Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Blutungen in der 15.SSW
no avatar
   Julia2502
schrieb am 18.01.2007 12:22
Hallo zusammen,
jetzt hab ich doch immer gedacht nach den 12 kritischen Wochen ist man über den Berg, da hab ich gestern morgen Bauchschmerzen und bräunlichen Aussfluss bekommen. Bin dann sofort zu meiner FÄ, sie hat dann einen Abstrich gemacht. Ihr erster Kommentar war gleich, dass sieht nicht gut aus, irgendetwas passt bei der Schwangerschaft nicht und die Flüssigkeit käme aus der Gebärmutter. Jetzt hat sie mir strikte Bettruhe, Magnesium und zur Vorsicht ein Antipilzmittel verschrieben, da die Ergebnisse vom Abstrich erst in 7 Tagen kommen. Ich hab eine solche Panik..werde fast verrückt vor Angst. Nach der Untersuchung war ein 2 Eurostück großer Fleck frisches Blut in meiner Einlage, als ich mich hingelegt habe hatte ich seit gestern mittag dann aber kein Blut und keinen Aussfluss mehr.
Hatte jemand von Euch das schon? Ein Hämaton kann bei mir nicht erkennen. Kann es evtl sein dass mein Körper noch meinen alten Menstruationsrhytmus in sich hat? Vor 5 Wochen hatte ich auch schon mal Blutungen und nun sind wieder 5 Wochen um. Mein einziger Trost ist, dass man gestern noch Herzaktion beim Baby gesehen hat. Hab schon Angst vor dem morgigen Termin. Sorry fürs Jammern...Bitte drückt mir die Daumen.
Lg, Julia


  Re: Blutungen in der 15.SSW
no avatar
   mjuka
schrieb am 18.01.2007 12:38
Oh nee…
Ich wünsche dir sooo sehr, dass alles gut geht!!
knuddel Ute


  Re: Blutungen in der 15.SSW
no avatar
   lorennet
schrieb am 18.01.2007 12:58
Es ist wrklich wichtig das du im bett bleibst und nicht so oft aufstehst
es wird schon alles gut gehen


  Re: Blutungen in der 15.SSW
no avatar
   Rucola
schrieb am 18.01.2007 16:19
Hallo Julia,

ich hatte in der 16. Woche von einem Moment auf den anderen Blutungen, die ca. 3 Tage angehalten haben. Mein Arzt hat mich auch ins Bett verbannt und ich nehme immernoch Unmengen an Magnesium. Dem Kind geht es gut.
Also bleib schön liegen! Die Wahrscheinlichkeit, daß wirklich was passiert, ist nicht sehr hoch.

Alles Gute,
Rucola


  Werbung
  Re: Blutungen in der 15.SSW
no avatar
   baerbel123
schrieb am 18.01.2007 16:20
Hallo,
ich hatte das auch. In der 18. Woche. Unser Kurzer ist nun über ein Jahr alt. Es kann schon ein Hämatom sein. An dem Tag an dem das Blut bei mir kam war auch nichts zu sehen und 3 Tage später war das Hämatom dann da. Es hat sich allerdings abgeblutet und somit war es ok. Außerdem kommt das ziemlich häufig vor.

Ich habe auch so wie Du Magnesium bekommen und strkte Bettruhe. Die solltest Du auch einhalten. Ich war 2 Wochen deswegen krankgeschrieben und ständig unter Kontrolle. Als kein Blut mehr kam konnte ich wieder zur Arbeit. Körperliche Belastung allerdings war von da weg tabu. Ich konnte nicht mal mehr Fahrradfahren bzw. einen Wäschekorb tragen. Aber das muß ja nicht sein. Hauptsache das Baby ist gesund.

Alles Gute für Dich. Es grüßt


  Re: Blutungen in der 15.SSW
no avatar
   Stephie
schrieb am 19.01.2007 10:35
Hallo,
bin in der gleichen Woche und habe das selbe Problem:
anscheinend ist das ziemlich häufig, und auch meine Ärtzin hat mir den selben Rat gegeben: Ruhe und Magnesium. Ich habe die ganze letzte Woche deswegen im Krankenhaus verbracht, dort haben sie allerdings auch nur beobachtet... Nun, ich bekomme auch Zwilinge, vielelicht deshalb doppelt Vorsicht in Krankenhaus. Jetzt sind es noch Schmierblutungen, die auch so ca. 2 Wochen dauern können. Ist auch nicht so schön.

Wer sagt eigentlich, die Scheangerschaft sei eine der schönsten Zeiten im Leben???

Gruss,

Stephie


  Re: Blutungen in der 15.SSW
avatar    maryxx
schrieb am 19.01.2007 10:38
Ich hatte das auch in der 16. Woche und es ist nicht Schlimmes passiert. Zwischenzeitlich bin ich immerhin schon in der 29. Woche angelangt.

Allerdings verstehe ich nicht, warum der Abstricht bei Deiner FÄ 7 Tage dauert. Von so einem lahmen Labor habe ich ja noch nie gehört! Denn einfach so prophylaktisch ein Antipilzmittel zu nehmen fände ich für mich ganz schön doof.

Alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020