Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Fruchtwasser-U. ja o.nein ???
no avatar
   Tascha
schrieb am 18.09.2006 20:04
Hallo,

eben hat mich mein FA angerufen. Ich war am Do. zur NT-Messung, US war unauffällig. Heute kam das Ergebnis der Blutentnahme mein Risiko liegt bei 1:336. Ich bin 33, also ist das Risiko einer Trisomie 21 erhöht. Ich bzw. wir müssen uns nun entscheiden ob ich eine Fruchtwasser- U. machen lasse. Ich glaube ich brauche diese Sicherheit ob Gesund oder eben nicht. Was ich mit dem Ergebnis anfange bzw. welche konsequenzen es für mich hat weiss ich nicht.

Was würdet ihr machen ??

Ich habe eben noch gelesen, das bei einem pos. Befund 90% einen Schwangerschaftsbbruch machen lassen. sehr treurig

Traurige Grüße

Tanja




  Re: Fruchtwasser-U. ja o.nein ???
no avatar
   Wunschpünktchen
schrieb am 18.09.2006 20:09
Raten kann dir da glaube ich keiner etwas.
DU mit deinem Mann müsst dir Gedanken machen, und zwar ganz konkret was du mit dem Ergebnis einer FU anfangen willst.
Erst dann kannst du eine Entscheidung treffen.

Ich habe mich gegen alles entschieden, weil du bei allem ja immer nur statistische Wahrscheinlichkeiten bekommst und egal was auch immer bei der FU rauskommt, du bekommst NIEMALS eine Garantie dafür das dein Kind gesund auf die Welt kommt!
Oder das es gesund bleibt.......



Aber ich kann gut verstehen wenn man mit dieser Ungweissheit nicht leben mag und sich für einen Abbruch entscheidet.

Ich wünsche dir viel Glück und viel Kraft DEINE Entscheidnung zu fällen!




  Re: Fruchtwasser-U. ja o.nein ???
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 20:11
Hallo Tanja

Dies ist ein heikles Thema, wie ich finde. Ich habe meine eigene Erfahrung gemacht, vor allem in der Familie. Da haben wir den fall dass die NF MEssung auffällig war und trotzdem alles ok und ein kerngesundes kind raus kam und dann haben wir das Gegenteil erlebt. Also wenn du weißt, dass dich die Untersuchung beruhigt, dann würde ich sie machen lassen. Ich denke, dass mit hoher wahrscheinlichkeit alles gut gehen wird. Leider kann man in dieser sache keinen guten rat geben.

du wirst dich richtig entscheiden, egal wie.
Alles erdenklich gute. Ich kann dich aber verstehen, ich muss auch gerade wichtige entscheidungen treffen, die mein baby und meinen sohn betreffen.

lg, alex


  Re: Fruchtwasser-U. ja o.nein ???
no avatar
   Steffi1972
schrieb am 18.09.2006 20:21
Hallöchen!!!

Ich hoffe, ich kann dir ein bißchen weiter helfen.
Also ich habe auch diese sogenannte NT Messung machen lassen, mein Risiko lag danach bei 1:5800, da war ich auch 33Jahre alt.
Ich hab mich völlig darauf verlassen, auch ein Organscreening war völlig unauffällig, 3D auch.
Und am 30.06. wurde Amy geboren, mit Trisomie 21.
Die ersten Wochen dachte ich mein Leben wäre vorbei, warum ich usw.
Jetzt ist die kleine Maus schon 11 Wochen alt und es ist gar nicht so schlimm. Ich habe mich auch gefragt was wäre wenn ich es gewusst hätte, Amy wäre jetzt bestimmt nicht auf der Welt. Nun denke ich anders, ich würde bei einer erneuten Schwangerschaft keine FU machen lassen weil es keine Konsequenzen für mich hätte.
Ein Organscreening halte ich für sinnvoll, einfach für den Fall das gleich etwas nach der Geburt etwas für das Kind getan werden könnte wenn etwas nicht in Ordnung wäre.
Kannst mich gern per PN kontaktieren.

Liebe Grüße, Steffi


  Werbung
  @Steffi
no avatar
   Wunschpünktchen
schrieb am 18.09.2006 20:37
Genau solche wie Deine Geschichten sind es, die mich eben auch dazu bewogen haben nichts machen zu lassen und zu nehmen was kommt!

Eine Grantie gibt es eben niemals im Leben, für garnichts und zu keiner Zeit!

Schön das du mit Deiner Mausi gklücklich bist.
Alles Liebe weiterhin für euch!




  Re: @wunschpünktchen
no avatar
   Steffi1972
schrieb am 18.09.2006 20:43

Das ist lieb von Dir, danke schön.
wünsch Dir auch alles Gute.

Liebe Grüße, Steffi


  Re: Fruchtwasser-U. ja o.nein ???
no avatar
   Tascha
schrieb am 18.09.2006 21:07
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Ich glaube selbst wenn die Fruchtwasser-Unters. eine Trisomie ergeben würde, würde ich nicht zwingend abtreiben. Aber ich hätte gewissheit und kann mich mit dem Gedanken ein "behindertes" Kind zu haben auseinandersetzen, und schon im Vorfeldt alles mögliche in Erfahrung bringen.

Mein Mann hatte schon vor dieser Schwangerschaft die Meinung alles anzunehmen wie es kommt, nur das ich den Hauptteil der Arbeit, Betreuung, Förderung etc. zu tragen hätte.

Die nicht mehr ganz so traurige

Tanja




  Re: Fruchtwasser-U. ja o.nein ???
avatar    silwer
schrieb am 18.09.2006 21:28
Ich sehe das genauso wie du. Die einzige Konsequenz für mich wäre gewesen das ich darauf Vorbereitet gewesen wäre und sonst nichts.
Deshalb haben wir uns gegen NT-Messung usw. entschieden.
Ich glaube ich hätte auch keine FU machen lassen wenn irgendwas auffällig gewesen wäre. Ich hätte zu viel Angst gehabt davor, auch wenn das Abortrisiko eigendlich sehr niedrig ist.
Wir haben lange für unseren Krümel gekämpft und würden uns nie gegen das Kind entscheiden. Egal ob gesund oder nicht, es ist unser Kind und wir werden es auf seinem Weg begleiten, egal wie der auch sein wird.

Gruß
Silwer




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020