Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   Maharadscha
Status:
schrieb am 15.01.2007 20:49
Hallo, ich bin 30 Jahre alt. Muss ich da unbedingt eine NT-Messung durchführen lassen? Kostet € 150,-- und man bekommt doch sowieso kein 100%iges Ergebnis, sondern nur einen Wert wie hoch das Risiko besteht. Wer von Euch ist auch um die 30 und hat es nicht machen lassen? Auf den 1. Blick beim Ultraschall in der 12. SSW war laut FÄin alles okay, Nackenfalte sah nicht verdickt aus. Außerdem bekomme ich in der 20. SSW Feinultraschall und da müsste man doch dann auch feststellen können, wenn etwas nicht stimmt, oder? Außerdem hatte das 1. Kind, das ich durch eine FG verloren habe, auch keine auffälligen Anomalien. LG, bostonia







Meine Glückskurve:
[www.wunschkinder.net]

1 Sternchen im Herzen (23.06.2006, 12. SSW)


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
avatar    Eliska
Status:
schrieb am 15.01.2007 21:30
ich mache das auch nicht, bin 29. mache auch den Feinus in der 20.Woche.
Ausserdem wenn bei der NT was negatives rauskäme, dann würden wir nichts an der Schwangerschaft ändern.


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   XEule
schrieb am 15.01.2007 22:29
Nööö auf keinen Fall. Wie Du schon schreibst ist die NT_Messung ein Statisctisches Verfahren und keine Diagnos-Verfahren, d.h Du weißt hinter nicht, wie es Deinem Kind individuelle geht, sondern eben nur die Wahrscheinlichkeit für eine Diagnose.

Ich habe sie nicht machen lassen, bei der hoffentlich nächsten Schwangerschaft bin ich über dreizig und werde sie auch auf keinen Fall machen lassen

Eulenmama


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   KT
schrieb am 15.01.2007 23:59
Hi,

bin zwar noch etwas jünger, aber habe es auch nicht machen lassen, denn eine wirklich auffällige NF wäre beim normalen US in der 12. SSW aufgefallen. Ansonsten wie die anderen schon schreiben, es ist reine Statistik und nicht mehr, Du kannst einen tollen Wert haben und das Kind ist trotzdem krank oder Du bekommst einen schlechten Wert und es ist gesund. Außerdem müßtest Du im Zweifelsfall bereit sein auch eine FU machen zu lassen und ggf. eine Abtreibung vorzunehmen, was ja nichts weiter als eine Geburtseinleitung wäre.
Ansonsten ist da noch der Fein-US bei dem wenn es größere Auffälligkeiten gibt diese festgestellt werden können.

Außerdem, wenn Du in eine gute Praxis für die NTM willst hättest Du den Termin schon länger festmachen müssen, meistens sind die schon sehr früh ziemlich ausgebucht und Du bist ja jetzt schon in der 13.SSW da ist es bald nicht mehr aussagekräftig.

Viele Grüße,
KT


  Werbung
  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   tina1406
schrieb am 16.01.2007 08:55
Bin 29 und habe es auch nicht machen lassen.
Nämlich genau aus dem Grund, weil man kein 100 %iges Ergebnis bekommt.

Und es hätte auch ein schlechtes Ergebnis bei mir nichts geändert, weil ich mein Baby
nie abgetreiben hätte..............

lg
tina


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   moni121
schrieb am 16.01.2007 09:18
Wir haben sie auch nicht machen lassen - hätte nichts an der Schwangerschaft geändert, außer deutlich mehr verunsichert zu sein, ob nun was mit dem Kind ist oder nicht. Und wie die anderen schon sagten, ein 100% Ergebnis bekommt man nicht.

Viele Grüße,
moni


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   Lealina
schrieb am 16.01.2007 09:47
Hi!

Bin auch 29 und habe es auch nicht machen lassen. Wie meine Vorrednerinnen schon sagten, bekommt man eh nur einen statistischen Wert genannt und möglicherweise macht man sich dann umsonst verrückt, wenn die Zahlen schlecht aussehen. Und wie entscheidet man sich dann?

Viele Grüße
Lealina


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   Seebär
schrieb am 16.01.2007 10:31
Ich bin 33 Jahre alt und werde sie auch nicht machen lassen.
Es würde mich alles höchstens verunsichern, wenn dort eine erhöhte Wahrscheinlichkeit herauskommt.
Für spätere Organfehlbildungen werde ich dann auch eher auf den Feinultraschall vertrauen (kann man denke ich damit abklären) - dann könnte man sich im Falle eines Falles ein Perinatalzentrum für die Geburt aussuchen, damit das Kind von Beginn an die nötigen Hilfen bekommen kann.


  Re: NT-Messung dringend notwenig?
no avatar
   nougat
schrieb am 16.01.2007 14:36
ich bin 33 und lass weder nfm noch feinultraschall machen.
was bringt es mir, wenn ich ein schlechtes ergebnis 3 monate früher bekomme? ich hab nur eine doofe schwangerschaft mit vielen sorgen. und das bekommt das baby auch mit.
meine ärztin hat die nackenfalte schon mal angeschaut und konnte nix auffälliges entdecken.

wenn was mit dem baby ist, dann muss man es wohl so sein. und erfahren tu ich es dann noch früh genug.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021