jedoch nicht sagen, dass das Wehen sind; die Schmerzen sind eher durchgehend und der Bauch wird auch nicht hart (wird der das überhaupt, oder nur bei den Vorwehen?)

Die Schmerzen hab ich nun immer noch und heute morgen hatte ich dann noch eine Heulkrise, nachdem ich mehr als eine Stunde versucht habe, die Kleine wachzukriegen, da ich sie auch in der Nacht nicht gespürt hatte. Gott sei Dank hat sie sich in der Zwischenzeit wieder gemeldet.

Ich hoffe nur, dass diese komischen Schmerzen entweder nachlassen, oder dass es wirklich Wehen sind!


  Re: Januaries: Ich dreh durch!
avatar    Kryolinchen
schrieb am 19.01.2007 12:00
Hallo, ich drehe mit!!!

Hab die gleichen Symptome. Weiß nicht, ob die mensartigen Schmerzen vom Darm kommen oder vielleicht Wehen sind. Außerdem halten sie bei mir auch immer länger an. Hm.... kann Dir leider nicht helfen, sondern nur "mitleiden". Außerdem könnte ich auch ständig in Tränen ausbrechen. Der vorzeitige Babyblues???

Liebe Grüße

Juli*


  Re: Januaries: Ich dreh durch!
no avatar
   Tinaa
schrieb am 19.01.2007 12:15
Hallo! Soweit ich weiß, reizt die Darmmuskulatur die der Gebärmutter und umgekehrt. Es kann also sein, dass der Darm, wenn man ihm einen Einlauf verpasst, durch seine Bewegungen Wehen auslöst. Es kann aber auch sein, dass der Darm durch den Einlauf noch gereizt ist. Ob die Schmerzen vom Darm oder von der Gebärmutter kommen, kann man kaum auseinanderhalten. Habe ich gerade im GVK gelernt. smile
LG Tina


  Re: Januaries: Ich dreh durch!
no avatar
   Silver Eye
Status:
schrieb am 19.01.2007 16:23
Hi Thinkerbell

hab auch ne sch.... nacht hinter mir. Fühl dich gedrückt, bald sind wir auch dran...
liebe Grüsse
Silver Eye


  Werbung
  Hebamme war da
no avatar
   Tinkerbell 1
schrieb am 19.01.2007 22:10
Nochmals kurz ich!

Meine Hebamme war heute zur Akupunktur bei mir. Da ich halt heute so gar nicht gut drauf war, hat sie mir angeboten, noch kurz bei mir nach dem Muttermund zu tasten.

Sie hat sich sehr gefreut, und mir gesagt, dass ich für eine "Erstschwangere" (sagt man das so? Einfach zum ersten Mal) einen sehr guten Befund hätte. Der GMH sei wirklich bis auf ganz wenig bereits weg und der Muttermand sei ganz klar ein Finger offen. Sie meinte dann noch so verschmitzt: Ich glaub, wenn ich jetzt wirklich wollte und mir Mühe geben würde, dann würde ich wahrscheinlich sogar mit zwei Fingern hinein können.

Das ist ja mal Balsam für meine Seele! *schmeichel* Sie hat dann auch noch gemeint, dass ich eventuell schon mit dem Einlauf Wehen ausgelöst habe, da halt eben der Darm und die Gebärmutter sehr nahe beieinander sind und sich auch beeinflussen.

Nun haben meine Schmerzen gegen Ende nachmittag auch nachgelassen, worüber ich ganz froh bin. Hoffe nur, dass es nun ein wenig vorwärts geht und ich bald meine Kleine in den Armen halten kann!

Wünsche euch eine gute Nacht!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020