Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   Biggi11
schrieb am 17.01.2007 09:48
Hallo Mädels,

ich bin in der 14. Woche und so langsam drängt die Entscheidung ob wir umziehen sollen.
Bislang wohnen wir in einer sehr schönen Wohnung in Hamburg. Hier habe ich meine Freunde, Kollegen, beruflichen Kontakte, Wiedereinstiegschancen, liebe den Norden und die Stadt...eben alles was man "zu Hause" nennt ist hier!

Mein Mann pendelt bislang, arbeitet 4 Tage die Woche in Bielefeld.
Natürlich will ich mit ihm zusammen sein, wenn das Baby da ist, aber ich würde eben alles andere aufgeben. Alles!
Ich weiß, wenn das Baby da ist, verändert sich das Leben sowieso und man lernt durch so ein kleines Wesen ja auch schnell andere Menschen kennen. Aber wahrscheinlich ja erstmal "nur" Mamas....

Mir kommt es gerade so vor, als müsste ich zwischen zwei Leben entscheiden, wobei ich das Neue noch nicht kenne und ich das Alte bislang doch ganz gut fand!
Eigentlich ist das die einzige, aber bestimmende Sorge, die ich in meiner Schwangerschaft habe. Ich wünschte, die Entscheidung wäre schon gefallen. Dann würde ich bestimmt auch das Beste daraus machen.

Was meint Ihr? Danke fürs Zuhören!
Liebe Grüße
Biggi


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
avatar    Rubin80
schrieb am 17.01.2007 09:55
Das ist schwierig. Er hat keine Jobchancen in Hamburg?


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
avatar    Immerwiederanders
schrieb am 17.01.2007 09:57
Was sagt er denn dazu?


Also ich kenne Hamburg und Bielefeld... Und würde alleine schon deswegen Hamburg vorziehen !!! Ja


Und wenn dann auch noch sämtliche Freunde dort sind ... mmmhhh.. Ich hab ne Frage


Wenn ich in deiner Lage wäre, und die Fahrerei für meinen Mann/Freund okay wäre würde ich in Hamburg bleiben !


LG, Ariane


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
avatar    duese7480
Status:
schrieb am 17.01.2007 10:01
Als Mama ändert sich doch schon so viel.... da würde ich dort wohnen bleiben wo ich mich wohlfühle... Aber das müsst ihr zusammen entscheiden!


  Werbung
  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
avatar    Rubin80
schrieb am 17.01.2007 10:02
Ja, das stimmt. Ich kenne auch beide Städte und würde Hamburg in jedem Fall vorziehen.


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   Lillaja
Status:
schrieb am 17.01.2007 10:02
Hallihallo

Ich kenne deine Situation! Wir führen auch eine Fernbeziehung und nun bin ich schwanger! Bei uns stellt sich eher das Problem, dass er herziehen "muss" Ich bin selbständig und gebe das nicht auf! Er hat allerdings einen festen Job und ich kann verstehen, dass es ihm schwerfällt, Familie, Freunde und Job hinter sich zu lassen! Wobei die Fahrtzeit von 2 1/2 Stunden bei Sehnsucht schnell zu fahren wäre! Er hat aber schon gesagt, er wird auf jeden Fall zu mir ziehen!

Aber deine Gedanken, kann ich nachvollziehen! Ich denke, ihr solltet in Ruhe darüber reden und euch für das Sinnvollste entscheiden! Und dieses könnt nur ihr entscheiden!

Ich wünsche euch viel Kraft und Mut... da kommt viel neues auf euch zu!


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   Biggi11
schrieb am 17.01.2007 10:12
Nein, sein Job ist für ihn optimal in Bielefeld. Mit Zukunftsaussichten etc...und nicht tauschbar.


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   Biggi11
schrieb am 17.01.2007 10:16
Hej !

Danke für Eure lieben Antworten!
Natürlich ist Hamburg schöner...nur was nützt es allein mit dem Kinderwagen um dei Alster zu spazieren?
Ach mensch, blöde Entscheidung.
Mein Mann würde beides mitmachen: pendeln und umziehen.

Hinzu kommt natürlich der finanzielle Aspekt: wenn ich hier wieder abeite fließt das Geld eigentlich zu 100% in doppelte Wohnung, Pendeln, Kinderbetreuung...

Ich hoffe auf den Entscheidungsblitz, der mich trifft (ist leider noch nicht passiert)
Liebe Grüße
Biggi


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   gritikat
schrieb am 17.01.2007 10:42
Hallo,
meine Meimung: warte noch mit der Entscheidung. Gerade am Anfang mit Baby ist es viel wert in einer gewohnten und vertratuten Umgebung zu sein. Und wenn du deine Freunde dort hast (auch wenn die kein Baby od.Kind haben) wirst du staunen, wieviel Unterstützung man erfährt. Ich habe hier nur EINE Auch-Mama-Bekannte, alle anderen sind kinderlos. Und ich gehe mit Moritz alleine an der Elbe lang, in die Stadt usw., oft kommen auch Bekannte oder Freunde mit oder wir besuchen uns gegenseitig. Im Großen und Ganzen plane ich meine Unternehmungen wie vorher, nur daß Moritz (wo es geht) dabei ist.
Glaub mir, das geht. Und es macht Spaß, auch mal alleine.
Ich würde die Entscheidung nicht übers Knie brechen. Umziehen kannst du immer noch.
Naklar möchte man seinen Partner bei sich haben. Aber siehs mal nüchtern: hauptsächlich wirst du die Kinderbetreuung machen, dein Mann arbeitet. Das wäre auch so, wenn er bei dir wäre.
Naja und wenn er 4 Tage in Bielefeld arbeitet, ist er ja 3 Tage bei Euch in Hamburg. Und die könnt ihr dann voll und ganz gemeinsam auskosten. Hat auch seine Vorteile.

Laß es langsam angehen, überstürze nicht. Dass du so sehr überlegen mußt, zeigt eigentlich, daß du noch nicht so weit bist.
Alles Gute!


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   Gerda
schrieb am 17.01.2007 11:30
Hallo,

für mich war´s klar zu meinen Mann zu ziehen. . . . allerdings fahre ich mit den Kindern mindestens einmal die Woche zu meinem ´"Hamburg"

Nicht zu verachten wird auch die Ersparnis sein wenn Ihr keine 2 Wohnungen unterhalten müßt.

Viele Grüße
Gerda


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   pummel
schrieb am 17.01.2007 12:01
Hallo,
wir haben es drei Jahre gemacht, in dieser Zeit ist auch unser Dritter geboren.
Ich allein (mit Baby) würde sofort hinziehen. Hamburg mag nett sein, keine Frage, heißt ja auch nicht, dass man nie wieder kommt, aber mir wäre die Partnerschaft (Familie) wichtiger.
Bei uns bot sich keine Gelegenheit, d.h. zum einen ist es mit Kindern (Kiga/Schule) schwieriger umzuziehen und zum anderen war mein Mann an keinem festen Ort. Also 4 Monate da, 2 Wochen dort usw. Je nach Einsatz. Da hätte hinterher ziehen nichts gebracht.
Aber diese drei Jahre waren echt sehr mühsam, ich würde es ungern noch mal machen.
Liebe Grüße
pummel


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   Somfy
schrieb am 17.01.2007 12:30
Ich bin selbst Pendler und kann nur sagen: verschenkte und sinnlose Zeit. Nutzt diese Zeit lieber gemeinsam. Fangt gemeinsam etwas Neues an!! Sicher ist es schwer das Gewohnte aufzugeben. Leider ist aber heutzutage der feste Job wichtiger. Du schaffst es besimmt schnell neue Kontakte zu knüpfen. Es gibt ja neben Krabbelgruppen auch noch Sportvereine.....

Liebe Grüße!


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.01.2007 12:53
Hallo Biggi,

HH ist für uns auch unser Ein und Alles, und wer hier wohnt, weiß, was er aufgibt.

Nur, wenn absehbar ist, daß Bielelfeld auch weiterhin für Deinen Mann der Arbeitsort bleiben wird, so würde ich drüber nachdenken, zu ihm zu ziehen.

Aber brech nichts über´s Knie, diese Entscheidung kann ja reifen, und in ein paar Monaten bist Du vielleicht schlauer.Außerdem ist es ja auch in den ersten Monaten nach der Geburt gar kein Problem umzuziehen.

Aber ich persönlich finde es schon gut, daß mein Mann jeden Tag da ist und auch unser Kind und unser Baby, was Ende April geboren wird, miterleben kann.Diese gemeinsame Zeit ist sehr wichtig.

Hm, aber leicht würde es mir nicht fallen, HH zu verlassen (ist wirklich toll, mit dem Kinderwagen an der Alster spazieren zu gehen smile), und wenn man dann sein gewohntes Umfeld und die Freunde aufgeben soll*grübel* ?

Wünsche Dir die richtige Entscheidung!

Liebe Grüße


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.07 12:54 von Bibab mit Jill.


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.01.2007 13:13
Sorry, dass ich mich hier einmische aber auch ich weiss, wie schwer es ist, aus HH wegzuziehen..... Aber dennoch.... Hast Du Familie in HH oder Umgebung? Sind evtl. Großeltern in der Nähe? Mit der Geburt des Babys ändert sich im Freundeskreis sehr viel, man ist selbst nicht mehr so flexibel, kann abends nicht mal eben weg, viele nerven diese ewigen Gespräche über den Nachwuchs. Wenn es nicht wirklich tolle Freunde sind, die auch mal bereit stehen, wenn Not am Mann ist, sollte man sich überlegen, ob dieses wirklich ein Kriterium ist - da ist der Papa am Ort dann doch um einiges wichtiger! Auüßerdem ist es gerade mit Baby sehr leicht, an einem anderen Ort neu anzufangen, viel leichter als mit einem "größeren" Kleinkind. Ich weiss wovon ich spreche: wir sind mit unserem 6 Monate alten Sohn damals zurück nach Deutschland gekommen, in eine Stadt, in der wir vorher noch nie gelebt hatten und hatten sofort Kontakte, aus denen mitlerweile richtige Freundschaften geworden sind. Nur ein Jahr später sind wir wieder umgezogen und hier fällt uns der Start um einiges schwerer! Zum einen vermisst auch unser knapp Zweijähriger bereits seine Freunde, hat teilweise "Hemmungen", auf andere Kinder zuzugehen, zum anderen sind alle, die Du beim Turnen oder sonstwo kennen lernst, mittlerweile in festen Gruppierungen organisiert, die kaum mehr Raum für "Neuzugänge" lassen.

Ich würd es mir wirklich überlegen, denn so schön HH auch sein mag, es ist für einen Zwerg immer toll, Mama und Papa in der Nähe zu haben..... (unserer fragt am Tag stündlich, ob wir nicht Papa von der Arbeit abholen können.... zwinker )

Viele Grüße winken winken


  Re: Alles aufgeben? Fernbeziehung zusammenführen?
avatar    Jersey Girl
schrieb am 17.01.2007 14:01
Wir befanden uns vor 3 Jahren in einer ähnlichen Lage.
Für mich gibt es nur eins was immer der Entscheid ist es sollte Eurer gemeinsamer Entscheid sein. Offen über die Gefühle zu reden ist für mich das wichtigste und ich meine damit einmal am Abend und dann ist es erledigt sondern das Thema mehrmals ansprechen. Solche Entscheidungen fällt man nicht mit einem Schlag sondern ich sage immer man "wachse" in die Entscheidung.
Alles Gute!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020