Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ständige Panikattacken
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 08.01.2007 06:49
ich kann nicht mehr sehr treurig seit gestern denke ich, ist es vorbei. Ich bin so fertig, halt das nervlich nicht mehr aus, was soll ich nur machen?
Geh nachher zum Doc, liege seit 4 Uhr nachts wach, werde meinen Job verlieren, weil ich krank mache und brauche dringend was zur Beruhigung, würd am liebsten stationär aufgenommen werden...... ich dreh noch durch, ich schäme mich so, kann mich einfach nicht beruhigen sehr treurig


  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   clema
schrieb am 08.01.2007 07:24
Liebe caphir,
es ist sicher eine gute Idee, zum Arzt zu gehen; der kann Dich sicher beruhigen und Deinen Job wirst Du doch wohl auch nicht so schnell verlieren!
Ich hab schon öfter Deine Beiträge gelesen und nicht geantwortet, weil ich dachte, ich kann Dir nicht helfen. Jetzt kommt mir aber doch vor, dass das was ich in meiner ersten Schwangerschaft erlebt habe, ein gewisser Trost für Dich sein könnte. In meiner ersten Schwangerschaft war war ich auch mit Zwillingen schwanger, wobei das 2. Kind erst später entdeckt wurde und sich langsamer entwickelt hat. Ich hatte in den ersten Wochen eine bodenlose, unerträgliche Angst, ich glaube so ähnlich wie Du. In der 9. Woche hat dann das Herz vom 2. Kind nicht mehr geschlagen. Das war furchtbar schlimm, aber unser kleiner Clemens ist gesund und munter auf die Welt gekommen. Was ich damit sagen will, ist, dass auch wenn Du eine schlechte Vorahnung hast, kann es leicht sein, dass nur ein Kind betroffen ist. Ich hoffe, das war jetzt nicht noch ein Tiefschlag für Dich. Ich glaub schon, dass alles gut ausgehen wird.
Alles Liebe Sabine


  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   Zaubermaus1975
schrieb am 08.01.2007 07:26
Moin Caphir,

ich kann Dich auch verstehn und das man ängste hta. Die habe ich auch. Nur wenn Du Dich so verrückt und fertig machst ist das bestimmt aucz nicht für Dein Krümelchen gut.
Versuche optimistisch zu denken (auch wenn es nicht eifach ist).
Denk Dir einfach es ist alles ok . Das mach ich auch so.
Ich denke auch immer es ist schon alles ok klar warum auch nicht.
Du hast doch auch keine anzeichejn das etwas nicht in ordnung sei.
Es ist schon alles gut.
Einen schönen Wochenanfang.
LG melli+Bauchmaus


  Re: ständige Panikattacken
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 08.01.2007 07:38
ich kann leider gar keinen klaren gedanken mehr fassen, bin wie starr vor angst, hoffentlich ist gleich 8 uhr, daß ich irgendwo anrufen kann, dreh sonst echt durch sehr treurig


  Werbung
  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   zuka
schrieb am 08.01.2007 07:40
oje traurig das tut mir leid, das du dich so schlecht fühlst.
sicher ist es eine gute idee, zum arzt zu gehen und wenn du das nicht alleine schaffst,
bekommst du dort sicher hilfestellungen.
mir ging es auch so, gerade in den 1. wochen.
keine spur von freude...nur angst!
bei mir wurde das erst besser, seitdem ich meine maus spüren kann
und trotzdem hab ich heute noch so tage, an denen ich einfach nicht so recht
an mein glück glauben kann und die angst wieder extrem da ist.
ich weiß nicht was man dir raten kann, vielleicht suchst du dir schon eine hebi
die dich unterstützt und zu der du vertrauen aufbauen kannst und dich dich betreut
und die du jeder zeit anrufen kannst
(meist ist das einfacher, als nur die gespräche mit dem normalen gyn)
gute besserung!!! knuddel


  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   daywalker
schrieb am 08.01.2007 07:58
Oh man, Melli. Das tut mir so leid, dass es dir so schlecht geht. Kann dir leider nicht helfen, aber lass dich mal feste drücken.

Ich denke auch, dass es eine gute Idee ist, Hilfe bei einem Arzt zu suchen. Ich wünsche dir, dass es dir schnell wieder besser geht und du dich freuen kannst über deine Schwangerschaft!


  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   sunshinecat
Status:
schrieb am 08.01.2007 08:01
hallo caphir lass dich ich drücke dir die das alles gut ist. berichte uns bitte was der doc gesagt hat.
bis dann


  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   Posp
schrieb am 08.01.2007 08:13
Liebe liebe Melli

Als erstes möchte ich dir herzlich zu deiner schwanger gratulieren! Ich habe es erst jetzt erfahren! Alles alles Liebe Bussi!

Und ich drück euch die und beten dass alle beide gesund und munter sind!

Ganz einen dicken knuddel!


  Re: ständige Panikattacken
avatar    Sunny : )
schrieb am 08.01.2007 09:20
Liebe liebe Melli!

versuche wirklich dein (mindestens ein) Baby gesund auf deinem Arm zu sehen und es ganz lieb zu herzen. Denn was auch immer passiert, diese Vorstellung macht dich und deine Kinder froh!!!

Laß die Angst nicht gewinnen, sie ist nur ein Ausdruck deiner Erfahrungen und NICHT die Wirklichkeit. Sag dir das immer wieder.

Ist gut, daß du zum Arzt gehst, ich denke aber auch, daß du auch noch andere Unterstützung brauchen könntest, jemand der da ist und dich unterstützt.
Hast du die Bachblüten eigentlich mal ausprobiert (ohne Alkohol)?
Die wirken erstaunlich gut gegen Ängste, was man kaum glauben mag, ich aber aus eigener Erfahrung weiß. Hol dir die mal aus der Apotheke.

Alles alle Liebe, fühl dich ganz fest umarmt knuddel!!!!


  Re: ständige Panikattacken
avatar    Rabies
schrieb am 08.01.2007 09:23
Liebe Caphir - ich bin auch mal eben aus dem Zyklus-Forum rübergehuscht um zu sehen, wie es Dir geht.
Sei versichert, dass wir alle liebevoll an dich denken. Ich hoffe, Dir kann heute jemand Deine Ängste nehmen. Lass dich in den Arm nehmen.


  Re: ständige Panikattacken
avatar    Emmi72
schrieb am 08.01.2007 09:33
knuddel

Ich denke an dich,

Emmi


  Re: ständige Panikattacken
avatar    maryxx
schrieb am 08.01.2007 09:39
Liebe Melli,

lass Dich nicht von Deinen Ängsten unterkriegen. Du schaffst das.
Und entlassen kann man Dich wegen der Krankheit gar nicht. Sag möglichst schnell, dass Du schwanger bist, dann kann Dir sowieso niemand mehr kündigen.

Alles Gute und sag Bescheid, was Dein Arzt gesagt hat.


  Re: ständige Panikattacken
avatar    duese7480
Status:
schrieb am 08.01.2007 09:42
Hi Süße!
Der Arzt wird dir sicher weiterhelfen können! Es ist bestimmt alles in Ordnung! Ich denke an dich!


  Re: ständige Panikattacken
no avatar
   maike1272
schrieb am 08.01.2007 10:13
Liebe Caphir,

Du glaubst gar nicht, wie ich Dir DAS nachfühlen kann. Ich hatte in den ersten 12 Wochen eine Schwangerschaftsneurose mit ständiger Panik und Weinkrämpfen rund um die Uhr. Meine Familie wollte mich schon in eine psychiatrische Klinik bringen, weil ich nicht mehr zu beruhigen war - ganz ganz schlimm....Ich habe im Bett gelegen geheult und mich ab und zu mal übergeben....
Ich habe dann Beruhigungsmittel bekommen, die auch geholfen haben und bin für einige Wochen ambulant bei einem Seelenklempner gewesen.
Nach 12 Wochen ales weg und jetzt kann ich überhaupt nicht mehr verstehen, was damals war.

Wenn Du noch mehr wissen willst, schreib mir ne PN.

Alles Liebe
maike1272


  arztbesuch
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 08.01.2007 12:19
hat keine linderung gebracht, er schaute nach, blase ist deutlich gewachsen und er meinte ein pulsieren zu sehen...
ich bin bis mittwoch krank, soll aber wieder arbeiten gehen und dringend im notfall das valium nehmen....
morgen hab ich hebammentermin.
ich konnte nicht anders und war noch in der uniklinik hd, die haben hcg bestimmt, ergebnis kommt nachher, die fruchthülle ist total gewachsen auf 12mm, jetzt kommts, was mir noch viel mehr angst macht: man kan drin nix sehen Ohnmacht das wären schatten wo wir gesehen hätten, die ärztin u oberarzt meinten ein eckenhocker und nicht ungewöhnlich für 5+4/5.
jetzt sterbe ich erst recht vor angst Hilfe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020