Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Betten an die Wand stellen?
no avatar
   ciccia
schrieb am 15.01.2007 07:35
Hallo Mädels,

nachdem wir hier ja neulich die Himmel und Nestchen Frage hatten, habe ich jetzt nochmal ne Frage zu dem Thema.

Gabriel Bett steht mit einer kurzen une einer langen Seite an der Wand. Ist das dann auch gefährlich zwecks fehlender Luftzirkulation???

Pat


  Re: Betten an die Wand stellen?
avatar    BöhseYvi
schrieb am 15.01.2007 08:03
Huhu Pat Bussi

Also Jannes Bett steht auch so. Will es nicht mitten ins Zimmer stellen?!

Also weißt Du Pat, ich glaube wenn mein Kind leben soll dann lebt es mit Himmel und Nestchen. Ich finde viele übertreiben es, schließlich sind wir auch groß geworden und unsere Eltern haben sich wohl nicht mal halb so nen Kopp gemacht wie wir das jetzt tun. Eine neue, gute Matratze, das finde ich sehr wichtig, nicht rauchen in der Wohnung und so Sachen - danach sollte man sich auf jeden Fall richten. Für alles andere... weiß nicht, ich kann mir wegen allem Sorgen machen, verstehst Du?
Ich hör auf mein Gefühl und wenn mein Gefühl mir sagt das ist ok dann handle ich danach zwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.07 08:04 von BöhseYvi.


  Re: Betten an die Wand stellen?
no avatar
   susicharlie
schrieb am 15.01.2007 08:03
Hi Pat,

Du stellst Fragen? Ich hab ne Frage
Ich habe keine Ahnung. Kann mir das aber eigentlich nicht vorstellen. Ist es nicht egal wo das Bett steht?
Unser Bett steht schräg im Zimmer.
Mal sehen was die anderen Mädels meinen.


  Re: Betten an die Wand stellen?
no avatar
   moni121
schrieb am 15.01.2007 08:10
Bei uns steht das Kinderbett genauso und es wird auch nicht anders stehen, weil wir anders keinen Platz haben. Sehe es bei vielen Sachen so wie Yvi - wir sind auch groß geworden und vor uns schon sehr viele andere kleine Menschen.

Viele Grüße,
moni


  Werbung
  Re: Betten an die Wand stellen?
avatar    hannovergirl2006
schrieb am 15.01.2007 08:24
Hallo!

Die kurze Seite des Bettes ist ja wahrscheinlich eh zu.Und bei der langen Seite ist ja noch die Fußleiste,also Luft müsste da ja genug zirkulieren können.
Ich finde auch,wenn du das Bett nicht oben abdeckst(und wer macht das schon) ist das ok so.


Lg
Diana


  Re: Betten an die Wand stellen?
no avatar
   Madonna73
schrieb am 15.01.2007 08:45
Hallo Ciccia,

bloß nicht verunsichern lassen.
Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an.

Grüße Madonna73


  Re: Betten an die Wand stellen?
no avatar
   pummel
schrieb am 15.01.2007 09:08
Guten Morgen,
also ich würde das Bett an keine Außenwand stellen.
Ansonsten kann ich den anderen nur zustimmen.
Mein Baby bekommt auch wieder Nestchen, Himmel und Stillkissen.
Und es kommt auch nachts in mein Bett.
Wie eine Vorrednerin sehe ich auch mehr Gefahr in Rauchen etc.
Liebe Grüße
pummel


  Re: Betten an die Wand stellen?
no avatar
   MissLucy
Status:
schrieb am 15.01.2007 09:33
hallo pat ,

also ich habe nur kleines kinderzimmer , daher stehen beide betten mit einer kurzen und langen seite an der wand...

habe auch ein nestchen und einen himmel...

finde wenn man eine gute matraze hat, ist dies schon ausreichend. also meine kinder schlafen gut ...soweit ich das beurteilen kann...

lass dich nicht verwirren, von dem ganzen internet zeugs... wie gesagt gute matraze und den rest machst nach gefühl...

viel spaß beim betten einrichten...

ganz lieben gruß


  Re: Betten an die Wand stellen?
avatar    Kryolinchen
schrieb am 15.01.2007 12:30
Hm, das weiß ich auch nicht so genau. Denke aber, dass das schon okay so ist. Wichtiger ist doch, dass es nicht im Zug oder in der Sonne (direkt unter dem Fenster) steht.

Was diese Sprüche angeht wie "wir sind auch groß geworden" geht mir allerdings die Hutschnur hoch. Bei uns war die Sterberate am plötzlichen Kindstod aber auch erwiesenermaßen viel höher. Wenn es uns selber nicht getrofen hat, dann eben ein anderes Kind, das später vielleicht in unsere Klasse gegangen wäre, wenn nicht... Ich finde, wir sollten froh sein, dass die Forschung soweit ist, dass man Ratschläge bekommt, um das Risiko zu verringern. Sollte jeder zumindest mal drüber nachdenken, anstatt es als Quatsch abzutun. Glücklicherweise ist das Risiko des plötzlichen Kindtodes ja eh nicht sehr hoch. Jeder muss dann für sich entscheiden, ob ihm das reicht, oder ob er das Risiko noch etwas (zugegebenerweise prozentual sehr wenig) verringert.

Liebe Grüße

Juli*




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021