Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 19:59
Hallo an euch alle
Ich bin ca. 7 Woche mit meinem 2ten kind schwanger, dieses mal ist es auf natürlichem Weg passiert. Mein Mann und ich haben wirklich nicht oft miteinander ge...., was man sich ja vorstellen kann. Ich habe nie damit gerechnet, ich freue mich nun riesig, aber der Terror hier zu Hause macht mich fertig. Die Schwangerschaft meines Sohnes war auch schon die Hölle und ich habe immer angst um ihn gehabt. Mein mann rastet immer mehr aus und vorhin ist es eskaliert. Ich will wirklich gehen und mit meinem sohn und baby neu anfangen, aber ich habe zu viel angst vor meinem mann. es tut alles so weh und nach meinem weinen heute den ganzen tag habe ich eine riesen angst mein baby zu verlieren, es ist bestimmt nicht gut, wenn man sich so viel aufregt und nur weint usw.

das verpacke ich nicht auch noch, wenn meinem 2 baby was passiert

danke fürs zuhören und lieben gruss
alex


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
avatar    Rubin80
schrieb am 18.09.2006 20:09
Das klingt als hättest du ein ernstes Problem. Glaubst du ihr hättet mit einer Paartherapie noch eine Chance?
Ich weiß nicht genau was du meinst wenn du sagst dass die Situation "eskaliert", aber wenn Gefahr für dich und dein Baby besteht solltest du gehen. Zumal es für deinen Sohn auch traumatisch sein muß "Terror" zu erleben.
Hast du mal über ein Frauenhaus nachgedacht? Das ist anonym und kann durchaus weiter weg sein.
Lg Rubin




  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   cm7971
schrieb am 18.09.2006 20:11
Liebe Alexandra,

tut mir sehr leid, sowas zu lesen. Kann mir nicht mal vorstellen wie schlimm das ist. Allerdings geht es ja so auch nicht weiter. Wenn ihr Zwei das nicht wieder in Ordnung bringen könnt, musst Du Dir Hilfe suchen und Deinen Mann verlassen.
Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.




  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Wunschpünktchen
schrieb am 18.09.2006 20:13
Keine Ahung warum es bei euch kracht und was du unter eskalieren verstehst...
Aber wenn du das Gefühl hast dort nicht bleiben zu können oder zu wollen dann geh und hol Dir Hilfe, für dich und für deine Kinder!!!!!!

Geh zum Beispiel zum SKF ( Sozialdienst Katholischer Frauen) gibts eigentlich überall, oder zur Caritas oder Pro Familia und schiuldere denen worum es geht, und dann lass dir helfen, notfalls erstmal mit dem Frauenhaus und von da aus dann weiter sehen.

Wie sieht es aus mit deiner Familie, Freude?????

Und keine SOgrne, Frau schafft es auch ohne Mann, habe bereits meine erste Schwangerschaft allein durchgestnanden und war dann 6 Jahre allein erziehend, und muss leider auch die jetzige Schwangerschaft allein durchstehen weil ich mich vor 4 Wochen von meinem frisch angehtrauten Mann getrennt habe........

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir alles Liebe!




  Werbung
  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 20:14
hallo und danke für die antwort.

also es ist schon erst bei uns, wir haben so eine art therapie auch schon einmal gemacht. wir waren einige male da, aber es hat nur kurz angehalten. mein mann tut mir so doll weh, es ist kaum auszuhalten und unser sohn kriegt alles mit. ich habe nur so eine angst, dass er seine drohungen wahr macht. wir wären ja finanziell erst einmal weiter von ihm abhängig und das will ich nicht, aus angst. ich habe heute ein frauenhaus angerufen und wenn mein mann nächste mal arbeiten ist, würden die mich abholen. die schwester einer freundin wäre auch bereit uns aufzunehmen, da wäre ich nicht so fremd, aber da ist es auch unsicher, sie hat selber eine trennung hinter sich und 3 kinder.

lg,alex


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 20:16
vielen dank für deine antwort. weisst du, ich lese hier so gerne und man hat mir auch in meiner ersten ss so geholfen. es tut nur so weh, wenn man von den anderen paaren liest..ich war auch in meiner ersten ss so alleine undhatte nur angst
alles gute für dich


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Silki
schrieb am 18.09.2006 20:16
Ertstmal tut mir das sehr leid, was da bei Dir zu Hause passiert! Ich finde die Idee mit dem Frauenhaus super, da sin kompetente Leute die Dir und Deinen Kindern helfen! Die Adresse ist anonym, so dass Dein Mann da auch nicht finden wird. Du mußt wahrscheinlich die Telfonnummer über die Auskunft erfragen.
Viel Glück!


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 20:18
danke für deine antwort. ich habe auch vorhin ein frauenhaus angerudfen, aber ich will unbedingt warten bis mein mann arbeiten ist, bevor ich gehe. ich war einige male schon weg bei familie usw, aber er terrorisiert mich da übreall und droht mir bis ich wieder nach hause gehe. die schwester einer freundin hat mir vorhin ihre hilfe angeboten, bei ihr könnten wir erst einmal leben.
ich will es auch durchziehen, aber mein mann macht wieder den schlimmern terror.
wie schaffst du das denn? warst du nicht auch so traurig und hast angst um dein baby gehabt?
darf ich dich fragen, wieso man sich von seinem frisch angetrauten ehemann trennt?
lg, alex


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 20:19
auch dir vielen dank!

Ich kann nur immer wieder sagen, dass alle Frauen die anständige männer haben echt glücklich sein müssen. Ich gönne es allen und wünsche euch alles gute.

lg, alex


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
avatar    Rubin80
schrieb am 18.09.2006 20:24
Ich glaube du kannst finanzielle Hilfe beim Staat beantragen. Da müßten dir die vom Frauenhaus bei den Anträgen helfen können, so dass du eben NICHT finanziell abhängig bist.
Wenn er dir weh tut wird er nie ein guter Vater und Mann sein, es tut mir leid, aber ich habe gehört dass sich so etwas meistens nicht ändert.
Zur Schwester deiner Freundin würde ich nicht gehen, da würde er dich vielleicht finden. Viel sicherer und mit professionellerer Hilfe wäre glaub ich das Frauenhaus
Lg Rubin



Beitrag geändert am : (Mo, 18.09.06 20:27)


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Alexandra22
schrieb am 18.09.2006 20:27
Ich meinte, die schwester meiner freundin. da vermutet er mich nicht, aber ich weiss nicht, ob ich ihr das mit ihren 3 kindern zumuten kann?
alles nicht leicht. eine entscheidung muss ich treffen, die angst meinem sohn und uach dem ungeborenen kind zu schaden steigt immer mehr


  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
avatar    Rubin80
schrieb am 18.09.2006 20:28
Lies nochmal meinen geänderten Beitrag! Ich meinte natürlich die Schwester deiner Freundin, sorry.




  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   zuka
schrieb am 19.09.2006 07:51
oh je, das tut mir wirklich leid traurig
ich kenn eure probleme nicht, deshalb kann ich mir kein urteil erlauben oder schon mal gar nicht einen tipp geben.
tu das, was für dich, dein baby und deinen kleinen am besten ist,
nimm dir zeit und abstand und dann guck was die zeit bringt.
fühl dich gedrückt knuddel du schaffst das!




  Re: Hoffentlich verliere ich mein Baby nicht
no avatar
   Nettimaus
schrieb am 19.09.2006 12:26
Hallo Alexandra22

Ich kann Dir nur Raten so schnell wie möglich zu verschwinden. Schon alleine Deinem wegen Deinem Kind und auch wegen dem ungebohrenen Baby. Streß ist nicht gut in der Schwangerschaft. Ich denke ein Frauenhaus wäre auch erst mal das beste. Die können Dich Beraten wie es weiter gehen soll und Du bist erst mal vor deinem Mann sicher.

Ich wünsch Dir gaaaaaaaaaaanz viel Kraft und Glück.

Alles Liebe
Nettimaus






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020