Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  SSKrimi
avatar    kaylalein
schrieb am 13.09.2006 07:55
Hallo meine Lieben!
Ich dreh noch durch. Meine Ärztin hat gestern wieder angerufen und mich super verunsichert.
Ich hatte am 7.9. meinen 1. BT mit 51,6 HCG und 12 Progesteron und am 11.9. den 2. BT mit 415 HCG und 11,7 Progesteron. Meine Ärztin meint jetzt aufgrund dessen, dass der Progesteron Wert gefallen ist, dass es sich um eine Eileiterss handeln könnte und hat mir am Telefon erklärt wie eine Eileiterss operiert wird???!!!
Außer leichten Schmierblutungen habe ich aber keine Anzeichen, wie z.B. Schwindelanfälle oder Unterleibsschmerzen. Ich kenn mich jetzt gar nicht mehr aus und bin total verunsichert. Hattet ihr bei einer intakten ss auch vielleicht so einen niedrigen Progesteronwert? Ich nehme 2 x pro Tag Tabletten und 1 x ein vaginal Zäpfchen fürs Progesteron.
Kann ich trotzdem noch Hoffnung haben - also meine Ärztin hat mir den Mut genommen traurig
Alles Liebe Kaylalein


  Re: SSKrimi
no avatar
   weve
schrieb am 13.09.2006 08:04
Hallo Kayla,

also ich hatte auch einen niedrigen Progesteronwert... und alles ist in ordnung jetzt. Er ist sogar wieder gestiegen. Ich nehme 4x2 Utrogest und 2x Progesteron i.m (Spritze) wöchentlich

lg
weve



Beitrag geändert am : (Mi, 13.09.06 08:05)


  Re: SSKrimi
avatar    Candia
schrieb am 13.09.2006 08:11
Mensch, was für ein Krimi traurig Ich kenne die Situation leider, hab genau das auch schon 2 x mit gemacht traurig
Leider kann ich dir nichts positives erzählen, bei mir waren beide Schwangerschaft nicht intakt (HCG war immer gut, aber Progesteron und E2 zu niedrig, dadurch hatte ich beide Male Blutungen).
Allerdings waren es auch keine Eileiterschwangerschaft, trotz der Blutungen, und ich mußte nicht operiert werden, der HCG ist beide Male nach einem kurzfristigen Anstieg dann doch noch von alleine gefallen und die Schwangerschaft sind abgegangen.
Tut mir leid, dass ich dir nichts anderes erzählen kann traurig

Allerdings kann sich deine Schwangerschaft ja auch durchaus noch stabilisieren, du mußt wohl einfach abwarten - so schwer das ist streichel

ich drück dir feste die Daumen

LG Tina




  Re: SSKrimi
no avatar
   birgitt b.
schrieb am 13.09.2006 08:34
also ich weiß nicht......dein hcg ist vorbildlich gestiegen (mehr als die nötige verdoppeling!!!) und das tut er bei einer Eileiterschwangerschaft ja eben nicht. und das progesteron ist auch nur minimal gefallen......vielleicht auch eine kleine unsicherheit beim labor????

schmierblutungen haben viele in der ss.......nimm mal dein progesteron weiter und gib die hoffnung nicht auf....viele ärzte machen panik, wo sie eigentlich nicht angebracht ist!

mehr als abwarten kannst du blöderweise eh nicht!

alles gute!!!!




  Werbung
  Re: SSKrimi
no avatar
   noahline
schrieb am 13.09.2006 09:01
Also eigentlich ist ja dein HCG-Wert gut gestiegen.
Vielleicht sollte Sie lieber den Progesteronwert mit Utrogest unterstützen und ggf. auch die GMS mit Progynova, anstatt Dich wuschelig zu machen..

In der 6 SSW (also nächste Woche) kann man bei Dir ja bereits mit einem guten US erkennen, ob sich eine Fruchthöhle angelegt hat in der Gebärmutter. Bis dahin würde ich auf alle Fälle mal positiv denken und alles für eine schwanger tun.

Lass Dich nicht verunsichern. Ich drück dir jedenfalls die

Lieber Gruss






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020