Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mal jammern muss...
no avatar
   zicke1311
Status:
schrieb am 17.01.2007 08:53
Hallo Ihr Lieben,

also irgendwie glaub ich, wenn das so weiter geht, kommt mein Baby früher...
Ich bin irgendwie im Dauerstress - vom Büro heim und mit der Kleinen nochmal raus auf den Spielplatz - hier hochheben, da hinterher laufen, dort mal hüpfen... Der Papa ist leider immer unterwegs und kommt erst spät abends und am Wochenende ist er auch meistens nur einen Tag da. Dann die geschäftlichen Auswärtstermine... Okay, nächste Woche hab ich den letzten, aber ich bin total durch den Wind. Hab am Abend immer Bauchschmerzen (keine Wehen, aber der Bauch scheint irgendwie zu drücken und zwar überall, weniger nach unten). Dann schone ich mich natürlich irgendwie (wenn die Kleine im Bett ist), aber so richtig kürzer treten ist halt nicht drin. Heut nacht hatte ich die ganze Zeit Schmerzen in den Gelenken des rechten Armes, ähnlich wie nach ner Impfung.
Wenn ich ehrlich bin, will ich auch kein BV, weil wir genau dieses Jahr so viele neue Projekte machen, dass ich die Leute nicht hängen lassen will... Klingt blöd, aber vielleicht versteht mich jemand? Ach manno, was mach ich nur? Hab auch das Gefühl, mein Bauch ist irgendwie schon auf dem Weg nach unten, wenn ich mich so anschau.

Sorry, musste ich alles mal loswerden.


  Re: Mal jammern muss...
no avatar
   susicharlie
schrieb am 17.01.2007 09:16
Huhu, winken

lass Dich mal knuddel.
Kann Dich voll verstehen. Mir geht es ähnlich.
Schleppe mich auch irgendwie jeden Tag auf Arbeit. Muß ja noch 4 Wochen arbeiten.
Will die Leute hier auch nicht hängenlassen und muß auch noch meine Vertretung einarbeiten. Dazu kommt noch der weite Fahrweg (75 min.) und ich habe im Moment so dolle Rückenschmerzen. Weiß nicht wie ich sitzen soll und überhaupt. Der Kleine wird immer schwerer, so daß ich schon teilweise wie eine Ente watscheln muß. grmpf
Bin dann auch immer so spät zu Hause und dann habe ich auch im Moment so viele Termine (Arzt, Hebi usw.)
Was soll das bloß noch werden?


  Re: Mal jammern muss...
avatar    solexa
schrieb am 17.01.2007 09:20
Ach herrjeh, du arme. streichel
Arbeiten, Kleinkind, ss und auch noch meißtens allein ist wohl ziemlicher Streß.
Aber so hart es klingt, du mußt Prioritäten setzen. Und die sollten sich voll auf deine
Kinder konzentrieren. Projekte hin oder her, aber was nicht geht, geht halt leider nicht.
Schone dich und gönn dir Ruhe. Vielleicht bringt es ja schon was, wenn dein Doc dich
für eine Woche krank schreibt?

Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass dein Zwerg noch mind. 10 Wochen durchhält.



  @ solexa
no avatar
   zicke1311
Status:
schrieb am 17.01.2007 09:54
Naja, ich hoffe doch, dass ich die 10 Wochen noch schaffe! Klar, ich weiß auch, dass ich eigentlich klar die Prioritäten auf meine Kinder setzen sollte. Mal sehen, was der FA am Freitag sagt, da hab ich eh Termin. Ansonsten hoffe ich, dass bald die neuen Server im Büro funktionieren, dann kann ich nämlich auch bequem von daheim arbeiten und es wäre nicht so schlimm, wenn ich mal ne Woche oder zwei nicht im Büro bin. (Nicht meckern bitte, dass ich doch ans Arbeiten denke - aber auf diese Weise wärs eben entspannter.)
Danke für die Däumchen, die helfen sicher!


  Werbung
  Re: Mal jammern muss...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.01.2007 10:31
mir geht's zur zeit genau so wie dir. schleppe mich nur von tag zu tag und bekomme auf der arbeit ständig einen harten bauch. habe auch manchmal das gefühl, dass es in richtig frühgeburt geht...

allerdings habe ich mir vorgenommen, wenn es nächsten montag nicht deutlich besser ist, meinen FA anzurufen und um vorzeitigen muttschutz zu bitten - er hat mir das schon öfters angeboten.

schließlich nützt es niemandem, wenn ich zwar auf der arbeit durchhalte, das baby aber zu früh kommt....

glg,

melony Katze


  Re: Mal jammern muss...
no avatar
   mjuka
schrieb am 17.01.2007 11:29
Liebe zike winken
Klar verstehe ich dich- einerseits! Du klingst voller Pläne, willst alles noch so gut wie möglich machen, ein "bestelltes" Haus in der Arbeit hinterlassen, dein Kleinkind nicht vernachlässigen… total verständlich!!
(Und ich kaue heute noch an meinem BV, hatte doch soooo viele Pläne, Projekte sehr treurig jetzt hocke ich "nutzlos" hier herum…)

Andererseits: Was ist, wenn es schief geht?

Eine Bekannte von mir war ähnlich eingespannt wie du, hatte in der Früh-SS starke Blutungen, das Kind ist wider Erwarten geblieben. Sie hat sich nicht geschont, trotz dauerhartem, schmerzendem Bauch, immer wiederkehrender Übelkeit, Ödemen… (ist selbständig, hat auch noch ein Kleinkind). Das Ende vom Lied ist eine Frühgeburt in der 30. Woche (KS wegen Hellp-Syndrom). Sie und ihr Mädelchen hatten wohl Glück, es geht aufwärts (liegen beide noch auf Intensiv, Kind wiegt 1000 g, hat abnehmende Atemprobleme, Mutter war gaaanz nahe am Nierenversagen).

Nicht, dass ich jetzt Panik machen will. Es kann auch alles gut gehen bei dir und das hoffe ich natürlich von Herzen!! Nur: Warnzeichen SIND Warnzeichen SIND Warnzeichen…
Wenn dein FA dir bedenkenlos grünes Licht gibt-ok!! Aber sag ihm auch das ganze Ausmaß, ja!!
*MirnurSorgenmach*

Ganz liebe Grüße! Auf dass du die Belastungen hinbekommst knuddel
Ute


  Re: Mal jammern muss...
no avatar
   patchkid
schrieb am 17.01.2007 11:29
Mir gings genauso, ich wollte alles super machen und die Kollegen nicht zusätzlich belasten, obwohl die alle Verstaändnis gezeigt haben und meinten, dass ich es ruhiger angehen soll. Ich habe immer gesagt - Danke, das geht schon!
Und vor Weihnachten habe ich dann die Quittung dafür bekommen: der Gebärmutterhals hat sich bereits verkürzt und ich bin seit dem krankgeschrieben traurig

Also Mädels - wie einer meiner Kollegen sagte "Leben hat Vorfahrt!" zwinker
Lasst es ruhiger angehen, denkt an eure Mäude und wenns nötig ist bleibt mal ein paar Tage zu Hause und riskiert lieber nichts. Wenn was passiert macht man sich doch nur Vorwürfe ! knuddel


  Re: Mal jammern muss...
avatar    maryxx
schrieb am 17.01.2007 11:47
Ich würde auf alle Fälle mal mit dem FA über Deine Sorgen reden und dann auf seine Empfehlung hören. Vielleicht musst Du ja nicht wirklich aufhören zu arbeiten sondern nur etwas kürzer treten. Eventuell ist es aber auch so, dass Dein Stress noch gar keine Auswirkungen hat. Der GBH und der Muttermund müssen eben wirklich stabil sein und Du darfst keine Wehen bekommen, dann wird sicher alles in Ordnung gehen.

Sobald aber hier etwas passiert, musst Du wirklich Prioritäten setzen!


  Ach Mädels,
no avatar
   zicke1311
Status:
schrieb am 17.01.2007 11:47
ihr habt ja alle Recht!
Wenns nur nicht so verdammt schwer wäre, dieses "Ich will es allen recht machen." aus dem Kopf zu kriegen... Klar würde ich mich in den A.... treten, wenn ich deshalb super-früh mein Kind bekomme. Aber manchmal hat man echt ein Brett vorm Kopf.

Danke für Eure Antworten! Ich verneig mich




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020