Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Blutgruppe negativ gefährlich?
no avatar
   Boemmel
schrieb am 01.01.2007 19:09
Guten abend Ihr lieben,

erstmal frohes neues Jahr ! Ich wünsche euch viel Gesundheit in der Schwangerschaft und ein super Leben mit euren Babys.

Ich habe da mal eine Frage?

Ich war ja am 23.12 beim Frühscreening und da stellte sich raus, das die NT bei 2,7mm liegt (Grenzwert). Die anderen Werte waren super und unsere Maus war sehr lebendig.

Da die NT grenzwertig ist, will der Spezialist uns nochmal in der 22 Woche sehen zur
Organuntersuchung. Er meinte, wir sollen uns keine Sorgen machen er sieht das alles sehr gelassen aufgrund der anderen Werte.

Leichter gesagt als getan. Ich bin dann doch vor ein paar Tagen ins Internet gegangen und habe mich mal über die NT informiert. Da bin ich auf blutgruppen gestoßen und habe gelesen wenn man Rhesus Negativ ist, kann die Mutter Antikörper gegen das Kind produzieren.

Es hieß, das es beim ersten Kind sehr gering ist aber das es beim zweiten Kind schon vorkommen kann, das ich antikörper produziere.

Hat jemand das gleiche Problem wie ich und kann mir was dazu sagen? Vielleicht jemand schon ein zweites Kind? Oder hat auch jemand die NT im Grenzwert gehabt?

Sorry das es so lang geworden ist mache mir jetzt nur Sorgen.

lieben gruß

Kerstin


  Re: Blutgruppe negativ gefährlich?
no avatar
   muckelmaus
schrieb am 01.01.2007 19:17
Hi!

Das mit dem Rhesusfactor Negativ habe ich auch gelesen und war auch gleich erschrocken wieil ich auch negativ bin.

meine Fä sagte beim letzden Termin das wir beim nächsten mal ein Antikörpertest mache will aber ich wusste zu dem Zeitpunkt noch garnicht warum!

Werde sie beim nächsten Termin (9.1.) mal daraufansprechen.

Sorry, kann dir nicht weiterhelfen!

LG
muckelmaus


  Re: Blutgruppe negativ gefährlich?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.01.2007 19:26
Hallo Boemmel,

habe dasselbe Problem (bin B negativ und mein Mann 0 positiv).
Der Antikörpertest soll anzeigen, ob man eventuell schon Antikörper gegen den positiven Rhesusfaktor im Blut hat (die Wahrscheinlichkeit ist bei der ersten Schwangerschaft eher gering - so auch bei mir).
Ansonsten hat mich mein FA schon beruhigt und meinte, dass sei heute nicht mehr so problematisch. Man bekäme dann um die 20. SSW etwas gespritzt um eventuelle Abstoßungen zu verhindern.
Ich verlasse mich da ganz auf meinen FA, der weiß schon, was er tut.

Aber fragt besser noch mal nach bzw. weist drauf hin. Besser ist besser!

Alles Liebe
nannipuuh


  Re: Blutgruppe negativ gefährlich?
no avatar
   schneefink
schrieb am 01.01.2007 19:27
Hallo,

ich denke das die Nackenfalte mit dem Rhesusfaktor nichts zu tun hat. Ich bin auch negativ und Du bekommst dann ca. in der 25.Woche eine Spritze damit sich keine Antikörper bilden. Bei der Entbindung wird dann geschaut welche Blutgruppe dein Kind hat, ist es auch negativ ist es ganz einfach da gibt es keine Antikörper und falls es positiv ist bekommst Du direkt nach der Entbindung noch eine weitere Spritze. Dann sollte dem 2. Kind nichts im Wege stehen. Mein Arzt hat mir erklärt das der Rhesusfaktor heute keine besondere Bedeutung mehr hat da alles medizinisch unter Kontrolle ist, Du brauchst Dir dewegen keine Sorgen zu machen.

Liebe Grüße
schneefink


  Werbung
  Re: Blutgruppe negativ gefährlich?
no avatar
   cm7971
schrieb am 02.01.2007 09:42
Ich bin auch negativ und mein Mann ist positiv.
Habe bei meiner ersten Schwangerschaft eine Anti-D Spritze bekommen ( meine Tochter ist auch negativ) und bei meinem Sohnemann nun wiederum in der 28. SSW.
Zusätzlich wird untersucht ob schon Antikörper vorliegen. Wenn Du allerdings in der ersten Schwangerschaft eine Spritze bekommen hast, ist es eher unwahrscheinlich das Du Antikörper produziert hast.
Aber da man ja vorher nicht wissen kann ob das Zweite Kind auch negativ ist, wird vorsorglich in der 28.SSW wieder gespritzt.


  Re: Blutgruppe negativ gefährlich?
no avatar
   Delphin23
schrieb am 02.01.2007 10:58
ich habe damals in der 1 ss eine spritze bekommen und dann war alles gut.
ich bin nun ss mit nr 2 und hatte leichte SB,dann soll ich heute auch noch eine bkommen zu
vorbeugung das nix passiert.
das macht man nach jeder geburt oder nach jeder blutung die man hatte.
das ist alles nicht mehr so schlimm wies klingt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023