Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Utrogest oder Crinone?
no avatar
   Shiny
schrieb am 15.09.2006 20:58
Hallo,

ich hab gleich noch eine Frage an Euch:

Im Moment nehme ich noch Utrogest, aber die Kasse bezahlt das wohl nicht mehr in der SS, sondern nur das Crinone.
Nimmt das jemand von Euch? Ist das besser?
Der einzige Vorteil den ich bis jetzt daran sehe ist das, das man es nur einmal täglich nimmt.

Wenn ich jetzt wechsele, nehm ich dann das Utrogest mittags das letzte mal und abends dann Crinone, ja?
Das ist dann nicht zu viel, da ja diese Abenddosis bis zum nächsten Tag abends reicht? Aber irgendwie gehts ja gar nicht anders...

Herzlichen Dank
Lg, Shiny




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   LeeLee
schrieb am 15.09.2006 21:07
Hab ich noch nie gehört, dass das eine bezahlt wird und das andere nicht.

Ich würde Utrogest immer vorziehen. Mit Crinone hast du nur so ein ekliges Gekrümel. Man muß es nachher wieder rauspopeln, weil es manchmal von alleine nicht wieder rauskommt.

Utrogest ist auch viel günstiger als Crinone. Wüßte nicht, warum die KK das Teure bezahlt und das günstige nicht Ich hab ne Frage




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   Shiny
schrieb am 15.09.2006 21:16
Hallo Susanne,

das hat mir die Schwester beim Doc so gesagt. Keine Ahnung....
Musste ich ja erstmal so glauben.
Wenn ich das so lese, werde ich wohl gar nicht erst damit anfangen...

LG, Shiny




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   LeeLee
schrieb am 15.09.2006 21:40
Ich habe leider keine Belege mehr. Aber ich meine beim Utrogest mußte ich in der Schwangerschaft auch nur die Rezeptgebühr bezahlen.

Ob Utrogest oder Crinone ist Geschmackssache. Aber wie gesagt, ich würde Utrogest vorziehen.




  Werbung
  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   noahline
schrieb am 15.09.2006 21:48
Hallo,
also ich habe Utrogest von der KK bezahlt bekommen.
Und wenn nicht, hätte ich es auch selbst bezahlt. Man muss es ja nur bis zu 10 SSW nehmen und das wäre es mir wert.

Lieber Gruss




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   Shining
schrieb am 16.09.2006 07:10
Guten Morgen,

nach Festellung der Schwangerschaft, musste ich auch nur noch die Rezeptgebühr für Utrogest zahlen.

Grüße
Shining




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   MSiggi
schrieb am 16.09.2006 07:50
Halli hAllo,
also ich musste im Feb. auf Crinone wechseln und bekam dieses dann von der Kasse bezahlt in der SS.
Aber da ich die FG im April kurz nach dem Medi-Wechsel hatte (bei meiner Tochter bekam ich beim absetzen von Utrogest Blutungen), fragte ich mal meinen Arzt und er meinte... Crinone geht nicht so gut ins Blut wie Utrogest.
Also wenn Du eine starke Gelbkörper Schwäche hast so wie ich würde ich bei Utrogest bleiben!

LG Mau




  Re: Utrogest oder Crinone?
avatar    silwer
schrieb am 16.09.2006 09:54
Ich hab auch von Transfer bis Test Utrogest 3x2 genommen und nach dem pos. Test hat der Doc mir Crinone verschrieben. Da der Wirkstoff der gleiche ist müßte eigendlich beides von der Kasse bezahlt werden.
Einziger vorteil war für mich das ich es nur 1x tägl. nehmen mußte, angenehmer war das Utrogest. Das löst sich auf und gut ist, etwas vermehrten Ausfluß hatte ich davon, das war´s. Das Crinone wird irgendwie so gummiartig. Und bei mir ist es nicht von alleine rausgekrümelt sondern hat sonen Pfropf gebildet, war echt unangenehm und das rauspulen war ekelig!
Nach der Erfahrung muß ich sagen, wenn wir irgendwann nochmal eine ICSI machen will ich lieber Utrogest.
Den wechsel von Utro auf Crinone hab ich so gemacht wie du schon geschrieben hast. Das ist dann nicht Überdosiert weil das Utogest von Mittags ja abends abgebaut ist.

Gruß
Silwer


  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   Fini
schrieb am 16.09.2006 09:55
Hallo,

also ich bekam Utrogest nach feststellen der Schwangerschaft auch von der KK bezahlt. Mußte halt pro Packung die 5,00 € Rezeptgebühr bezahlen. Davor, klar, in der Kiwu-Behandlung mußte ich alles selber zahlen.




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   diemaus
schrieb am 16.09.2006 10:38
Hi,

nachdem mein Progesteronwert anfangs (Kryo) zu niedrig war, habe ich bis 12. SSW Crinone plus Utrogest (oral) genommen.

Utrogest kann man ja "oben und unten" einnehmen.

Beides ist ok da gleicher Wirkstoff, aber Utrogest ist definitiv günstiger. Welche Dosis hängt ja von den individuellen Werten ab, ist also Doc-Sache.

Liebe Grüße


diemaus


  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   Shiny
schrieb am 16.09.2006 12:19
Hallo,

danke für Eure Antworten.
Werde beim Utrogest bleiben, - wenn ich das so lese....
Wenn ich es selbst bezahlen muss ist es auch egal. Das ist es schon wert und sooo teuer ist es ja nun auch wieder nicht.

Danke Euch!
LG, Shiny




  Re: Utrogest oder Crinone?
no avatar
   Dagmar
schrieb am 16.09.2006 13:23
hallo, mach dich nicht verrückt, du weist doch wer ich bin zwinker , wenn es geht bleib bei utrogest.

alles gute weiterhin!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020