Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
avatar    xanthippe
schrieb am 11.01.2007 16:53
Hallo zusammen,
ich bin komischerweise diesen Monat schwanger geworden. Die Temp.-Kurve sah nicht danach aus, ich habe eine Gelbkörperschwäche und mein Mann kein besonders gutes Spermiogramm, so dass wir nicht mit einer Schwangerschaft gerechnet hatten, sondern eigentlich zur IUI anstehen. Mein FA hat mir nun utrogest empfohlen, wegen meiner GKS. Hatte überhaupt nur einen Test gemacht, weil ich gestern "so ein Gefühl hatte"... komisch aber war so.
Meine Frage: hat jemand von Euch Erfahrung mit Schwangerschaft unter Gelbkörperschwäche und Utrogest?
Nehme es erst seit gestern, da wir ja nicht mit Schwangerschaft gerechnet hatten. Ist vielleicht eine unter Euch, die in ihrer Schwangerschaft schon weiter ist trotz GKS?
Vielen Dank für Eure Hilfe!


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
avatar    huesgini1976
Status:
schrieb am 11.01.2007 17:07
Hi,
Herzlichen Glückwunsch zur SSvertragen. Ich bin auch trotz Gelbkörperschwäche ss geworden und hätte es nie gedacht. Meine Eierstöcke konnten halt nicht genug Progesteron bilden für die Erhaltung einer Schwangerschaft. Ich habe deswegen ab der 6. Woche zweimal die Woche je zwei Ampullen Progesteron-Depot-Spritzen (Jenapharm) bekommenHammer. Ich glaube, dass es egal ist, ob man Utrogest nimmt oder sich die Spritzen geben lässt.
Bis zur 13. Woche wurde ich konsequent gespritzt. Ab dem zweiten SS-Drittel bildet die Plazanta dann selber Gelbkörperhormone und man kann die Zusatz-Behandlung ausschleichen. In der 15. Woche bekam ich meine letzte Progesteron-Spritze.
Ich hatte auch zu wenig Östrogen und musste bis zur 13. Woche Östrogen-Tabletten nehmen. Ist das bei dir auch so?

Wenn du dein Progesteron regelmäßig nimmst, bist du auf der sicheren SeiteIch freu mich sehr. Sonst würdest du vielleicht BlutungenHilfe bekommen.

Ich wünsche dir alle, alles Gute!


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   mella79
schrieb am 11.01.2007 17:24
Hallo,

ich bin auch trotz Gelbkörperschwäche + PCO + schlechten SG auf natürlichen Weg Schwangerschaft geworden und wir haben es erst in der 7 SSW bemerkt. Seit dem habe ich bis Ende der 12 SSW 2+ wöchentlich Progesteron + 1x wöchentlich Estradiol Depot Spritzen bekommen & 5mg Prednisolon (Cortison) wg. mein PCO. Ich habe die letzte Spritze am 01.01.07 bekommen und die letzte Tablette am 03.01.07 genommen, gestern war ich zur VU + NFM und es sieht alles super aus, ich bin lt US sogar 2 Tage vorraus.

Also mach dir keinen Kopf, bei uns hat das Herzchen schon geschlagen als wir die Schwangerschaft bemerkten, meine GMS war nie höher als 5,x mm und ich hatte keinen eigenen Zyklus aufgrund des PCO und trotzdem bin ich jetzt in der 14 SSW und es ist alles super.


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   noahline
schrieb am 11.01.2007 17:28
Ich habe auch Utrogest genommen. Allerdings nach einer ICSI.
Es wird zur Gelbkörperunterstützung eingesetzt.

Ich musste 3x 2 vaginal einführen. Ich habe gute Erfahrung damit gemacht.

LG


  Werbung
  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   Tinaa
schrieb am 11.01.2007 17:34
Hallo, bin auch trotz Gelbkörperschwäche ss geworden, Utrogest-Behandlung hatte noch nicht mal angefangen! smile Und meine Kurven sahen auch immer total bescheiden aus, ganz zu schweigen vom Ergebnis des Clearblue-Ovulationstests... Wenn die Mäuse kommen wollen, sind ihnen Kurven und Werte offenbar egal. zwinker
Herzlichen Glückwunsch!
LG Tina


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
avatar    xanthippe
schrieb am 11.01.2007 17:38
Hallo, vielen Dank für Eure Antworten.
Nee, Östrogen kriege ich nicht. Habe wohl auch PCO, wobei ich in diesem Zyklus nochmal die Werte kontrolliert bekommen habe und da war alles -bis auf Progesteron- in Ordnung (Testosteron grenzwertig hoch, noch normal). Östrogen war auch in Ordnung. Vielleicht brauche ich deshalb kein Östrogen...?
Anfang übernächster Woche soll ich zu meinem Gyn gehen.
Ich nehme Utrogest morgens 1 und abends 2. Macht mir ein bisschen komisches Gefühl, dass Ihr mehr nehmt? Vielleicht frage ich meinen FA nochmal...
Gute Schwangerschaft Euch!!


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
avatar    xanthippe
schrieb am 11.01.2007 17:49
Hallo Tinaa, sehr beruhigend!
Wenn sie kommen wollen, kommen sie. Das sage ich mir auch die ganze Zeit, vielleicht hilft es ja.
Bin froh, dass es noch andere gibt, bei denen die ganzen Messungen anscheinend nicht unbedingt was helfen, bzw. aussagen.
Und was habe ich auch mal wieder gesehen: FA meinte, die Wahrscheinlichkeit natürlich schwanger zu werden sei sehr sehr gering... daher haben wir unser HOchzeitsfest für Juli festgemacht, alle darüber informiert und letzte Woche für Februar den Skiurlaub gebucht......und... nun habe ich es im Januar 2006 und im Dezember 2006 geschafft. Gerade noch 2mal in einem Jahr. Auch wenn das erste nicht gehalten hat, hoffe ich doch sehr, dass es nun beim zweiten Versuch besser klappt - jetzt werde ich ja auch behandelt.
Super zu sehen, dass Ihr alle schon so weit gekommen seid mit Eurer SS!! Alles gute auf den weiteren Etappen, aber die ersten 12 Wochen habt Ihr ja schon rum!!! klatschen
LG, Andrea
Blume


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   mella79
schrieb am 11.01.2007 17:53
Es kommt darauf an wie schwer die Schwäche ist bei Dir ,also wie hoch oder niedrig dein Progesteron Wert ist. Mach dir nicht so viele Sorgen, ich denke mit Utogrest bist du auf der sicheren Seite und wenn du keine Blutungen bekommst ist alles ok.


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   susicharlie
schrieb am 12.01.2007 07:55
Bei mir wurde auch eine Gelbkörperschwächje festgestellt. Ich sollte dann Utrogest nehmen ab 2 Tage nach dem Eisprung und dann 10 Tage lang. Nach dem Absetzten hätte eigentlich meine Mens eintrudeln müssen, na und die kam nicht. Habe also gleich positiv getestet.
Dann habe ich Utrogest noch bis zur 12. SSW weitergenommen.


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   Vincenta
schrieb am 27.05.2007 09:10
Hallo alle zusammen!!

Ich habe auch eine Gelbkörperschwäche und nehme jeden Abend 2 Tabletten Utrogest oral ein. Am Freitag hätte ich meine Periode bekommen sollen und am Samstag positiv getestet schwanger Nun wollte ich von euch Erfahrenen gerne wissen, ab wann die Progesteronzufuhr erhöht werden muss?? Ich kann durch die Feiertage erst am Dienstag zu meiner FA und habe heute früh sehr leichte Schmierblutungen bekommen. Ist das in Ordnung?


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
avatar    xanthippe
schrieb am 31.05.2007 23:30
Hallo Vincenta,

bei mir hat sich bisher alles sehr gut entwickelt und ich bin mittlerweile in der 25. Woche.
Hatte zunächst 3 Kps Utrogest tägl genommen, darunter aber leider in der siebten Woche Schmierblutungen bekommen, so dass ich auf 3x2 Kapseln erhöhen sollte. Die habe ich tapfer mit viel Müdigkeit bis zur 15. Woche genommen und dann langsam ausgeschlichen.
Von der oralen Einnahme hatte meine Ärztin wegen der Nebenwirkungen abgeraten. Man kann die Kapseln auch einfach vaginal einführen. Dann sind sie direkt dort, wo sie wirken sollen und sind besser verträglich. Frag Deinen FA am besten nochmal.
Schmierblutungen sind eigentlich nicht so toll, würde ich untersuchen lassen.
Beste Grüße und alles Gute (etwas verspätete Antwort wegen Urlaub)
Andrea


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   susanne1
schrieb am 22.06.2007 14:44
hallo bis gestern hatte ich noch nie was von UTROGEST gehört, ich habe zwei kinder und deswegen ist mir unerklärlich das es jetzt nicht mehr geht.
ich habe in den letzten anderhalb jahren 3 fehlgeburten hingelegt, alle gelbkörperschwäche, mein FA hat bei der ersten ss depo spritzen gegeben und es sah ganz gut aus leider war das kind im eileiter, die zweite ss auch gelbkörperschwäche und auch wider depo spritzen aber das gelbkörper erholte sich nicht, die dritte ss grade eine woche her war ich bei einer anderen ärztin, ich habe ihr gesagt sie soll auf gelbkörper kucken, sie meinte weil schon zwei kinder da sind breuche sie es nicht tuen es reicht der nächste termin aus, aber da war es schon wider zu spät, so langsam fange ich an am stock zu gehen, dieses UTROGEST soll man das voher schon einehmen oder wann ???? wäre um jede antwort froh, den mittlerweile bin ich nur noch verzweifelt


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
avatar    xanthippe
schrieb am 22.06.2007 16:09
Hallo, eigentlich spricht nichts dagegen, Utrogest prophylaktisch einzunehmen, bzw. eher sogar einiges dafür. Ich habe es erst ab dem positiven SST genommen (6. Woche), in der KIWU-Behandlung wird es regelmäßig schon ab Eisprung gegeben. Du solltest Dir vielleicht nochmal bei einem anderen FA, bzw. in einem KIWU-Zentrum eine zweite Meinung einholen.
Die Frage ist ja, ob es wirklich nur an der Gelbkörperschwäche liegt, dass Du die Fehlgeburten erlitten hast oder ob es vielleicht andere Ursachen gibt? Eine Eileiterschwangerschaft liegt übrigens nicht an einer Gelbkörperschwäche, die kann passieren, wenn das befruchtete Ei seine normale Wanderung zur Gebärmutter nicht schafft.
Alles Gute und eine baldige gesunde dritte Schwangerschaft!
Andrea


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   susanne1
schrieb am 22.06.2007 16:43
das werde ich tuhen, am dienstag nächste woche habe ich ein termin bei einem anderen FA, da werde ich auf jeden fall ansprechen das ich gerne utrogres haben möchte, ich habe zwei gesunde kinder ich glaube nicht das da was schwerwigendes sein kann, das haben aber auch schon alle FA mir gesagt, mit der eileiterschwangerschaft war echt mißt, aber das kind hatte sich total gut entwickelt man hat es leider nicht gefunden, aber auch die dritte ss war vom blut alles ok außer das die FA das gelbkörper nicht überprüft hat.
ich werde4 auf jeden fall vorbeugen um nicht noch mal ne fehlgeburt zu haben.
danke und gruß susanne
trozdem hätte ich gern noch mehr infos von euch
danke


  Re: Gelbkörperschwäche und Schwangerschaft
no avatar
   susanne1
schrieb am 29.06.2007 07:12
xanthippe73

erst einmal hallo, so ich habe in 2 wochen nen termin in Kinderwunschcentrum Essen novum, und ich habe jetzt auch Utrogrest verschriben bekommen.
ich denke nicht nur das es nächste mal besser sein wird sonder bin davon überzeugt den in kiwu sind nen haufen speziealisten die dem ganzen auf dem grund gehen können.

gruß susanne




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020