Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  IST ES RATSAM DEN FRAUENARZT ZU WECHSELN??????
no avatar
   sanja25
schrieb am 25.12.2006 15:45
Hallo ihr leben erstmals wünsche ich euch allen

FROHE WEHNACHTEN!

ich habe da noch eine frage.wie ihr schon wisst bin ch seit schwanger in der 10 woche,trotz der probleme die ich mit meiner periode hatte 4 jahre lang.Wir sind so über glücklich.doch meine frauenärztin macht mir etwas sorgen (vielleicht bilde ich es mir nur ein)aber sie hatte in mein mutterpass geschrieben das ich ausgezählt bin für den 27.6.07 doch als sie mich
untersuchte,da sagte sie das ich erst in der 7 bzw 8 woche wäre,weil es noch so klein war. es könnte ja sein dadurch das ich so unterschiedlich meine periode hatte das auch der eisprung später war als er sollte und es könnte sich um etwas verlängern der geburtstermin.Also ich finde sowas muß ein arzt doch wissen oder nicht????Bin ich zu besorgt oder sollte ich lieber wechseln obwohl der andere arzt meine vorgeschichte nicht kennt????
Bitte helft mir ich bin so durcheinander.
LIEBE GRÜßE an Euch alle
eure sanja


  Re: IST ES RATSAM DEN FRAUENARZT ZU WECHSELN??????
no avatar
   clema
schrieb am 25.12.2006 15:58
Hallo sanja,

ich kann Dich gut verstehen, dass Du Dich über Deine Ärztin ärgerst, wenn sie eine solche Aussage macht, besonders, wenn sie keine einleutende Erklärung abgiebt, warum sie sich verrechnet hat. (Man macht sich dann noch mehr Sorgen, ob alles in Ordnung ist, oder?) Wenn Du ihr nicht mehr vertraust würde ich wecheseln, weil man soll sich bei den Untersuchungen ja einigermaßen wohl und gut aufgehoben fühlen. Andererseits finde ich persönlich die Aussage wieder nicht so wild, dass ich gleich wechseln würde, wenn sie sonst in Ordnung ist. Es kann ja wirklich sein, dass Dein ES später war, oder?

Ich wünsch Dir alles Gute

Sabine


  Re: IST ES RATSAM DEN FRAUENARZT ZU WECHSELN??????
no avatar
   cm7971
schrieb am 25.12.2006 17:11
Hallo Sanja,

also wenn Du sonst zufrieden mit ihr bist, musst Du nicht wechseln.
Ich hatte auch einen unregelmäßigen Zyklus. Laut meiner letzten Periode wäre heute mein ET, aber durch den späteren ES ist der ET nun der 03.01.07.
Ich glaube innerhalb der ersten 12. Wochen muss der genaue ET berechnet werden, dass macht der FA anhand der Größe des Fötus, danach ist er zu gross um ihn genau zu messen. Dann wird nur noch anhand bestimmter Daten überprüft ob er sich zeitgerecht entwickelt. Also wenn Deine Ärztin den neuen ET noch nicht in den MUPA eingetragen hat, dann will sie vielleicht einfach nur die nächsten Messwerte abwarten.
Und im Notfall weise sie einfach darauf hin, dass der ET nicht stimmen kann.

Alles Gute.


  Re: IST ES RATSAM DEN FRAUENARZT ZU WECHSELN??????
no avatar
   KT
schrieb am 25.12.2006 22:49
Hi,

irgendwie versteh ich gerade Dein Problem nicht so recht. Denn irgendwie paßt der 27.6. ja auch nicht zu der von Dir gemutmaßten 10. SSW, denn wenn Du am 27.6 ET hättest wärst Du ja schon in der 14. SSW, genauer gesagt müßtest Du heute 13+5 sein. Und letzte Periode wäre so 20.9. und Empfängnis dann am 04.10. gewesen. Oder hast Du ET am 27.7.?
Außerdem fehlen ja ein paar Infos um die Situation beurteilen zu können.
Wie hat sie denn den ET berechnet gehabt? Anhand Deiner letzten Periode? Konntest Du ihr denn nicht sagen wann Dein ES war? Deine Gyn kann ja nicht wissen wann Du ES hattest, dass mußt Du schon selber wissen und ihr sagen. Wenn Du ihr das aber nicht sagen konntest ist es ja sowieso nur heiteres Rätselraten bei unregelmäßigen Zyklen, schließlich hat sie dann ja keine genauen Daten mit denen sie es berechnen könnte und kann nur den 1. ZT als Referenzwert annehmen und davon ausgehend den ET berechnen.
Jetzt kann man nurnoch versuchen anhand der Größe des Embryos zu mutmaßen wann der ES und somit auch der ET sein könnte. Schließlich kann auch der/die beste Gyn nur mit den Daten arbeiten die er/sie hat.
Wenn aber Dein ES genau feststeht ist die Größe des Embryos natürlich erstmal nicht sonderlich beruhigend und man kann nur abwarten ob es sich weiterentwickelt aber dafür kann ja Deine Gyn nichts.

Viele Grüße,
KT


  Werbung
  Re: IST ES RATSAM DEN FRAUENARZT ZU WECHSELN??????
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.12.2006 12:02
Hallo Sanja,

ich kann KT nur zustimmen.
Irgendwie passt dein ET nicht zu deiner SSW. Ich bin in der 13. Woche und habe meinen ET am 29.06.07.
Ich vermute auch auf Grund meiner Zykluslänge (ca. 40 Tage), dass sich der Termin noch mal um etwa 10 Tage nach hinten verschiebt. Aber bisher hat mein FA nichts geändert, da sich unser Nachwuchs planmäßig entwickelt.
Warte einfach ab. Allerdings, wenn du dich bei deiner FÄ nicht wohl bzw. missverstanden fühlst, dann überlege es dir mit dem Wechsel noch mal.

Rechne doch einfach mal selbst deinen ET aus, dann weißt du vielleicht mehr.

Grüße
nannipuuh




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020