Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   Maharadscha
Status:
schrieb am 16.01.2007 21:32
Hallo, ich bin Ende 13. SSW und mein Personalchef hat mich heute darauf angesprochen, ob ich ihm in den nächsten Tagen vielleicht schon Bescheid sagen könnte, für wie lange ich beabsichtige in Elternzeit zu gehen, da er sich rechtzeitig um Ersatz kümmern muss und diese Neue dann noch eingearbeitet werden muss. Ich habe mir zwar schon überlegt für 1 Jahr in Elternzeit zu gehen und danach für ca. 5 Std. am Tag wieder arbeiten zu gehen, aber das ist auch noch nicht so sicher. Vom Finanziellen her wäre das am Besten, aber wer wird dann auf das Kind aufpassen. In den Kindergarten kann man doch frühstens mit 2 gehen.

Wie macht Ihr das? Wer wird auf Eure Kinder aufpassen? Und wieviel kostet eine Tagesmutter, die ca. 5 bis 6 Stunden auf das Kind aufpasst?

Musstet Ihr Eurem Arbeitgeber auch schon so früh Bescheid geben? Ich möchte ja wenigstens noch meinen nächsten Ultraschall Ende 16. SSW abwarten.

LG, bostonia







Meine Glückskurve:
[www.wunschkinder.net]

1 Sternchen im Herzen (23.06.2006, 12. SSW)


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
avatar    PodaDi
schrieb am 16.01.2007 21:42
Bei mir ist es ähnlich. Ich will auch nur 1 Jahr pausieren und dann langsam wieder einsteigen! Habe das meinem Chef auch so gesagt, allerdings habe ich ein sehr gutes Verhältnis mit ihm!

Ich glaube, rechtlich gesehen, muss du dich jetzt noch nicht festlegen. Du kannst auch einfach sagen: 1 Jahr. Und nach einem Jahr sagst du, brauche nochmal 6 Monate... das kannst du bis zum ende des 3. Jahres ausreizen.

Kinderbetreuung: wenn mein spatz geboren wird, melde ich ihn in einer kinderkrippe an. dort können schon kinder mit 1 Jahr betreut werden. weiss allerdings noch nicht, welche kosten da auf uns zu kommen. es ist nur wichtig, dass man sein kleines früh genug anmeldet, da es zu wenig plätze gibt... überall so!

lieben gruss, di


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   finsbury
schrieb am 16.01.2007 21:52
Hallo winken

Ich werde auch nur für ein Jahr gehen. Lieber wären mir drei volle Jahre, aber ich bin alleinerziehend und habe nur mein Halbtagsjob-Einkommen. Wenn dann nach der Elternzeit das Elterngeld wegfällt hätte ich also keinerlei Einkommen mehr für die restlichen zwei jahre. Also "muss" ich quasi wieder los.
Wie ich das mit der Kleinen dann mache,ist mir allerdings auch noch ein Rätsel.Ich wohne auf dem Land ( habe auch keinen Führerschein) und die beiden Kindergärten hier im Ort nehmen die Kinder frühestens wenn sie zwei Jahre alt sind. Die Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Lebensjahr werde ich also auch irgendwie überbrücken müssen mit Tagesmüttern. Was das kostet weiß ich allerdings nicht. Ich befürchte fast daß mein Halbtags-Gehalt dann für die tagesmutter drauf geht. Aber so will es der Staat ja, hab ich gelesen: Wir sollen Arbeiten gehen und uns Tagesmütter nehmen um dadurch wieder neue Arbeitsplätze zu schaffen ( eben für die Tagesmütter die wir dann einstellen). Schon irgendwie absurd,oder? Hört sich für mich eher nach Kreislauf an. Aber die Politiker versprechen ja, daß sie hart an diesem problem der Kinderbetreuung ab dem ersten Lebensjahr arbeiten. Hoffentlich beeilen sie sich, denn ab nächstes Jahr ca.Februar wird es bereits die ersten Mütter geben, die wieder arbeiten gehen MÜSSEN und somit eine Betreuung ihrer Kinder brauchen!!! Sorry,daß es so lang geworden ist!


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
avatar    Marijke
schrieb am 16.01.2007 22:01
Hallo,
find ich auch eine sehr interessante Frage.
Mein AG hat auch schon angefragt, und ich soll es gerne bis Ende Januar sagen, wie ich mir das vorstelle! Oops.
Ich meine auch, dass man es nicht muss, aber man will ja auch fair sein, gerade, wenn man an den Arbeitsplatz zurückkehren möchte. Meins ist eine kleine Firma, und die müssen schon ziemlich gut planen.

Ich werde vermutlich sagen "1 bis anderthalb Jahre", und dann für mich mal sehen, wie es weitergeht.
Bin gespannt auf weitere Meinungen/Planungen.

Viele Grüße


  Werbung
  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   Jen
schrieb am 16.01.2007 22:21
Hallo Finsbury, die Kosten für einen Krippenplatz oder eine Tagesmutter werden je nach Verdienst auch vom Jugendamt übernommen, frag da doch einfach mal nach. Die können dir auch geeignete Tagesmütter in deiner Nähe nennen.


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   wombat2004
Status:
schrieb am 16.01.2007 22:24
Hallo,

ich stand vor dem selben Problem. Ich wollte auch ein Jahr und danach Schrittweise wieder einsteigen. Von einer Freundin hab ich den Tipp bekommen 2 Jahe zu beantragen. Für die ersten 2 Jahre nach der Geburt muss man sich festlegen. Man darf aber in Elternzeit bis zu 30 Stunden arbeiten. Da ich nicht sagen kann, was in einem Jahr ist werde ich 2 Jahre beantragen und nach einem Jahr versuchen wieder Teilzeit zu arbeiten.


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
avatar    Marijke
schrieb am 16.01.2007 22:36
Hallo Steph,
Zitat
Wombat
für die ersten 2 Jahre muss man sich festlegen
.

Echt? Das wusste ich nicht. Wo kann ich sowas nachlesen?

Danke schonmal für die wichtige und interessante Info!
Lieben Gruß


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   wombat2004
Status:
schrieb am 16.01.2007 22:40
Hallo,

ich war genauso überrascht wie du grins Hier kannst du den Leitfaden für die Elternzeit vom Bundesministerium für Familie runterladen. Da steht alles drin.

[www.bmfsfj.de]


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
avatar    BöhseYvi
schrieb am 17.01.2007 08:17
Ich beantrage auch wie Wombat wohl 2 Jahre (kann ich das dritte Jahr dann nachträglich doch noch anhängen?) und nach einem Jahr werde ich wieder ca. 20 Stunden pro Woche arbeiten.


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   LeeLee
schrieb am 17.01.2007 10:23
Ich gehe nur 6 Monate in Elternzeit.

Mein Arbeitsplatz ist momentan mit einer Halbtagsstelle besetzt. Ich werde mir den Platz dann mit meiner Arbeitskollegin teilen.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Platz sonst neu besetzt wird.

Außerdem kriege ich weder Erziehungs- noch Elterngeld. Wir zahlen ein Haus ab, und wir können uns nicht leisten, dass ich nicht wenigstens halbtags arbeite.


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   mella79
schrieb am 17.01.2007 10:37
Hallo,

ich werde 2 Jahre beantragen und hoffe dann wieder halbtags einsteigen zu können. Mich würde auch interessieren ob man notfalls auch aufstocken kann auf 3 Jahre.


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
avatar    Katrini
schrieb am 17.01.2007 10:59
Wenn der Verdienst meines Mannes so bleibt, werde ich drei Jahre Elternzeit nehmen und Haus, Hof und Kinder versorgen kochen
In meinen bisherigen Job werde ich wohl nicht mehr zurückkehren, da wir weit weggezogen sind und gebaut haben.
Dann heißt es halt wieder Bewerbungen schreiben...


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   uschile
schrieb am 17.01.2007 12:43
Ich werde wohl 2 Jahre beantragen und dann mit evtl. (je nach Geldbeutel) mit der halbierten Teilzeit (das wären bei mir als Lehrerin 7 Wochenstunden) wieder einsteigen oder ein Zusatzjahr beantragen.
Wie es laufen wird, mache ich einfach von der finanziellen Situation abhängig und ob dann meine Eltern auf das Kind aufpassen können. Bei uns auf dem Land gibt es keine Möglichkeiten für Kinder unter 3 Jahren und Tagesmutter liegt mir nicht so.
Das Elterngeld beantrage ich wohl auf 2 Jahre verteilt, denn ich denke, dass es sich bei uns steuerlich besser auswirken wird.
Aber Genaueres muss ich nachforschen.

Uschile


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
no avatar
   zicke1311
Status:
schrieb am 17.01.2007 14:57
Beantragen muss ich zum Glück nix, weil mein Chef das nicht wissen will - er hat mich gefragt, wann ich ungefähr wieder kommen möchte. Ich habe gesagt nach 6 Monaten und gleich hinterher geworfen, dass ich das natürlich erst genau versprechen kann, wenn das Kind da ist (man weiß ja nie, ob es krank ist oder z.B. Probleme hat mit der Eingewöhnung bei der TaMu). Beim ersten Kind hat das genau so funktioniert und daher vertraut man mir da jetzt sicher noch leichter als damals.
Bin auch froh drum, weil ich mich auch nicht festlegen könnte/möchte, eben weil man nicht weiß, wie das Kind "tickt".


  Re: Für wie lange geht Ihr in Elternzeit?
avatar    Eliska
Status:
schrieb am 17.01.2007 16:40
also da ich im Moment leier arbeitslos bin, hab ich gar nicht die Möglichkeit einfach so wieder zurück in meinen Job zu kommen. Ich würde am liebsten so 1,5 Jahre daheim bleiben oder 1 Jahr und dann wieder arbeiten, am liebsten Teilzeit, weil wir auch ein Haus abbezahlen müssen wird es finanziell schon knapp, na ja ich weiß halt auch nicht wie ich das dann organiesiere mit den Zwillingen, dachte auch an Kinderkrippe oder Tagesmutter, evtl können mich aber auch meine Elter ein wenig unterstützen.

Das weit aus größere Problem wird denke ich sein, überhaupt wieder Arbeit zu finden und das auch noch in Teilzeit...na ja aber bis dahin ist ja auch noch ne Weile hin..Pläne können sich ja ändern, und mal sehen wie ich das dann machen werde.

Beantragt ihr elterngeld schon ab dem Tag der Geburt? Oder erst wenn Eure Mutterschutzfrist (also das Mutterschaftsgeld ) ausläuft??? Wie macht ihr das???




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020