Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ersttrimester Screening und Co....
avatar    Fussel1411
schrieb am 10.01.2007 08:14
Guten Morgääähn Zusammen,

ich weiß, mein folgendes Problem muss ich generell alleine lösen, aber vielleicht habt Ihr ja ein paar Denkanstöße für mich.

Ich war gestern bei FA, alles okay, Herz schlägt *froi*
Bin jetzt 7+6, zurückgestuft auf 7+2.

Soweit alles super.

Nun kam die Frage meiner Gyn. ob ich mir schon GEdanken gemacht habe, ob ich Ersttrimester Screening und Co machen/haben will....

tja und jetzt?
Ich bin hin- und hergerissen....vor allem so super billig sind die Sachen doch auch nicht oder?
Was habt Ihr bezahlt? Und wenn Ihr das habt machen lassen, warum?

Oder habt Ihr Euch direkt für 'ne Fruchtwasseruntersuchung entschieden - die aber ja nun nicht ohne Risiken ist....

Ich weiß gerade nicht was ich machen soll...wir werden das Kind auf jeden Fall behalten, allerdings würde ich anderseits schon gerne wissen, wenn unser Kind nicht gesund sein wird...

help!!!

Danke für Eure Antworten!

Gruß
Fussel


  Re: Ersttrimester Screening und Co....
no avatar
   Emmi75
schrieb am 10.01.2007 10:42
Huhu,

was meint sie denn genau damit? Ich hatte ganz normalen US. Man kann eine Nackenfaltenmessung machen in der 12. SSW glaub ich und zwischen der 20. und 22. SSW ein Feinultraschall.

Diese 3 "großen" Screenings sind meines Wissens ganz normale Ultraschalluntersuchungen, die von der KK übernommen werden.


  Re: Ersttrimester Screening und Co....
no avatar
   roke
schrieb am 10.01.2007 10:50
Hallo Fussel,

bei mir stellt sich keine Kostenfrage, da ich schon über 35 bin (39).

Wie Du schon schreibst, die Entscheidung muss jeder für sich selber treffen.
Mein Mann und ich, wir haben uns für eine FU entschieden, mein FA überweist mich dazu auch in eine Klinik, die das ständig machen und somit das Risiko fast null ist.
Andere Untersuchungen kommen derzeit nicht für mich in Frage, da ich der Meinung bin, dass es nur Wahrscheinlichkeitsberechnungen sind und für mich nicht wirklich aussagekräftig, ist aber meine Meinung.
Außerdem haben wiruns dazu entschieden, da wir beide nicht mehr die Jüngsten sind, trauen wir uns nicht zu noch 40 Jahre uns um ein stark behindertes Kind zu kümmern.
Also wir würden daraus auch evtl. Konsequenzen ziehen.

würden wir keine Konsequenzen daraus ziehen, würde ich auch keine Untersuchung machen lassen, da ich bei einem nicht so guten Ergebnis eine sorgenvolle Schwangerschaft hätte.

Viele Grüße und für Dich die Beste Entscheidung
roke


  Re: Ersttrimester Screening und Co....
no avatar
   steffi0482
schrieb am 10.01.2007 11:48
Hallo,

also ich habe die ganz normale Untersuchung (1.ten Screening) machen lassen und mein Arzt hat direkt mit nach der Nackenfalte geschaut. ich finde wenn man keine erblichen Vorbelastungen hat oder zu den Risikoschwangeren gehört sollte man sich von der möglichen Untersuchungsflut nicht verrückt machen lassen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021