Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wer hat Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetis?
no avatar
   frechdachs0210
schrieb am 17.01.2007 12:42
Hallo ihr lieben,

gestern wurde bei mir Schwangerschaftsdiabetis getestet und der Wert war nicht so gut.
Die Max.grenze liegt lt. Arzt bei 140 ich hatte 176 und muss nun zum Facharzt aber erst nächste Woche :- (

Wer hat von euch Erfahrung damit oder selber Schw.sch.diabetis ?????
Hab irgendwie bammel wie es nun weiter geht.

War so froh habe bis her 4 kg.zugenommen was okay ist . Zwerg ist auch soweit in Ordnung.
Ernähre mich echt gesund und bewusst und nun sowas, mach mir auch Gedanken woher das kommen kann ??????

liebe grüße
frechdachs


  Re: Wer hat Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetis?
no avatar
   pummel
schrieb am 17.01.2007 14:29
Hallo,
eine Bekannte hat es, sie bekam vom Facharzt eine Unterweisung in Bezug auf Spritzen und Ernährung und dann eine Einzelberatung bei einer Beraterin.
Nun ist sie fast am Ende der ss und kann 100 blöde Sprüche von Ärzten, Beraterinnen etc. was mit dem Kind wird. Zum Glück hat sie eine gute Hebi, die immer wieder sagt, Panikmache.
Aber scheinbar ist es ganz gut, sich selber auch zu informieren und die Horrorgeschichten nicht immer gleich auf sich zu beziehen.
Liebe Grüße
pummel


  Re: Wer hat Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetis?
no avatar
   XEule
schrieb am 17.01.2007 14:53
Als erstes wird der Facharzt wahrscheinlich einen längeren Test machen. So war es zumindest bei mir. Beim Gyn wurde ein Screening Test gemacht, der zeigte zunächst einen positiven Wert an. Oft können die Gyns aber nicht dirket auswerten und schicken das Blut ins Labor. Der Zuckertest ist extrem störanfällig und allein durch den Transport des Blutes kann es zu falsch positiven Ergebnissen kommen.

Solltest Du wirklich eine Schwangerschaft Diabetes haben, gilts Du ab dem Moment als Risikoschwangere und wirst engmaschiger Kontroliert, Du hast Anspruch auf ne kompetente Ernährungsberatung und es wird öfter geschallt. Ggf muss man spritzen.

GANZ wichtig war meinem GYN, dass ich mich bei den Fachärzten informiere, ob sie auch wirklich Schwangere betreuen oder eigentlich nur normale Diabetiker. Denn zielgerichteter ist die Beratung und Betreuung natürlich von Leuten die Ahnung haben. In HB gibt es eine Diabetes-Schwerpunktpraxis, die sich auf die Betreuung von Schwangerschaft spezialisiert hat. Dort wurde ich getestet und mit der freudigen Nachricht entlassen, dass ich keine zu hohen Werte habe

Eulenmama


  Re: Wer hat Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetis?
avatar    ~Steffi~
schrieb am 18.01.2007 10:28
Hallo Frechdachs,

ich habe auch Schwangerschaft Diabetes...hatte es letztes Jahr auch in der letzten Schwangerschaft. Ich war auch völlig fertig udn fühlte mich auch total panisch. Letztlich habe ich gespritzt (hat niemal weh getan) udn habe mich an diverse Richtlinien gehalten.

Hab keien Angst, soooo schlimm ist es nicht, sondern eien reine Vorsichtsmassnahme. Du wirst da aufgeklärt...kannst dich aber auch gerne jederzeit an mich wenden. laut Diabetes Arzt( war ich vorgestern...habe wieder Diabetes....bin ich super gut informiert-))

Wie gesagt..S Diabetes hatten mit Sicherheit in den letzen Zig Tausen Jahren ALLE schwangeren Frauen...doch jetzt wird gezielt danach gesachaut, weil mal Zusammenhänge festgestellt wurden.

Meinem Sohn war übrigens mein Diabetes nicht anzumerken...
mach dir keine so grossen Sorgen, es hört sich shclimmer an als es ist smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020