Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  bin fix und fertig...
no avatar
   Meta
schrieb am 23.12.2006 20:09
Dumm
Hallo zusammen,

die die mich kennen werden gemerkt haben, das ich seit mehrerern Wochen nicht mehr im Forum war.

Ich hatte im Oktober berichtet das ich wg. Blutung im Krankenhaus war. Die Plazenta sitzt zu tief und es hatte sich ein Hämatom an der Plazenta gebildet. Nach 2 Wochen Bettruhe bin ich wieder arbeiten. Am 4. Arbeitstag wieder Blutungen. Darauf folgten 16 Tage Krankenhaus. Wieder das gleiche. Seit dem Krankenhausaufenthalt bin ich ich zu hause und darf vorerst nicht arbeiten.

Jetzt hatte ich vorgestern VU und siehe da ich habe Zucker im Urin. Ich habe auch 3 kg in 2 Wochen (insgesamt seit der Schwangerschaft 16kg) zugenommen. Gottseidank ist das Baby normal entwickelt (ca. 1600 g und 42cm groß) Ich esse so gut wie keine Süßigkeiten und sehr wenig Schokolade. Aber dafür habe ich Obst in Mengen verdrückt. Jetzt sollte ich das zu Hause weiter beobachten und mich dann nach Weihnachten wieder melden. Aber ich habe gestern und heute auch Zucker im Urin gehabt. Die Hebamme meine, ich muß absolut eine Zuckerfreie Diät machen. einiges hat sie mir schon erzählt aber ehrlich gesagt weis ich so gut wie nicht was ich essen soll und was nicht.

Was kann denn alles passieren, wenn der Zucker nicht runter geht?
Geht es nach der Schwangerschaft wieder weg?
Ich habe mir heute z. B. Kekse und Zwieback für diabetiker geholt, kann ich die essen?
Welche Obstsorten kann ich essen? Die Hebamme sagte mir ich darf z. B. Quitten und Pampelmuse essen. Was noch?
Wenn die SSDiabetis nicht weggeht, wird dann automatisch Kaiserschnitt gemacht?

Ich bin wirklich durch den Wind. Habe gestern fast nur geheult und weiß nicht so recht worauf ich achten soll, auf die Plazenta an der ein Hämatom ist oder auf eventuelle Diabetis.

Wer hatte das auch und kann mir ratschläge geben.

Danke das Ihr euch das ganze durchgelesen habt. Bin über jede Antwort dankbar.

ALLEN NOCH EINEN SCHÖNES WEIHNACHTSFEST!


  Re: bin fix und fertig...
no avatar
   *Joelle*
schrieb am 23.12.2006 20:33
Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen

Aber ich wünsche dir auch schöne Weihnachten und in ein paar Wochen haste es ja geschafft.

Ich würde auch strenge Diät einhalten - ich denke mal, so wie du es z. Zt. machst ist es auf alle Fälle richtig.


  Re: bin fix und fertig...
no avatar
   XEule
schrieb am 23.12.2006 20:40
Ersteinmal: Beruhige Dich. Nach den Feiertagen kontrolliert de rDoc Dich wieder. In der EndSS kann es eicht passieren, dass man zucker im urin hat und es kaum was bedeutet, einfach dass die Schranken zum passieren des Zucker gesunken sind, das ist soweit normal.

ABER ne SS-Diabetes könnte es auch sein. das wir nach Wrihnachten sicher getestet. Da gibt es einen entsprechenden belastungstest, den würde ich in jedem fall machen lassen. Solltest Du eine Ss-Diabetes haben, verschwindet die nach der Schwangerschaft sehr oft wieder. zunächst wird versucht Dich mit Diät vernüftig einzustellen und wenn das nicht ausreicht bekommst Du Insulin.

Das wichtigste hast Du schon geschrieben, das Kind ist zeitgerecht und normal entwickelt. Das wird bei schlechten Zuckerwerten noch genauer kontrolliert. Man nimmt das Verhältnis von Kopfumfang zu Bauchumfang, wenn der Bauch zu dick ist, muss man noch genauer hinschauen.

Sachen für Diabetiker kannst Du essen, Du schreibst Du hättest viel Obst gegessen. Manche Obstsorten enthalten sehr viel Fruchtzucker, da sollte man auch nicht soviel von essen. Ich habe vor meinem zuckertest so einen Jeeper auf Weintrauben gehabt, der Test war danach glatt falsch positiv.

Alles Libe
Eulenmama


  Re: bin fix und fertig...
avatar    amidala35
schrieb am 23.12.2006 20:59
liebe meta...

zum zucker kann ich dir leider nicht viel schreiben, aber das hat ja die eulenmama perfect gemacht. das einzige....ich hatte auch vor 2 wochen blutungen wegen eines hämatoms an der plazenta. das wäre was, wo ich dir was zu sagen könnte.

ich kann deine angst sehr gut verstehen und wünsche dir, dass es bald besser wird.

viele liebe grüsse

amidala Blume


  Werbung
  Re: bin fix und fertig...
no avatar
   Emmi75
schrieb am 24.12.2006 09:38
Huhu,

das mit dem Zucker im Urin habe ich auch seit drei Untersuchungen. Aber der Zuckerbelastungstest, der von meiner Gyn durchgeführt wurde, war in Ordnung. Ich habe eine Freundin gefragt (Ärztin), warum denn immer Zucker im Urin ist, aber der Glukosetest unauffällig ist. Sie sagte es gibt verschiedene Diagnosen, die aber alle nicht auf mich zutreffen würden (z. B. Nierenentzündung), außer eine: Schwangerschaft! Sie meinte, dass der Zucker nunmal in der Schwangerschaft anders abgebaut wird und dass das eben in manchen Schwangerschaften so ist. Ich soll mir keine Sorgen machen, solange der Glukosetest unauffällig ist.

Übrigens: Im Obst steckt teilweise ganz viel Fruktose, welches den Blutzucker auch extrem in die Höhe treibt! Obst statt Süßes ist ein Trugschluss. Ganz doll ist es z. B. bei Bananen, Äpfeln und Weintrauben. Wenn Du also so arg auf Deine Zuckerzufuhr achtest, solltest Du diese Obstsorten weglassen.

Alles Gute!


  Re: bin fix und fertig...
avatar    silwer
schrieb am 24.12.2006 21:48
Ein SS-Diabetes geht nach der Schwangerschaft wieder weg, also keine Panik deshalb. In ganz seltenen Fällen wird in der Schwangerschaft ein Diabetes Typ 1 oder 2 zufällig festgestellt, aber nur weil die Frauen auf Zucker untersucht werden, wäen sie nicht Schwangerschaft würden sie wenig später Symptome und dann die Diagnose bekommen.
Ein SS-Diabetes ist nicht zwingend ein grund für einen Kaiserschnitt. Nur wenn das Kind sehr groß ist.
Zum essen: Theoretisch darfst du alles essen. Bei uns auf Station bekommen die Schwangerschaft mit SS-Diabetes immer 18 BE pro Mahlzeit. 1 BE sind 12g Kohlenhydrate. Vollkornprodukte sind besser für den Blutzuckerspiegel als Weißmehlprdukte. Cola/Limo darfst du nur die Zuckerfreie.
Gib doch bei Google mal Diabetes ein, viell. findest du ein Diabtetiker-Forum. Die können dir genau sagen was wieviel BE hat und wie es auf den Blutzucker wirkt. Der einzige unterschied zwischen normalem Diabetes und SS-Diabetes ist der, das der SS-Diabetes nach der Entbindung wieder weg geht.

Gruß
Silwer




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021