Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Abort in der 6.SSW
no avatar
   Antje Meyer
schrieb am 09.01.2007 13:46
Hallo,
haben einen Sohn bald 2,5 Jahre alt, per icsi bekommen. Unser Sohn hatte im Febr. 06 fieberbezogenen Krampfanfall mit Herzstillstand. Ich konnte Markus in letzter Sek. reanimieren.
Jetzt wollten wir wieder im Januar 07 mit icsi weitermachen. Es wurde uns jedoch ein Strich durch die Rechnung gemacht. Im Dez. wurde eine Schwangerschaft bei mir festgestellt.
Ich befand mich in der 6.SSW, jedoch kam es plötzlich zu Schmierblutungen. Mein Mann fuhr mich sofort ins KH. Das Baby war noch da, so wurde mir gesagt.
Am 26.12.06 bekam ich jedoch so starke Wehen, daß der Notarzt kommen mußte, es war leider schon alles vorbei, bis wir mit dem Rettungswagen im KH ankamen.
Die Schwangerschaft "kam auf normalem Wege zustande".
Jetzt meine Frage: sollen wir nochmals mit icsi anfangen, oder "auf natürliche Art und Weise" weiterüben. Und ab wann könnte ich wieder schwanger werden?
Muß ich erneut Angst vor einem Abgang haben? Erlebte schon 2002 einen Abgang, ebenfalls in der 6. SSW.
Danke für die Beantwortung meiner Fragen.
Gruß, A. M.


  Re: Abort in der 6.SSW
no avatar
   hase31
schrieb am 09.01.2007 14:13
Hallo,
an Deiner Stelle hätte ich das Embryo für die Analyse weitergeschickt. Wenn Du wüßtest, woran es evtl. gelegen hat, dann könntest Du besser entscheiden, wie es weiter gehen soll. Wende Dich vielleicht noch an die Mädels vom Kiwu-Forum und schreib denen, wieso ihr eine ICSI machen wolltet, d.h. was bei Euch nicht ganz ok ist, die können vielleicht besser helfen.
Grüße Lisa


  Re: Abort in der 6.SSW
no avatar
   bhafari
schrieb am 09.01.2007 16:34
Hallo Antje,


also da würde ich doch mal das SG Deines Mannes anschauen. Offensichtlich ist es nicht megaschlecht. Viellicht besteht die Möglichkeit, durch mehrere Spremaproben soviel aufzubereiten, dass du nur mit einer Insemination auskommst. (ISt ja auch eine Frage der Kosten, da müßtest DU nur mit Clomifen stimuliert werden)
Weiß nur, dass man das so machen kann, aber bei den FA´s weiß man nie, warum die blocken. LG Tina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021