Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  etwas sport in der schwangerschaft???
no avatar
   zauberfee2004
schrieb am 18.09.2006 11:50


Hallo Ihr Lieben,winken

da ich momentan tierische Probleme mit meinem Rücken habe und der Halswirbelsäule
möchte ich mich gern etwas bewegen.
Ich denke so an fahrrad fahren (mäßig) oder leichtes joggen.
schwimmen ist ja eh erlaubt, richtig?
Da es mir kreislaufmäßig prima geht und auch sonst fühl ich mich fit,
frage ich mich, wie Ihr es so haltet?

Schadet es, wenn ich leicht jogge oder fahrrad fahre?Hilfe




  Re: etwas sport in der schwangerschaft???
no avatar
   cm7971
schrieb am 18.09.2006 11:57
Also bis zur 18. SSW bin ich jeden Tag Rad gefahren. Dann fingen leider vorzeitige Wehen an. Solange es Dir und dem Baby gut geht denke ich kannst Du Sport machen. Nur nicht überanstrengen!!!




  Re: etwas sport in der schwangerschaft???
no avatar
   mini27
schrieb am 18.09.2006 12:02
sport ist im allgemeinen sowieso ratsam - joggen aber gerade am anfang wegen der erschütterung eher nicht - vielleicht eher walking?

viel spass bei der bewegung
mini




  Re: etwas sport in der schwangerschaft???
no avatar
   zuka
schrieb am 18.09.2006 12:17
mhm, wenn du probleme mit dem rücken hast, würde ich das laufen eher weg lassen
oder, wie mini schreibt, auf walken umsteigen.
wenn du ein rückenfreundliches fahrrad hast, spricht nix gegen einen ausflug, sofern es dir gut geht und du keine schmerzen hast.
schwimmen ist für deinen rücken sicher das beste.
allerdings kannst du auch bei deiner KK nach fragen, denn es gibt bestimmte kurse für schwanger mit rückenproblemen.
gute besserung!




  Werbung
  Re: etwas sport in der schwangerschaft???
avatar    BöhseYvi
schrieb am 18.09.2006 13:04
Es spricht gar nix gegen Sport, ist halt nur die Frage welcher grins Ich bin in der 17. Woche und reite noch, die Erschütterungen machen GAR NIX sagt mein FA - beim Joggen ist eher das Problem dass man leichter umknickt und dass man schnell außer Puste kommt - und das soll man auf keinen Fall.

Sonst kannst Du klar Radfahren (vielleicht nicht grad Geländemäßig), walken (mir wär Joggen zu anstrengend grins) und natürlich schwimmen!




  Re: etwas sport in der schwangerschaft???
avatar    Candia
schrieb am 18.09.2006 13:06
Gegen Sport ist an sich gar nichts einzuwenden, ich bin bis zur 11.SSW ungefähr auch noch weiter gejoggt, bin jetzt aber auf meinen Homestepper umgestiegen, weil das Laufen mit ständigen Pipi-Pausen keinen Spaß mehr machte Ich werd rot
Wenn du aber eh Rückenprobleme hast, ist das vielleicht nicht so gut...dann würde ich doch lieber Radfahren an deiner Stelle.
Viel Spaß smile

LG Tina




  Re: etwas sport in der schwangerschaft???
no avatar
   fiedies
schrieb am 18.09.2006 13:48
Hallo!

Ich bin Triathletin und hab vor der Schwangerschaft diesen Sport fast leistungsmäßig ausgeübt.
In den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft habe ich fast nur geschlafen weil ich so müde war!
Dann aber wurd ich wieder super fit und war schwimmen, locker Rad fahren und auch locker laufen. Eben so wie es Spass gemacht hat und ich mich wohl gefühlt habe!
Das Laufen und Rad fahren habe ich etwa in der 20. Schwangerschaftswoche eingestellt weil dieser Sommer so heiß war und ich durch die Hitze das Gefühl hatte, kaum Luft zu bekommen. Schwimmen geh ich mit Badeschutztampons immer noch!
Gegen Sport spricht überhaupt nichts, übertreiben darf man halt nicht! Und man sollte nicht unbedingt einen zu strurzgefährdeten Sport ausüben!
Sport verhindert auch die Entstehung von Krampfadern, von Ödemen (also Wasseransammlungen) und Kreuzschmerzen mir geht es in meiner Schwangerschaft blendend - hab gar keine Probleme.

Liebe Grüße,
Elfie.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020